Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren
Beteiligte Autoren:
Lokleitung, E94, Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R., Fabegdose

Heute vor 30 Jahren, Teil 8 - Altmetall und blanker Busen - 14 Bilder

Startbeitrag von Lokleitung am 20.06.2011 20:08

Heute folgt der achte Teil meiner einmonatigen Reise durch die Republik.

Die Links zu den vorausgegangenen Teilen:
> 1 2 3 4 5 6 7 <


Möglicherweise kommt dem einen oder anderen Leser einiges bekannt vor, ich hatte die Geschichte in verkürzter Form vor sieben Jahren schon einmal veröffentlicht. Einige Bilder und etwas Text habe ich ergänzt und alle Fotos neu bearbeitet.

In der Nacht war ich von Celle gekommen, aus dem mit 111 080 bespannten D 1381 stieg ich um 8:00 Uhr in Freilassing aus. Nachdem ich mich mit Frühstück versorgt hatte war mein Ziel die Strecke nach Berchtesgaden und natürlich die Baureihe 144.5. Stilecht fuhr ich mit N5507 und 144 507 um 8:36 los. Ich weiß nicht, was mich geritten hat, schon in Bad Reichenhall auszusteigen. Erstmal ein Foto von der 507 gemacht:



Ob ich auf eine zweite 144.5 am Gegenzug gehofft habe? 30 Jahre später habe ich keine Ahnung mehr. Gekommen ist die blaue 110 454 mit dem E722, damals so weit südlich eher selten, und heute im Angesicht verkehrsroten Einerleis ein wirklich schöner Anblick:



Mit E722 kehrte ich nach Freilassing zurück - ich habe es bis heute nicht geschafft, den Rest der Strecke zu befahren.


Ein Blick ins Fahrtenbuch...



In Freilassing wollte ich dann ins Bw. Auf dem Weg dorthin traf ich einen Engländer mit der gleichen Absicht. Er erzählte mir, dass er schon lange Eisenbahnfan sei und als "Guard", einer Art Bahnsteigsperren-Aufsicht bei British Rail arbeitet. Wir gingen gemeinsam und erlebten unter Anderem die Zuglok meines Nachtzuges, 111 080, auf der Drehscheibe:



Die 144 502 stand abgestellt neben ihrer Schwesterlok 505, die ich keines Fotos würdigte - schließlich hatte ich sie schon im Vorjahr aufgenommen ***kopfschüttel***:



Auf einem Stumpfgleis wartete die gut gepflegte Freilassinger 194 128 auf weitere Einsätze:



Danach ging's zurück auf den Fußgängersteg zum Bw, der wohl zahlreichen Fans damals als Fotostandpunkt gedient haben dürfte. Die allgegenwärtigen Münchener 111 repräsentierten unter Anderen die 111 031...



...und die mit einem Versuchsstromabnehmer ausgerüstete 111 103:



Die Dieseltraktion war mit 218 349 vertreten:



Mein englischer Begleiter erzählte mir angesichts der 218, er habe vor zwei Tagen in München in einem Güterzug hinter der Zuglok (einer 144) eine beige/blaue Vorserien-216 gesehen. Nun, da hatte ich so meine Zweifel - meinte er etwas anderes oder war mein Englisch so schlecht, dass wir völlig aneinander vorbei redeten? Eigentlich eher nicht?

Nun ja, zunächst wurden noch ein paar Bilder vom Betrieb unter uns gemacht, die 144 504 und damit meine letzte "fehlende" aktive 144.5 kam vorbei...



...und rückte dann ins Bahnbetriebswerk ein:



In nördlicher Richtung fuhr die Ingolstadter 194 133 aus - alleine der Blick über den Bahnhof ist aus heutiger Sicht grandios::




Auch die 144 507 ließ sich noch einmal blicken:



Der Vormittag ging schnell vorbei, und um halb eins verließ ich Freilassing, nachdem ich mich von meinem englischen Mitstreiter verabschiedet hatte.

Eigentlich wollte ich zeitig zuhause in Ludwigshafen zurück sein. Mit E2090 und der 1044.09 der ÖBB fuhr ich Richtung München und hatte Glück, dass ich bei der Einfahrt nach Rosenheim aus dem Fenster schaute. Da stand sie, die Vorserien-216 in ozeanblau/beige. Also schnell raus aus dem Zug und dann?

Die ersehnte Lok war ziemlich schwer ereichbar - ich musst eine relativ weite Wanderung auf mich nehmen und kam zum Ablaufberg, wo die rote 260 143 im Dienst stand. Und weil rote 260er damals schon sehr selten waren, wurde sie natürlich fotografiert:



Was nun? Vor mir die 216, in einem weiten Feld von Gleisen, und überall Betrieb. Das Stellwerk direkt über mir, da konnte ich nicht einfach drauflos übers Gleis. Es blieb mir nur, mein 105er Teleobjektiv auf die Kamera zu schrauben und wenigstens von weitem ein Foto zu machen.

Mit der heutigen Technik des Scannens, Ausschneidens und Nachberabeitens kann man den winzigkleinen blau/weißen Punkt auf dem Dia zwar recht grobkörnig, aber wenigstens einigermaßen sichtbar darstellen. Wie ich heute weiß handelte es sich um die 216 006, die mir da ihren ungewohnt blanken Busen zeigte. Nach einer Aufarbeitung im Aw Bremen war sie, frisch lackiert, auf dem Weg zur italienischen Privatbahn ACT, wo sie heute noch - wenn auch als Reservelok - im Einsatzbestand ist. Für Bierwagen-Fans ist das Bild bestimmt auch interessant - hier ist mal einer drauf, den es nicht nur als Märklin-Fantasiemodell gibt:



Mit D 10284 fuhr ich um 15:41 Uhr weiter nach München. Die beiden Fotos von der 216 und der 260 hatten mich zwei Stunden gekostet. In München stieg ich um in IC 596 "Herkules" der mich nach Mannheim bringen sollte - die erwartete Ankunft war um 20:26 Uhr.

Hier unterbreche ich kurz.
Da ich vom 21.06.1981 überhaupt keine Bilder besitze und der weitere Tagesverlauf noch sehr interessant werden sollte, setze ich den Bericht vom 20.06.1981 morgen früh fort.

Antworten:

"Bild 9 kann nicht angezeigt werden." owT.

.

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 20.06.2011 20:22

Irgendwie hatte ich sowas ähnliches erwartet :-P

Möglicherweise funktioniert es hier besser?



von Lokleitung - am 20.06.2011 21:11

Re: Es ist zu klein! (kT)

*

von Fabegdose - am 21.06.2011 11:26

Immer wieder schön....(k.T)

.

von E94 - am 21.06.2011 14:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.