Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Lokleitung

Rundreise durch Polen, Teil 1 (12 Bilder)

Startbeitrag von Lokleitung am 31.08.2010 22:42

Am Samstag, den 14.08.2010 starteten die User Hummelchen, Tw237 und Lokleitung zu einer neuntägigen Rundreise durch Polen. Ausgerüstet mit Deutschland-Pass bzw Saturn-Ticket und Inter-Rail-Pässen sollte die Reise standesgemäß per Bahn durchgeführt werden.

Um 10:31 Uhr verließen wir Mannheim auf drei gemütlichen Stehplätzen im ICE 278 gen Frankfurt. In der Mainmetropole war dann umsteigen in den ICE 1559 angesagt. Dort genossen wir zwischen 11:19 Uhr und 16:06 Uhr ein ausgiebiges Frühstück im BordRestaurant. Kaum war das Frühstück vorbei, waren wir auch schon in Dresden-Neustadt angekommen.

Ich kannten den Bahnhof noch im Zustand von vor 20 Jahren, und leider hat sich der Bahnbereich nicht unbedingt zum positiven verändert. So entschieden wir uns in der Umsteigezeit ein wenig nach Straßenbahnen zu schauen.

Sogleich bog der erste Tatrawagen - 222 998 mit Beiwagen 272 105 um die Ecke, so kannte ich Dresden. Nur der extrem gute Pflegezustand des Wagens verwunderte mich ein wenig:



Komischerweise kamen anschließend Gelenkwagen vorbei, die ich zuvor in Dresden noch nie gesehen hatte - einerseits Gleisfräsen (2512) ...



...dreiteiliges Drehgestell-Qualitätsmaterial (2623) vor "normalem" Hintergrund...



...und fünfteiliges Drehgestell-Qualitätsmaterial (2838) vor höchst attraktiver Bausubstanz:



Am nahe gelgenen Albertplatz bog Casino-Wagen 2802 um die Ecke; das dahinter gelegene "DVB-Hochhaus" bildet eine attraktive Kulisse.



Ein Beispiel für seltsames Ostdeutsch ließ sich in dieser Eigenreklame der DVB finden...



... und da kam er nochmal, der wunderschöne Tatra-Zug:



Ganz nebenbei entstand auch das folgende Foto eines profanen Autos. Offenbar hat man im Osten doch wirklich sehr, sehr lange Autos nach alten Plänen nachgebaut, und nicht nur Trabanten und Wartburgs:



Nachdem wir mit der Strab den weiten Weg zum Bahnhof Neustadt zurückgefahren waren und beim dortigen Chinesen noch ein leckeres Menü eingenommen hatten sollte uns ein Regionalexpress über die Grenze nach Wrocław, dem ehemaligen Breslau, bringen.

Der RE kam in Gestalt des 642 033. Bei der polnischen Staatsbahn wird der Zug als Interregio und zwischen Zgorzelec und Wrocław als "Schienenbus" geführt.

Der freundliche Zugführer der PKP hatte uns bereits erklärt, dass im Breslauer Hauptbahnhof gebaut würde und er uns noch nicht sagen könne, wo unser Anschlusszug abfahren würde - wir sollten auf die Durchsagen achten. Mit geringer Verspätung kamen wir gegen 21:15 Uhr an, und tatsächlich war ein Bahnsteig mit Planen abgehängt:



Bis zur Ankunft unseres Anschlusszuges TLK 61200 um 23:38 war noch Zeit, eine Pizzeria zwecks Nahrungsaufnahme aufzusuchen und einige Fotos zu machen.

Auf Linie 17 fährt ein Verband aus modernisierten Konstal 105N. Die Breslauer Firma Protram hat zwischen 2004 und 2009 diese sehr gelungene Modernisierungsvariante entwickelt und 164 Einzelwagen zu 82 Doppelzügen des neuen Typs 105NWr umgebaut:



Noch sind die unmodernisierten Konstal 105Na die größte Fahrzeuggruppe in Breslau - wenn man Wikipedia glauben darf existieren noch 98 Doppelzüge:



Auch die Wagen 2278 und 2279 sind modernisierte Konstal 105NWr:


Neben diesen relativ großen Fahrzeuggruppen gibts in Breslau für den Linienbetrieb noch
- 6 Doppelzüge aus Neubauvierachsern vom Typ Protram 204WrAs,
- 16 Gelenkwagen mit Niederflurmittelteil vom Typ Protram 205WrAs und
- 17 Niederflur-Gelenkwagen vom Typ ¦koda 16T.

Die Vorbeifahrt eines Protram 205-Gelenkwagen habe ich >>> hier

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.