Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Brubacker, Lokleitung, DaniReu91, Holger Koetting, Tobias243, A-dot, Sandhase, Woimer, Tw237, Fabegdose, Tw 17

Aus dem Feiertag hinaus gefahren (m44B)

Startbeitrag von Tw 17 am 04.11.2010 19:38

Abend,

nachdem nun das Gleisrätsel mehr als gelöst ist, möchte ich nachdem ich gestern auf einem Geburtstag verweilte nun meine Bilder im Rahmen dieses Forenberichtes präsentieren.

Die Herbstferien standen an, eine grobe Planung hatte ich bereits auch angelegt, jedoch hab ich bei einem Gespräch mit einem meiner Nürnbergerstraßenbahnkollegen dann bemerkt, dass der Montag ja ein Feiertag in manchen deutschen Bunderländer ist. So konnte ich meine Planung eigentlich komplett verwerfen, nunja nachdem der Kollege aus Nürnberg erfuhr das der Flexity in Strausberg eh nur morgens fährt und er gegen Mittag/Nachmittag ankommt, suchten wir ein gemeinsames Ziel. Ich wollte dabei zum einen nicht so viel Geld ausgeben und zum anderen auch eine neue Stadt erkunden, daher fiel unsere Wahl auf Darmstadt, wo ich bis jetzt noch nicht verweilte.


Nachdem die Skelette und Hexen alle an der Tür geklingelt hatten, ging es nach dem Verzehr der übrig gebliebenen Süßkeiten nun zu Bette. Auf dem Weg zum OEG-Bahnhof ging dann gegen 8:30 die Sonne auf und V6 120 schaute vorbei.


Die Fahrt führte nun über Seckenheim und Ladenburg nach Bensheim, denn dort musste ich erst eine Gruppentageskarte nach Darmstadt lösen. Da Bensheim bereits Hessen ist, war nun auch bereits auch kein Feiertag mehr und so fuhren auch die Citybusse, auch wenn sie nicht sonderlich schön sind, DA-MB-291 auf dem Bahnhofsvorplatz.


Um 10 Uhr ging es dann von Bensheim mit einem gemütlichen Doppelstockwagen erster Serie nach Darmstadt, wo ich am Service Point den Kollegen aus Nürnberg traf. Auf dem Bahnhofsvorplatz trafen wir dann den ersten ST12, 9120.


Zunächst ging es dann in Richtung Eberstadt. In der Nähe der Haltestelle Kirche treffen wir 0791 mit Beiwagen.


9878 von welchem wir vorhin den Beiwagen sahen, leider fahren sie in Darmstadt nicht in kompletten Zügen mit einer bestimmten Werbung :(, beim Überqueren der Modau.


In der Nähe der Haltestelle Wartehalle treffen wir 9116 mit Beiwagen und LED-Gekritzel :(


Nachdem es sich Richtung Alsbach aufgrund des 30 Minuten Taktes noch nicht wirklich lohnte, fuhren wir Richtung Norden. Bei der Eissporthalle trafen wir 0778 mit Bw.


Womöglich eines der besten Bilder ist dieser Schnappschuss auf einen VIAS.


Zwischen Eissporthalle und Borsdorffstr. begegnen wir 9120+Bw.


Auch leider kein kompletter Rewezug :(, Tw 0788 mit Bw an der Borsdorffstraße.


In der Nähe der Siemensstraße treffen wir 0775+Bw.


9868+Bw treffen wir ein Stück weiter zwischen den Haltestellen Gruberstraße und Esselbornstraße.


Unser Marsch von der Siemensstraße endete dann in Kranichstein, wo wir neben der 294 759-6 auch endlich einen Bäcker fürs Mittagsessen fanden.


Die Schleife Kranichstein verlässt Tw 9864+Bw.


Zurück ging es zum Rhönring, wo sich die Linien 4 und 5 von den Linien 6,7 und 8 abspalten. Hier trafen wir dann 9859+Bw.


Er ist uns schon öfters begegnet, Tw 9120+Bw, ebenfalls beim Rhönring.


