Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
pfaffengrunder, Tw237, A-dot, Sprinter001 , Dieter Mosbach, Rumpelweiche, Bahnsen, Lindenhöfer, Lokleitung, Vetter 16SH

Umbau der Haltestelle Friedrichstr (mB)

Startbeitrag von Tw237 am 19.03.2012 21:20

Neulich nutzte ich mal die Möglichkeit einige Erledigungen nicht im Stadtbauhaus zu machen, sondern auf die Mallau zu fahren.
Dabei machte ich unterwegs auch einige Bilder der Baustelle an der Friedrichstraße.

Im NVP steht ja was dass man in Neckarau in Rheinau sog. Kombibahnhöfe anlegen will.
Ich erwartete daher die ganze große Lösung.

Bf. Neckarau wird eingeebnet, die Bahn an die Seite verlegt mit Buseinfädelung und Bahnsteiggleichem Übergang zur DB. Dann nur noch eine von den beiden Haltestellen.
Ich erwartete also den genz großen Wurf.

Etwas enttäuscht war ich dann, als sich sah, dass sich bei der DB gar nichts tut und bei der Strab lediglich neue Bahnsteige und einen Unterführungszugang baut.
Schade eigentlich.

Wie ist das dann eig. demnächst auf der Rheinau gedacht?





Momentan wir die Friedrichstraße wegen der Bauarbeiten nur vom Bus bedient. Diesem hier z.B. (mit Bauhausreklame ;-) )







oder diesem Subheini.




Ach, mach Sache, noch ein Bauhausbus. Scheint der gleiche zu sein.






Dass es diesen Bus gibt, wusste ich bisher auch nicht. Scheint wohl von der irrsinnig hohen Frequenz her auch mehr so ne Blödsinnsbuslinie zu sein.





Blick auf das Geschehen.





Bauhinweis





Ein Flickenteppich-ET8N passiert die Baustelle




Bei der DB passiert erstmal nix. ET425 beim Verlassen des zeitlos modernen Bf. Neckarau.





Oranger ET8N kreuzt Odolkiste. Wär ihm früher auf der RHB nicht passiert :-P




Am Bf. Neckarau wird nicht abgerissen, sondern nochmal so richtig Investiert.
Hochprofessionellen Eindruck machte diese Abgrenzungsmauer.





Zum Schluss noch etwas Betrieb an der Strab.-Hst. Bf. Neckarau.

Antworten:

Bf. Neckarau: meines Wissens ist der Ausbau der Rheintalbahn auf S- Bahn Niveau in der zweiten Ausbaustufe der S - Bahn Rhein Neckar fester Bestandteil. Vorgesehen war ursprünglich 2015, mittlerweile gehen die Prognosen von 2018 aus.
Bf Rheinau: ab Herbst ( 2012 ) ist der Umbau der Endschleife Rheinau angedacht. Die SL 1 und 8 sollen an die Gleisanlagen der DB AG herangeführt werden, das (offensichtlich) leerstehende Empfangsgebäude dürfte demnach seine letzten Monate in altem Glanz erleben.
Interessant wäre zu wissen wie der Spurplan und damit verbunden die Omnibuslinien 47 und 48 integriert werden.
Vorbild dürfte sicherlich die Umsteigeanlage in Gera Zwötzen sein.

von Sprinter001 - am 19.03.2012 23:09
Zitat
Sprinter001
Bf. Neckarau: meines Wissens ist der Ausbau der Rheintalbahn auf S- Bahn Niveau in der zweiten Ausbaustufe der S - Bahn Rhein Neckar fester Bestandteil. Vorgesehen war ursprünglich 2015, mittlerweile gehen die Prognosen von 2018 aus.
Bf Rheinau: ab Herbst ( 2012 ) ist der Umbau der Endschleife Rheinau angedacht. Die SL 1 und 8 sollen an die Gleisanlagen der DB AG herangeführt werden, das (offensichtlich) leerstehende Empfangsgebäude dürfte demnach seine letzten Monate in altem Glanz erleben.
Interessant wäre zu wissen wie der Spurplan und damit verbunden die Omnibuslinien 47 und 48 integriert werden.
Vorbild dürfte sicherlich die Umsteigeanlage in Gera Zwötzen sein.


