Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hamster, Der Regenleisten 0 305, Lokleitung, Tw237

ebOT: 125 Jahre "Elektrische": vom Zweiachser bis Solotatra und TW6000-Traktion (m12B)

Startbeitrag von Hamster am 01.12.2012 20:35

Am 28.11. 1887 ist die erste elektrische Strassenbahn von Budapest vom Nyugati tér abgefahren. Pferdetrams hatte die Stadt ab 1866 (als Buda und Pest noch zwei separate Städte waren), und auf dem heute benutzten Normalspur fuhren die elektrische Bahnen erst ab 1889, dieses Datum aus dem Jahre 1887 ist aber doch recht historisch - und diese Linie existiert immer noch, als Teil der Linien 4-6 ("auf" der ersten Pferdetramroute fährt jetzt die U-Bahnlinie M3, auf der ersten normalspurigen Elektrischen der Obuslinie 83). Für das 125-Jahresfeier verwandelte die BKV die ganze Grosse Ringstrasse in einen lebenden Festakt, mit mehreren Programmpunkte. Hier sind nun einige Bilder vom vielleicht interessantesten Teil des Tages: die Fahrzeugparade auf der Linie 4:


Die Parade startete mit einem historischen Triebwagen, der einerseits der älteste unter den anwesenden war, andererseits aber gar nicht so aussah als ob: Nummer 2624 wurde 1906 als Triebwagen Nummer 270 der Strassenbahngesellschaft BVVV bei der Budapester Firma Schlick gebaut. Nach 53 Jahren wurde er mit einem neuen Stahlaufbau versehen, ein bisschen modernisiert, und weitere 53 Jahren später ist er nun hier. Der Wagen verweilte zwischen 1986 und 2004 bei einem Museumsverein in Amsterdam, in den letzten zwei Jahren wurde er endlich instand gesetzt. Er trägt ein helles Gelb, das in den 1970er und 80er benutzt wurde.


Nummer 611 der Strassenbahngesellschaft BKVT sieht dagegen schon ziemlich alt aus: er wurde 1908 ebenfalls bei der Fa. Schlick gebaut, und wurde bis 1976 benutzt. 1987 wurde er für das 100-Jahresfeier historisch aufgearbeitet, als erstes Stück der BKV Nostalgiaflotte (die damals leider nicht sehr gross war).


Nummer 1074 wurde 1912 für die BKVT in Kistarcsa gebaut. Die Serie "V", der dieser HTw gehört, war einer der robustesten: stark motorisiert (in den 1950er haben diese Tw manchmal 3 Beiwagen in der HVZ gezogen) und sehr gross (4500 mm Achsabstand). 1958 bekam er einen Wagenkasten, der denen des 2624 ähnelt, nur etwas grösser, und so fuhr er bis 1984. 1992 wurde in seinen ursprüngliche Zustand zurückgebaut, so viel ist er aber leider nicht gefahren, weil er wegen den grossen Räder und Achsabstand nicht überall auf dem heutigen Gleisnetz hin darf.


Hinter ihnen kamen der HTw 436 der BVVV (Bj. 1913) und der "Muki"-ATw Nr. 7061 (Bj. 1927), und dahinter ein Combino Supra: die Parade wurde in der Mitte des Planverkehrs gemacht - an einem Sonntag geht das noch :)


Mit dabei war auch die Schneekehre Nr. 7141, der 1964 nach dem Muster der aus "Muki"-Lokomotiven umgebauten Schneekehren entstanden ist.


Natürlich geht es ohne einen UV nicht :) Und endlich durfte auch ein zweiachsiger Beiwagen mitgeführt werden, denn seit der Ausmusterung der UV-Züge konnten diese wegen fehlenden Papiere nicht mehr eingesetzt werden. Jetzt aber schon, obwohl Nr. 6010 aus dieser Perspektive nicht wirklich sichtbar ist.


Der "Bengáli" N4. 492 aus Debrecen - ehemaliger FVV/BKV 1233 - war auch hier. Er wurde 1964 in der Hw Füzesi gebaut, und viele Budapester Strassenbahnfans hoffen, dass dieser HTw (der in Debrecen noch im Planverkehr benutzt wurde!) endgültig in Budapest bleibt. Schliesslich verbrachte er damals nicht sehr viel Zeit in der Hauptstadt: nach 19 Jahren wurde er ausgemustert (und 1984 an Debrecen abgegeben).


Nicht wirklich historisch ist (noch) die CSMG2-Traktion 1358+1408, die mehrere Runden als Planwagen (-Zug) auf der Linie 4 gedreht hat.


Solo Tatras fuhren in Budapest nur auf der 59er, und nur für eine kurze Zeit, aber von diesem Feier durfte so ein Solowagen doch nicht fehlen!


Nummer 4001 - der zweite Prototyp der T5C5 - war als Nr. 8012 auch im Prag unterwegs. 1979 kam er nach Budapest, 2003 wurde sie von Ganz-Transelektro und der BKV modernisiert - er war danach als Typ T5C5K zu bezeichnen. Jetzt heisst er sogar T5C5K2, nachdem er unlängst eine HU bekommen hat (am einfachsten auf dem einarmigen Scheibenwischer zu erkennen). Auch solo, um die Fotografen noch glücklicher zu machen :)


Das ist kein normaler Ganz-Doppelpack: der Typ KCSV7 entstand in den 90er aus CSMG2, die von den schon privatisierten Ganz-Ansaldo und Ganz-Hunslet modernisiert wurden. Aber in Traktion fuhren sie nie im Planverkehr, sie waren für die Linien 4 und 6 wahrscheinlich zu unzuverlässig. Aber tun können sie das noch, vorausgesetzt wählt man gute Wagen aus und macht vorher auch Probefahrten :)


Die Hannover'sche TW6000 fahren in Budapest nicht in Traktion, aber für das Feier presentierte die BKV auch einen solchen Zug aus 1576+1591. Der Buckel der gerade vom Zug durchfahren wird, ist der Tunnel der "Kisföldalatti", die hier über den Sammelkanal unter dem Grossen Ring geführt werden musste.

Ich habe auch einen Video gemacht, mit englischer Schilderug - wo wir sind und was wir gerade sehen:

Antworten:

Einfach nur große Klasse.
Ich denke, dass die BKV in diesem Jahr den Fans wirklich viel geboten haben. Und ich hoffe auch, dass der Bengáli, wenn ich mal wieder nach Budapest komme, noch da sein wird. (Okay, Debrecen wäre auch mal interessant, aber immerhin wurden diese Wagen ja in Budapest gebaut...)

Vielen Dank für die Bilder.

von Lokleitung - am 01.12.2012 21:08
Zitat
Lokleitung
(Okay, Debrecen wäre auch mal interessant, aber immerhin wurden diese Wagen ja in Budapest gebaut...)


Eigentlich wurden die Untergestelle vom Anfang im MÁV-Aw Debrecen gefertigt, dann auch die Wagenkasten, und ab 1969 wurde die ganze Produktion in das Tramdepot der DKV umgesiedelt...

von Hamster - am 01.12.2012 22:05
Schöne Museumswagen habt ihr da! In Mannheim kann man davon nur träumen....

Gerade mit dem UV würde ich mal gerne fahren, wo ich sie doch gerade so im Liniendienst verpasst habe... Ist ja noch keine 14 Tage her, dass die ausgemustert wurden.

von Tw237 - am 02.12.2012 11:11
Herrlicher Bericht von sehr schönen Fahrzeugen. Mein Favourit ist eindeutig Muki!

von Der Regenleisten 0 305 - am 03.12.2012 16:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.