Nun kommen wir zum Rätsel, es handelt sich hierbei um die ehemalige Schleife in Darmstadt Arheilgen an der Hstl. Hofgasse.


Eine weitere Aufnahme zeigt im unteren Bildrand, das aktuell befahrene Gleis und hinten die alte Wendeschleife.


Diese Schreibweise kenn ich noch gar nicht :D. Hätte man wohl doch lieber Toiletten schreiben sollen :D.


Gegen Abend, trafen wir uns in der Stadt noch mit einer Bekannten des Nürnberger Kollegens und fuhren gemeinsam Richtung Alsbach. Kurz vor Seeheim begegnen wir Tw 9859+Bw.


In Seeheim fährt dann Tw 9857+Bw als Schnelllinie 6 ein. Warum sind das eigentlich Schnelllinien, ich hab nichts ausgewöhnliches an denen gemerkt ???


Es ging weiter Richtung Süden, Tw 9878 verlässt mit seinem Beiwagen Seeheim entlang der Heidelberger Straße ;).


Nun wurde es zu dunkel um freihändige Fotos zu machen und daher trat mein Kollege aus Nürnberg schon die Heimreise an. Ich, dagegen wollte noch ein bisschen meine Fahrkarte ausnutzen und machte mich nun mit meinem Stativ auf. Auf dem Bahnhofsvorplatz treffen wir 9865.


Eines meiner weniger Busbilder, die ich in Darmstadt geknipst hatte, zeigt DA-MB-388 als "Depotfahrt".


Zufall oder doch Verschwöhrung ??? HEAG (00)76 trägt die gleiche Werbung wie HSB (2)76 - Was das wohl mit den Illuminaten zu tun hat, klärt aber >Galileo Mystery

Antworten:

Schöne Bilder.

Gruß
Georg

von Woimer - am 04.11.2010 19:52
Zitat

...suchten wir ein gemeinsames Ziel...

Ich dachte, Du machst Deine Touren nur noch alleine?

Zitat

...und LED-Gekritzel :( ...

Ich wette, dass man es gut lesen konnte.

Zitat

Womöglich eines der besten Bilder ist dieser Schnappschuss auf einen VIAS.

Das ist kein VIAS, sondern ein Intimo der VIAS.

Zitat

...wo wir neben der 294 759-6 auch endlich einen Bäcker fürs Mittagsessen fanden...

Gibt es dort keine Gaststätten?

Zitat

Somit möchte ich mich verabschieden!

Dann mach's doch...

Schön, den alten Bekannten 9864 mal wiederzusehen. Und schöne Bilder übrigens...


von Lokleitung - am 04.11.2010 20:10
Zitat

Zitat:
Womöglich eines der besten Bilder ist dieser Schnappschuss auf einen VIAS.


Das ist kein VIAS, sondern ein Intimo der VIAS.


Intimo ist aber Speyrer Dialekt


Zitat


Zitat:
...wo wir neben der 294 759-6 auch endlich einen Becker fürs Mittagsessen fanden...


Gibt es dort keine Gaststätten?


Dann ist ja gut, dass wir daheim geblieben sind. Da fahre ich lieber wieder nach Krakau zu Agnetha in die Bierbude ;-)


von Tw237 - am 04.11.2010 20:18

****pruuust****

:bl:

von Lokleitung - am 04.11.2010 20:20
Zitat

... wo wir neben der 294 759-6 auch endlich einen Becker fürs Mittagsessen fanden...


Bashing! :eek: :eek:

von Fabegdose - am 04.11.2010 21:08
Zitat
Tw 17
Unser Marsch von der Siemensstraße endete dann in Kranichstein, wo wir neben der 294 759-6 auch endlich einen Bäcker fürs Mittagsessen fanden.


