Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Heinrich Fuchs, ehem. Fabrikant, Fantômas, Stefan Klein, Fabegdose, Erbsenzähler, Lokleitung, Lindenhöfer

leer

Startbeitrag von Erbsenzähler am 11.10.2005 05:42

leer

Antworten:

Boeing (owt)

nix

von Lindenhöfer - am 11.10.2005 06:48

Heißen die nicht ursprünglich Böing? (owt)

ohne weitere Trehgestelle

von Lokleitung - am 11.10.2005 06:49

Worauf der Gerätewagen anspielt ist, daß...

die Gelenk"konstruktion" sehr stark an die ebensolche der Wiener Souvenirmodelle erinnert.
Danke Holger, ich hätte niemals gedacht daß man so einen großen "Bajonettverschluß" tatsächlich in 1:1 umsetzen kann! *schauder* :eek:

Leider kam ich bisher noch nicht in den "Genuß" dieser anheimelnd typischen nordamerikanischen Grobmechanik, die mich bedenklich an technologisch ebeso strukturierte milwaukennsische Zweiräder erinnert...! :-D

von Heinrich Fuchs, ehem. Fabrikant - am 11.10.2005 08:39

Ich glaube, die Entwicklung in D. geht auch allmählich in diese Richtung... (kwT)

*

von Fabegdose - am 11.10.2005 09:05

Zur Verdeutlichung... mit Bildern

Um das Ganze mal zu verdeutlichen:

Die Konstruktion im Original besteht aus zwei für die Montage im 90° Winkel zueinander versetzten „Drehsegmenten“, die aufeinander schleifen... :eek:
Auf dem Bild von Holger sind die beiden Teile allerdings schon etwas verdreht.

Zum Vergleich die Demontage der „Modelle“: (Hier der Wiener 6-Achser)


Hier der zusammengebaute Zustand


Nach 90° Verdrehung kann man das eine „Drehsegment“ abheben.


...und nach 90° in die andere Richtung hat man das Drehgestell separat.

Also wie „in echt“...


Im übrigen ist es hier gelungen, die verheerenden Fahreigenschaften des Vorbilds 1:1 ins Modell umzusetzen, man werfe einen entsetzen Blick auf das Innenleben des „Boeing-Modells“.. :eek:



von Heinrich Fuchs, ehem. Fabrikant - am 11.10.2005 09:13

Zumindest SF hat alle Boeings mitlerweile ausgemustert

und wohl bis auf 2 Exemplare komplett verschrottet. Von den zweien ist einer noch bei der Muni als Museumswagen, der andere bei einer privaten Museumsbahn.

Ich hoffe, das stimmt auch so, ich habs nur vor ca. 6 Monaten mal irgendwo gelesen.


von Fantômas - am 11.10.2005 12:58

das erinnert mich irgendwie an

den Karlsruher 113. (EP-Wagen) Der wurde nämlich nach seiner Außerdienststellung zu Testzwecken mit einem Schwungradspeicher ausgestattet. Da dürfte das Innenleben auch so ausgesehen haben. Allerdings hatte der ein Hochleistungspräzisionsmitteldrehgestell der Bauart Jacobs

von Stefan Klein - am 11.10.2005 20:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.