Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Frieder Schwarz, Sprinter001, Tw237

IGN-Vereinsreise mit "Kleine Bahn ganz groß" nach Jena und so (mB) Teil 3

Startbeitrag von Tw237 am 05.06.2012 20:23

Morsche,

heute werde ich mal ganz knapp auf nur 12 Bildern über Tag 3 der IGN-Reise nach Jena berichten.



Nach dem Frühstück mit äußerst vielfältiger gesunder Auswahl, das ich ja bereits in Teil 1 mit einem bunten Bild zeigte, brachen wir mit dem Bus auf das Gelände von JeNah auf, wo die Ausstellung stattfand.
Zuvor wurden jedoch noch die Anzeigen des Omnibusses entsprechend adaptiert.






Was auch auf Anhieb funktionierte.






Da der Busparkplatz musste währenddessen natürlich freigehalten werden. Dabei stolperte die Lokleitung offenbar über die Legasthenie der Rezeptionistin, die die Schilder anfertigte.





Blick in die Halle vor dem Aufbau. Traditionell findet die Veranstaltung jährlich in Wagenhallen verschiedener Verkehrsbetriebe in ganz Deutschland statt.
Für 2013 sucht man noch einen Ausrichter. Die Möhlstraße hätte ja eine schöne große und helle Halle. Aber wohin mit den ganzen Kisten am dem WE?





Nach dem Aufbau wurden die Teilnehmer in drei Gelenkbusse des Betreibers JeNah gepackt





Die Naumburger Straßenbahn verfügt noch über einen G4 ex Gotha, der dort aber nie in Betrieb war.






Regulär setzt die Naumburger Straßenbahn Zweiachser der Baujahre 1950-73 ein.
Hier sehen wir Wagen 50 auf Linie 4 an der Haltestelle Depot.







Für die Besucher machte der dortige Betrieb noch einige Besichtigungsfahrten, wozu historische Fahrscheine ausgegeben wurden. Ob EVP wohl „Einheitsvahrpreis“ heißt :-P






Hier mal drei Bilder des Korsos für die Fans. Das ist ohne weiteres möglich trotz des eingleisigen Netzes mit Ausweichen. Da Naumburg gerade mal so groß ist wie ein mittlerer Mannheimer Stadtteil, fahren die Straßenbahnen dort auch nur im 30 min-Takt.














Um den ganzen Wessibesuchern mal das Gefühl zu geben wie es früher aussah, wenn es mal Bananen gab, organisierte man eine Schlange zur Essensausgabe.






Zu später Stunde rücken dann auch die ganzen Linienwagen ein. Hier sehen wir wieder Wagen 50, der zuvor auf der SL 4 eingesetzt war.





Noch ein Abschlussbild unseres Busses bei Ankunft in Jena. War schon Anblick die engen kurvenreichen Landstraßen, auf denen sich drei Gelenkbusse hintereinander her schlängelten.

Antworten:

Um die "Ostdeutsche Kultur" zu veredeln - die Warteschlangen waren als " Sozialistische Wartegemeinschaft" bekannt (und beliebt) .......

von Sprinter001 - am 05.06.2012 20:56
Freundschaft,

herzlichen Dank für die hervorragende Bildershow.
Auch noch herzlichen Dank an all die Genossen, die dazu beigetragen haben das ORWO Buntbild nach Ottersbeck zu senden und mit den netten Grüßen zu versehen.

von Frieder Schwarz - am 06.06.2012 10:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.