Bevor ich in Kranichstein einen Bäcker zum Mittag essen würde, sollte man in die Innenstadt fahren: Currywurst vom Feinsten. Da kommt selbst das Koeri in Mannheim nicht ran...

von Sandhase - am 04.11.2010 21:57
Zitat
Tw 17

Die Fahrt führte nun über Seckenheim und Ladenburg nach Bensheim, denn dort musste ich erst eine Gruppentageskarte nach Darmstadt lösen. Da Bensheim bereits Hessen ist, war nun auch bereits auch kein Feiertag mehr und so fuhren auch die Citybusse, auch wenn sie nicht sonderlich schön sind, DA-MB-291 auf dem Bahnhofsvorplatz.
Auch irgendwie lustig. Ein ausschließlich mit RMV-Logo bestückter Bus auf einer Linie in einer Stadt, in der der reguläre RMV-Tarif gar nicht gilt. Für ein VRN-Logo wäre ja doch schon noch genug Platz vorhanden gewesen. Hoffentlich waren wenigstens Entwerter eingebaut. :rolleyes:

von Brubacker - am 05.11.2010 04:16

Expresszüge

Diese führen an einigen wenigen Haltestellen keinen Fahrgastwechsel durch. Signalbedingt wird meißt jedoch dennoch gehalten.

von DaniReu91 - am 05.11.2010 05:08

Re: Expresszüge

Zitat
DaniReu91
Diese führen an einigen wenigen Haltestellen keinen Fahrgastwechsel durch. Signalbedingt wird meißt jedoch dennoch gehalten.


Kann es sein, daß Du noch nie in Darmstadt warst? Irgendwie steht Deine Aussage in ziemlichem Widerspruch zur Realität.

Von Norden: Ursprünglich wurde nicht am Nordbahnhof gehalten, das hat man glücklicherweise irgendwann geändert und seitdem das Viasko von Frankfurt in den Odenwald hier durchkommt, ist das Verkehrsaufkommen ohnehin deutlich gestiegen. Gehalten wird nicht an der Palleswiesenstraße, hier ist es in der Tat aufgrund der Straßenlage nicht immer möglich, ohne Halt durchzukommen, da die Gleise gerne von Linksabbiegern belegt sind. Die Vorrangschaltung ist daher darauf ausgelegt, den Gegenverkehr auf Halt zu schalten, damit die Linksabbieger wegkommen. Wenn natürlich auch noch eine Anmeldung aus der Gegenrichtung vorliegt, kann das halt nicht zufriedenstellend gelöst werden. Die nächsten Nichthalte sind Eschollbrücker Straße und Prinz-Emil-Garten, hier kann im Regelfall ohne Halt durchgefahren werden, wenn nicht mal wieder das tolle Ibis Plus einen Schlag hat. Und dann kommen alle Haltestellen zwischen Landskronstraße und Wartehalle, die ohne Halt durchfahren werden.

Sämtliche Signalanlagen sind darauf ausgelegt, linienselektiv zu schalten. Wenn Du also in einer langsamen Linie sitzt, fährst Du im Regelfall erst mal auf F0 zu. In der Zeit des Fahrgastwechsels werden die Linksabbieger auf rot geschaltet und dann kommt F1. Für die Schnellinienanforderung läuft das Betriebsprogramm entsprechend früher, so daß die Durchfahrt sichergestellt ist. Per Ausnahmegenehmigung kann an den meisten Bahnsteigen mit 50 km/h durchgefahren werden, an den wenigen, wo das nicht möglich ist, ist explizit 40 signalisiert.

Mit der Verlängerung der 6 nach Alsbach hat man den innerstädtischen Zeitvorteil an die Überlandfahrgäste weitergegeben, weitere Zeiteinsparung gibt es nicht, weil außerhalb Darmstadts weiterhin alle Haltestellen bedient werden. Insgesamt dürfte auch nicht mehr soviel zu sparen sein, weil die Haltestellenabstände hier ohnehin größer sind. Bei etwas gutem Willen könnte man ggf. in Seeheim auf die Tannenbergstraße und in Jugenheim noch auf die Bickenbacher Straße verzichten.

von Holger Koetting - am 06.11.2010 10:37
Ich schließe mich nur an:

Sehr schöne Bilder !

