Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Leutershausen OEG-Bahnhof, Das Biergleis, Lokleitung, Führerbremsventil

Bevor sich wieder einer aufregt über verspätete Züge und verpaßte Anschlüsse

Startbeitrag von Führerbremsventil am 18.09.2009 07:31

Heidelberg
Mann von OEG-Zug überfahren
Bei einem Straßenbahnunfall ist heute am frühen Morgen ein Mann ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Mann auf freier Strecke in der Nähe der Haltestelle Fachhochschule von einem OEG-Zug erfasst; er starb noch an der Unfallstelle. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Wegen des Unfalls kommt es bis in den Vormittag hinein zu Verzögerungen im OEG-Verkehr. Betroffen ist der Streckenabschnitt zwischen Edingen und Heidelberg, hier verkehrt die OEG derzeit nur eingleisig. Dadurch kommt es laut RNV auch zu Verspätungen auf der gesamten Linie 5.

Antworten:

Die Fahrt 13.58 Uhr ab Luisenstraße Richtung Heidelberg hatte vorhin ca. 15 Minuten Verspätung. Ob das noch damit zusammenhängt?

Wie wird eigentlich in solchen Fällen verfahren? Nehmen wird mal an ein Zug hat 15 Minuten Verspätung:
Wird dieser den ganzen Tag mit der Verspätung durch die Region gescheucht oder bricht man auch mal Umläufe, indem z.B. in Käfertal bzw. Edingen zur regulären Abfahrtszeit ein Fahrzeug ausrücken lässt und das verspätete dann dort enden lässt? Wenn mittags der 10-Minuten Takt zwischen Mannheim und Weinheim besteht, habe ich es auch schon erlebt, dass 5er Züge nach Weinheim Bahnhof bei Verspätung >10 min einfach als 5R weiterfuhren.

Würde mich einfach mal interessieren.

Freundliche Grüße, Leutershausen OEG Bahnhof

von Leutershausen OEG-Bahnhof - am 18.09.2009 13:19
Wie bei solchen Störungen verfahren wird ist individuell unterschiedlich. Man versucht natürlich, die Züge irgendwie wieder in den Plan zu kriegen. Gleichzeitig muss man auch die Fahrer wieder in den Plan kriegen und dabei auch noch die Lenkzeitvorschriften beachten.

Es kann schon mal sein, dass stark verspätete Züge einfach mit Verspätung weiterfahren - zum Beispiel, wenn die Folgezüge ebenfalls ähnlich verspätet sind. Wenn man sie durch Fahrertausch und Kurzfahrten wieder in die Reihe kriegen kann ists auch gut.

Für die Methode, einen Wagen in Käfertal oder Edingen planmäßig einzusetzen und den verspäteten Zug auf einen Folgeumlauf zu verschieben (oder einrücken zu lassen und die Fahrgäste in den Folgeumlauf umsteigen zu lassen) müssen zwei Grundbedingungen erfüllt sein - es muss ein Fahrer und ein Fahrzeug verfügbar sein.

Besonders ein Fahrer ist oft nicht leicht aufzutreiben, denn gerade bei einem Personenunfall muss der normale Reservedienst ja in der Regel den Dienst des verunfallten Fahrers weiterfahren.

Bei wendenden Zügen kann man ja unter Umständen kurz fahren (nur bis Viernheim statt Weinheim o.Äh). Durch den Ringverkehr auf der OEG ohne echte Endstationen kann man eigentlich nur an einer Stelle abkürzen, nämlich in Mannheim die Innenstadt auslassen und über Gewerkschaftshaus fahren. Mit einem sowieso schon verspäteten Zug dann noch nicht mal ans Ziel zu kommen stößt natürlich bei den Fahrgästen auf wenig Gegenliebe, und daher wird es eigentlich nur praktiziert, wenn ein Folgezug gleich "hintendran" ist. Oft ist das eine Sache der Einschätzung durch die Fahrdienstleiter - jeder hat da auch schon mal daneben gegriffen.

Insgesamt ist es sehr kompliziert und zieht sich manchmal noch drei bis vier Stunden nach dem Ende der eigentlichen Störung hin...

von Lokleitung - am 18.09.2009 15:44
Zitat

und zieht sich manchmal noch drei bis vier Stunden nach dem Ende der eigentlichen Störung hin..


Wenn es sich nur 3 bis 4 Stunden hinzieht, dann ist es eigentlich sogar eine gute Störung.

von Das Biergleis - am 19.09.2009 07:12

Danke, wieder etwas schlauer geworden

owT

von Leutershausen OEG-Bahnhof - am 19.09.2009 08:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.