Der Umbau der Haltestellen Neckarau Bahnhof (seit Ende 2012) und Bahnhof Rheinau (Beginn Herbst 2012) sind Vorleistungen für den seit Beginn der S-Bahn-Rhein-Neckar geplanten zweiten Ausbaustufe (nach Homburg als 1a und Aglasterhausen / Eppingen als 1b).
Geplant ist ein Ausbau der Rheintal-Bahn zwischen Mannheim und Karlsruhe auf S-Bahn-Niveau, d.h. ebener Einstieg, Aufzüge und Rampen, Fahrgastinformationssystem. Als Vorleistung fahren schon heute Quietschies (ET 423) die Strecke im verdichteten Halbstundentakt. Die Rheintalstrecke soll dann nicht mehr nach Biblis sondern (wie bereits heute an wenigen Stunden am Tag) als Züge nach Mainz weitergeleitet werden. Auf Pfälzer Seite ist man schon weiter. Der Mannheimer Morgen berichtete heute über die Planungen des Umbaus von Ludwigshafen-Oggersheim. Da will man in einem Jahr bereits soweit sein. Es bleibt also abzuwarten, ob die S-Bahn noch vor 2032 auf der Rheintalbahn kommen wird. Gerade durch die 2019 auslaufenden Zuschüsse vom Bund steht vieles auf der Kippe. Gerade deshalb machen die betroffenen Kreise (Landkreis Karlsruhe und Rhein-Neckar-Kreis) der Bahn Druck und fordern das Unternehmen auf, möglichst viel des damals aufgestellten Zeitplans einzuhalten.

Die Gleisanlagen in Neckarau werden übrigens frühestens 2015 umgebaut. Das heißt eben für Umsteiger der Busse (ohne 710) einen Fußweg in Kauf zu nehmen oder sofern mit der Strab gefahren wird, weiterhin am Bahnhof auszusteigen um zu den Gleisen zu kommen. Aber längere Fußwege sind wir ja auch von Hbf MA, LU Hbf oder LU MItte gewohnt. Und jetzt mal ehrlich: Was bringt ein toller Umsteigepunkt zwischen Bus und Bahn, wenn die Fahrpläne so gestickt sind, dass beide Verkehrsmittel sich verpassen weil ein Unternehmen es nicht schafft seine rot lackierten Busse/Bahnen in einem aufeinander angepassten Fahrplan fahren zu lassen. (Ich sag nur Schwetzingen Bf. Abfahrt letzter 710: 0:05 Uhr, Ankunft RB: 0:06 Uhr)

von pfaffengrunder - am 20.03.2012 10:26

Es fahren 425...

423er haben eine Einstiegshöhe von 90 cm...

von Lindenhöfer - am 20.03.2012 11:35

Re: Es fahren 425...

Danke für die Berichtigung: Es handelt sich um 425er

von pfaffengrunder - am 20.03.2012 12:08
Zitat
schwetzinger
Es bleibt also abzuwarten, ob die S-Bahn noch vor 2032 auf der Rheintalbahn kommen wird.


Die fährt auf der Rheintalbahn schon seit 2003. Was du meinst, ist die Rheinbahn.

von Bahnsen - am 20.03.2012 13:05
Auf der Rheinbahn fahren GT8SU, B80 und hässliche Hamsterbacken.

von Lokleitung - am 20.03.2012 13:46
komische Combinos fahren dort auch noch.
Ich bezweifle, dass die Rheinbahn mit den ET425 was anfangen kann.

von Tw237 - am 20.03.2012 13:56
Mensch Leute: KBS 700 Mannheim-Karlsruhe, davon ist gerade die Rede. Zeigt mir mal einen Combino der dort fährt.

von pfaffengrunder - am 20.03.2012 14:54
Schöner "Bauhaus" Bus ist das! Danke ;-)

Aber welcher Subunternehmer ist das auf Bild2?

Den Fahrplan auf Bild 4 für die Kleinbuslinie hätte ich doch fast für eine Fähre gehalten.:rolleyes:

von Vetter 16SH - am 20.03.2012 16:41
Zitat
Vetter
Den Fahrplan auf Bild 4 für die Kleinbuslinie hätte ich doch fast für eine Fähre gehalten.:rolleyes:


Dachte ich auch erst. Konnte dann aber die Staumauern nicht finden, mit deren Hilfe man Neckarau ein mal die Stunde unter wasser setzt, damit die Fähre an die Friedrichstr. kommt :-p

von Tw237 - am 20.03.2012 17:24

Die Staumauern zum Fluten von Neckarau wirst du Rechtsrheinisch auch nicht finden ...

