[BUD] Niederflurbahn mit vollwertigen Drehgestelle als Ur-U-Bahn: die Kisfoldalatti

Startbeitrag von Hamster am 27.04.2011 00:01

Die Budapester U-Bahnlinie 1, vielleicht besser bekannt als die Milleniumslinie, "MillFAV", "FAV" oder "Kisföldalatti", wird im Mai 115 Jahre alt. Als Vorgeschmack für das Feiern wurde letzter Samstag der betriebsfähige HTw 11 - Baujahr 1896 - im Betriebshof Mexikói út auf dem Verbindungsgleis zur Strassenbahn ausgestellt. Ein wirklich besonderes Fahrzeug!



Das andere Ende des Wagens (leider schien die Sonne genau rechtwinklig auf den Wagen):



Einstiegs- und durchgehende Bodenhöhe des Innenraums:



Es gab im Jahre 1896 drei Arten von Kisföldalatti-Wagen:
-die 1 bis 10 gehörten der Strassenbahngesellschaft BVVV - und hatten die gelbe Farbe (spätere Hausfarbe der Budapester Strassenbahnen) als Zierung auf Metallbelag
-die 11 bis 19 gehörten der anderen grossen Strassenbahngesellschaft, der BKVT, diese waren braun (eine andere Hausfarbe - von hierher stammt der braune Streifen an den Budapester Strassenbahnwagen, minus TW6000 und Combino) auf Holzbelag
-und es gab auch den Königswagen Nummer 20 für Franz Joseph und Freunde; diese wurde bald aus dem Verkehr gezogen (der König des Landes und Imperator von Österreich wohnte ja nicht in Budapest:), und wurde erst in den 1940er reaktiviert (und dann 1966 wieder aus dem Verkehr genommen und in den 70er verschrottet).
Alle Wagenkasten wurden von der Budapester Firma Schlick gebaut, die E- und Sicherheitsausrüstung kam von Siemens&Halske, Hauptunternehmer des Bau der Linie. Diese Typen waren nicht nur in der Farbe verschieden, wurden aber während der Dienstjahren (1896-1973!) schon ein bisschen vereinheitlicht, obwohl die Unterschiede ganz bis zum Ausscheidung vertreten waren.

Das vierte Bild - vom Zubringerverkehr zur Mexikói út - ist interessant (zumindest nach meiner Meinung), weil alle drei abgebildeten Fahrzeuge von der eben erwähnten Fa. Schlick gebaut wurden:



Links der HTw 436, gebaut 1913 für die BVVV, in der Mitte der HTw 611, gebaut 1908 für BKVT, und rechts der Kisföldalatti-Wagen 11 aus dem Jahre 1896. Komisch, dass gerade der älteste dieser Wagen der modernste ist! :)

Ich habe auch eine kurze Video von dem in die Wagenhalle zurückfahrenden HTw 11 gemacht:
[www.youtube.com]
Es ist schön, so ein Stück "altes Eisen" in Bewegung zu sehen!

Antworten:

Re:

Erinnert mich irgendwie an einen Salonwagen, der auf einem Tiefladewagen Uais aufgebaut wurde...

Interessantes Fahrzeug. Aber für großgewachsene Fahrer ist der wohl eher nichts...

von Lindenhöfer - am 27.04.2011 13:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.