Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren
Beteiligte Autoren:
Lokleitung, Tw 17

Sentimento grandioso per Italia, Teil 4 (30 Bilder 4,3 MB)

Startbeitrag von Lokleitung am 31.08.2009 20:49

Machen wir weiter mit dem vierten Teil meines Reiseberichtes. Am Vormittag des 13. August 2009 hatte ich mir einen Besuch im Bahnbetriebswerk der ACT vorgenommen. Es befindet sich im Stadtteil Santa Croce von Reggio Emilia.

Zur Orientierung hab ich zuerst mal den gleichnamigen Bahnhof besucht. Man hat ihn sehr schön modernisiert und ein zweites Gleis hingebaut.
Man nutzt aber trotzdem nur den Hausbahnsteig, und die Unterführung zum zweiten Gleis war vergittert und vermüllt und strahlte den unnachahmlichen Geruch eines Bahnhofklos aus ***würg***.

Im Personenverkehr lief der ALn 079:




Das Bw ist ein ganzes Stück vom Bahnhof Santa Croce entfernt; es liegt etwa auf halbem Weg zwischen dem Hauptbahnhof und Bf S. Croce an der Strecke nach Guastalla. Nachdem ich gefragt hatte, ob ich hier ein paar Bilder machen darf (und mein Pseudo-Italienisch offenbar verstanden wurde) erlaubte man mir dies, ich sollte aber auf die rangierenden Fahrzeuge aufpassen.


Das Bw der ACT ist eine wahre Fundgrube für ....


....ach, eigentlich für alles.

Ich hätte nie erwartet, hier so viele alte Fahrzeuge und betriebsfähige Loks anzutreffen. Am Rande eines Schuppens, dessen Bausubstanz nicht mehr die beste war, wartete dieser Kranwagen auf die Zukunft:




Der nebenan mit Blechverglasung stehende Wagen mit der Nummer 9002 war wohl mal ein Triebwagen oder Beiwagen:




Dahinter stand im Schuppen, stark eingestaubt und sicher schon lange nicht mehr benutzt, die FRE 21, ein kleiner Dampfer (Ich weiß, dass die Perspektive mancher Bilder hier nicht wirklich optimal ist, aber es ging stellenweise sehr eng und verwinkelt zu):




Auch ein echter Schienenbus war da, er trägt die Nummer 2002:




Über die Inneneinrichtung sollte vor dem nächsten Einsatz mal kurz drübergewischt werden:




Von diesen Dieseltriebwagen (Baujahr 1959) hatte die ACT sechs Stück, erhalten ist hier der ALn 2455:




Nicht mehr vorhanden sind übrigens die einst sechs MAK GDT, die die ACT in den siebziger Jahren von den Osthannoverschen Eisenbahnen übernommen hatte - zum Teil sind sie ja nach Deutschland zurückgekehrt.

Der nebenstehende Museumsfuhrpark aus mindestens drei vierachsigen Personenwagen, einem zweiachsigen Postwagen und einem zweiachsigen Güterwagen mit hochgesetztem Bremserhaus kann sich unbedingt sehen lassen und trägt durchweg die Eigentümerbeschriftung der Ferrovie Nord Milano FNM::




Das Bremserhaus war mir ein eigenes Foto wert:




Der BP 4102 ist offenbar ein Steuerwagen. Mir gefiel die optische Verwandtschaft mit den ehemaligen ETA 515 der DB besonders gut:




Hier steht das, womit die ACT heutzutage ihre Brötchen verdient - von den elf vorhandenen G2000ern waren sieben anwesend. Während links die G 2000 23 noch das ACT-Logo auf der Front trägt, hat man es auf der G 2000 19 bereits entfernt. Auf beiden Loks war allerdings schon das "AT" am Ende der Loknummer durch das "ER" ersetzt, das die Loks der FER tragen:




Die Dieselloks der ACT sind übrigens sauber durchnummeriert. Meist besteht die Loknummer aus vorangestellter Leistung in PS und einer über alle Baureihen fortlaufenden Ordnungsnummer.

Vor zwei Jahren hatte ich die dieselelektrische DE 122 010 noch in Reggio im Einsatz gesehen. Dieses Mal stand sie, ohne Spitzenlichter, im hintersten Eck eines Schuppens.

Die ACT besitzt angeblich noch eine baugleiche Lok mit der Nummer 009, obwohl ich von der DE 122 009 noch nirgends auch nur ein einziges Bild gefunden habe.