... ich habe da schon mal was vorbereitet ... ein paar alte Campingplätze und einen riesigen Betonmischer :bl:

von Rumpelweiche - am 20.03.2012 19:03
Zitat
Vetter 16SH
Aber welcher Subunternehmer ist das auf Bild2?


Der weiße Citaro HD-DX 94?
Der gehört zu Barbis/bbk-Heidelberg.

Gruß,
Dieter

von Dieter Mosbach - am 21.03.2012 17:44
Zitat
Vetter 16SH
Den Fahrplan auf Bild 4 für die Kleinbuslinie hätte ich doch fast für eine Fähre gehalten.:rolleyes:


Ist ja auch korrekt - der Bus fährt in Neckarau auf die Fähre und in Altrip wieder runter. Mit einem in Mannheim und Altrip gültigen VRN-Ticket ist auch die Fährfahrt abgegolten. Wird trotz niedriger Fahrtenfrequenz durchaus auch benutzt, vor allem da ja wohl kein vernünftiger Mensch erst mal nach Rheingönheim fährt und da in den Bus steigt, der schon von dort aus nach Altrip länger braucht als der Fähren-Bus.

von A-dot - am 23.03.2012 14:26
Zitat
Tw237
Etwas enttäuscht war ich dann, als sich sah, dass sich bei der DB gar nichts tut und bei der Strab lediglich neue Bahnsteige und einen Unterführungszugang baut.
Schade eigentlich.

Schade ist vor allem, dass man nicht einen der rnv-Bahnsteige etwas verbreitert und einen Aufgang und Aufzug von der Unterführung hochgelegt hat. Wäre m.M.n. der "Kombination" von rnv, DB und Bahnbus deutlich zuträglicher gewesen als der vorgesehene Aufzug auf der Außenseite der Straße.

Zitat
Tw237
Wie ist das dann eig. demnächst auf der Rheinau gedacht?

Da gibts dann immerhin ein bahnsteiggleiches Umsteigen von der 1 in die S-Bahn ... zum zurück zum Hauptbahnhof fahren versteht sich.

Die Busse kriegen, wenn ich den Plan richtig lese, zwei Haltebuchten in der Schleife, etwa zwischen heute noch stehendem Empfangsgebäude und Bunker. Auf der Südseite (BRN) keine Veränderungen zum Status Quo.

von A-dot - am 23.03.2012 14:36
Existiert denn bereits ein Spurplan von der neuen Gleisschleife incl. Busanbindung ?

von Sprinter001 - am 24.03.2012 09:46
Zitat
Sprinter001
Existiert denn bereits ein Spurplan von der neuen Gleisschleife incl. Busanbindung ?


Kein Spurplan, aber ein Umbau-Detailplan inkl. Bushaltestellen. Die Gemeinderats-Beschlussvorlage 253/2011/V, zu finden im Ratsinformationssystem, enthält die Pläne für alle vorgesehenen S-Bahn-Stationen. Rheinau ist Anlage 4. Vom Lageplan ausgehend läßt sich auch auf Spurplan schließen: Stinknormale zweigleisige Endschleife, die in den Raum zwischen Bunker und Bebauung Hallenstraße gequetscht wird.

von A-dot - am 25.03.2012 20:44
Zitat
A-dot
Auf der Südseite (BRN) keine Veränderungen zum Status Quo.


Wieso denn auch? Für den "BRN Rhein-Neckar-Bus DB Bahn" ist der jetzige Status völlig ausreichend. Neues braucht man nicht. Ein Wartehäuschen ist völlig überbewertet und hohe Bussteigkanten bringen beim "BRN Rhein-Neckar-Bus DB Bahn" nichts, weil die Busfahrer nicht geschult sind für eine Anfahrt an einen solchen Bussteig. Und Aufmerksamkeitsflächen für Blinde sind beim "BRN Rhein-Neckar-Bus DB Bahn" auch sinnlos, da (wie man am neu gestalteten Schloßplatz in Schwetzingen sehen kann) die Fahrer die unterschiedlichen Haltestellen völlig ignorieren und irgendwo halten. Was am Bahnhof und am Schloßplatz manchmal abgeht, gleicht einer Völkerwanderung, ähnlich HD Hbf oder HD Bismarckplatz.

von pfaffengrunder - am 27.03.2012 15:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.