Gruß
Tobias243

von Tobias243 - am 07.11.2010 19:58
Zitat
Brubacker
Ein ausschließlich mit RMV-Logo bestückter Bus

Die RMV-Logos (und die Banderole) sind Vorschrift seitens RMV für alle Busse, die vom Unternehmen im RMV eingesetzt werden. Da zum Linienbündel u.a. die Linie 669 gehört, die in den RMV einfährt (eine Haltestelle), brauchen die Busse das Zeugs. Der VRN fordert halt keine Symbole, weswegen hier auch vor allem die Subs mit bunt gemischter Lackierung durch die Gegend tuckern.

Soweit ich mich erinnere haben die Busse in dem Linienbündel je einen bis zwei VRN-Entwerter eingebaut.

von A-dot - am 10.11.2010 04:09
Zitat
A-dot
Zitat
Brubacker
Ein ausschließlich mit RMV-Logo bestückter Bus

Die RMV-Logos (und die Banderole) sind Vorschrift seitens RMV für alle Busse, die vom Unternehmen im RMV eingesetzt werden. Da zum Linienbündel u.a. die Linie 669 gehört, die in den RMV einfährt (eine Haltestelle), brauchen die Busse das Zeugs. Der VRN fordert halt keine Symbole, weswegen hier auch vor allem die Subs mit bunt gemischter Lackierung durch die Gegend tuckern.

Soweit ich mich erinnere haben die Busse in dem Linienbündel je einen bis zwei VRN-Entwerter eingebaut.
Dass der RMV recht strenge Vorgaben hat (wie eben diese Banderole) habe ich auch schon mal wo gelesen. Ich glaube, die geben sogar das genaue Aussehen der Haltestellen und das Format der Linienschilder vor (was manchmal ja gar nicht so schlecht ist, wenn ich mir so manche Schilder der "privaten" Anbieter anschaue).

Aber der RMV hat doch wohl nichts dagegen, wenn an einem Bus auch noch das Logo eines anderen Verbunds dranklebt, wenn die Busse auch dort verkehren. Und auf dem abgebildeten Bus ist ja vorne noch sehr viel Platz für bspw. ein VRN-Logo. Soviel kann man von einem Unternehmen, das im Auftrag des VRN fährt ja eigentlich schon erwarten. Gerade jetzt, wo der VRN selbst ja sowieso gerade überall sein neues Logo aufkleben lässt. :rolleyes:

von Brubacker - am 10.11.2010 13:52
Zitat
A-dot
Da zum Linienbündel u.a. die Linie 669 gehört, die in den RMV einfährt (eine Haltestelle), brauchen die Busse das Zeugs.
Da muss ich doch mal noch etwas nachschießen.

Zum einen hat die Linie 669 einst ja mal mehr Weg im RMV gehabt. Erst seit dem Ausbau der Straßenbahn in Alsbach wird nur die Straßenbahn-Endstelle als einzige reguläre RMV-Haltestelle bedient. Und im Schülerverkehr führt die Linie ja noch weiterhin ein bisschen weiter in den RMV rein.

Und dann muss ich noch ein klein wenig Klugscheißern.
Die Linie 669 gehört nicht zum selben Linienbündel wie die Linien 671 bis 673, sondern sie werden (noch) alle von der HEAG betrieben. Die gesamten Linien in und um Bensheim werden ja jetzt das erste mal vergeben und da wurde die Linienbündelung nicht entlang der bisherigen Betreiber (669, 671–673 HEAG; 674–679 Werner) vorgenommen, sondern geht da mitten durch.

Die neue Linienbündelung geht nämlich nach Stadtverkehr und Regionalverkehr vor und so gehören zum Linienbündel "Bensheim" die Linien 671 bis 674 und zum Bündel "Nördliche Bergstraße" die 669 und 675 bis 679.

Ist da eigentlich schon bekanntgegeben worden, wer die zukünftigen Betreiber sind? Beim flüchtigen Schauen durch die VRN-Pressemitteilungen konnte ich jetzt nichts zu finden. Dabei laufen die Konzessionen doch zum Jahreswechsel aus. :confused:

von Brubacker - am 10.11.2010 20:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.