Meist wird eine der Loks mit ehemals Schweizer Waggons als Wendezug im Schülerverkehr zwischen Reggio und Scandiano eingesetzt, zeitweise fährt man auch mit den beiden DE 145 012 und 013 (die ich beide in diesem Jahr hier nicht angetroffen habe) als Sandwich:




Im gleichen Schuppen standen auch - ebenso eingezwängt - die beiden Loks, an denen mein Herz hängt - die Lollos. Die ehemalige 216 006 hatte ich am 20. Juni 1981 auf ihrer Überführung nach Italien in Rosenheim zum ersten Mal erwischt:




Heute trägt sie die Nummer 1900 007 und findet als Reservelok Verwendung. Wofür ist mir auch nicht ganz klar, denn eigentlich sollte der vorhandene Lokbestand dreimal ausreichen, um die Verkehrsleistungen abzudecken. Aber es ist wohl müßig, hier mit deutschen Maßstäben zu messen. Eins steht fest - wegen Lokmangel fällt hier kein Zug aus:




Die ehemalige 216 001 der DB war mir zum ersten Mal am 16. Juni 1981 im Bw Gelsenkirchen-Bismarck begegnet:




Vor zwei Jahren stand sie - nunmehr als 1900 008 - im Freigelände des Bw Reggio S. Croce (leider durch eine Scheibe fotografiert und daher mit Fleck im Bild):




Anfang des Jahres hat man ihr bei der ACT den Original-DB-Look der sechziger Jahre verpasst, und sogar wieder DB-Logos draufgeklebt. So wird man sie wohl als Museumslok erhalten - sie strahlt und glänzt, und ich denke, man kann sie für Fotozüge mieten:




Doppelte Nummerierung, einmal am Rahmen...




...und am Aufbau:




Schade, dass die Lollos nicht etwas "fotografierbarer" standen. Ein Blick in den Führerstand mit den Italien-typischen Sesseln mit der luftigen Bänderbespannung:




Busenfreundinnen:




Dies ist die Lok mit der Nummer "1" - die 260 001 wird vermutlich nur für den Bw-Verschub benutzt:




Draußen sonnte sich die 850 006. Diese vierachsige Henschel stammt von der Butzbach-Licher-Eisenbahn und trug dort bis 1980 die Betriebsnummer V85:




Ein Blick in die andere Richtung offenbarte den ALn 080 und daneben die FER 220 074, die hinter einem der alten Steuerwagen abgestellt war:




Auch die Lok mit der Nummer 2 war da - 260 002 ist wie ihre Schwesterlok ähnlich der ehemaligen Baureihe 225.7000 der italienischen Staatsbahn. Dahinter einer der einst Schweizer Personenwagen, die man im Schülerverkehr einsetzt:




Von den vierachsigen Henschel-Maschinen besitzt die ACT vier Stück (850 003 bis 006). Die 850 003 wurde ursprünglich als Lok 4 an die Söhrebahn abgeliefert und lief Anfang der siebziger Jahre - nachdem die DB den Güterverkehr auf der Söhrebahn übernommen hatte - als DB 279 001. Schon 1971 wurde sie von der DB als "Splittergattung" abgestellt und an die ACT verkauft:




Fabrikschild, Eigentümerschild und Nieten:




Wer genau hingesehen hat, hat nebenan etwas schwarzes entdeckt. Auch hier gibts - vom gleichen Hersteller - Fabrikschild, Eigentümerschild und Nieten:




Die T3 befindet sich offenbar in recht gutem Zustand und wird für seltene Sonderfahrten benutzt:




Am anderen Ende des kleinen Bw standen noch diese Wagen abgestellt. Sie hatten offenbar auch schon ihre besten Zeiten hinter sich, aber vielleicht kann man ja nochmal was daraus machen...




Soviel für heute von meinem kleinen Rundgang durch das Bw der ACT. Mille Grazie auch an die freundlichen Mitarbeiter, die mir diesen Rundgang ermöglicht haben.


Wird fortgesetzt.




Edit 16.11.2012: verloren gegangene ImageShack Bilderlinks durch Abload ersetzt.

Antworten:

Schön,...

...hat man diese Lok gemacht. Das mit den DB Logos und der V160-Nummer find ich ja genial.

Das Bw sieht sehr interessant aus. Wieviel cm Staub sind den im dem Schienenbus da ? :D

Und wie gewohnt, Schöne Bilder. Danke fürs Einstellen.

MfG
Tw 17

PS: Ich wollte halt nicht mehr zum dritten Mal mitm Reisebus in das gleiche Hotel, dass ewig weit vom nächsten Bahnhof entfernt liegt. Wäre halt ein reiner Badeurlaub geworden und nur mit wenigen Bildern, daher bevorzugte ich die Nordsee.

von Tw 17 - am 31.08.2009 21:05

Re: Schön,...

Zitat

PS: Ich wollte halt nicht mehr zum dritten Mal mitm Reisebus in das gleiche Hotel, dass ewig weit vom nächsten Bahnhof entfernt liegt. Wäre halt ein reiner Badeurlaub geworden und nur mit wenigen Bildern, daher bevorzugte ich die Nordsee.

Okay, das sind natürlich gute Gründe. Mit dem Bus nach Italia wollte ich auch nicht. Und ich hab den Vorteil, dass ich mir meine Hotels meist selbst aussuchen kann ;-)

von Lokleitung - am 31.08.2009 21:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.