Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
bassemohluff, Tw237

Beautiful Sunday auf der Zellertalbahn (mB)

Startbeitrag von Tw237 am 08.05.2013 22:46

Als ich vorvorvorgestern aufwachte, stellte ich mich Blick aus dem Fenster fest, dass draußen ein beautiful sunday war.
Da Sonnentage Wandertage sein sollten, entschied ich mich für eine neue Bahnstreckenwanderung, diesmal auf der Zellertalbahn, die ich schon im vergangenen Jahr zur Ansprache kam: [20066.foren.mysnip.de]





Aber erst mal einen Blick in den Streckenatlas von Schweers+Wall: [www.amazon.de]

Die Donnersbergbahn ist im oben verlinkten Beitrag ebenfalls beschrieben, inklusive der Geschichte, wie Frau Schmidt Herrn Schmitdt fand!






Desiro im Bf. Wachenheim, aber mehr so HP. An mehreren Stellen kann man heute noch erkennen, dass diese Strecke früher mal eine zweigleisige Hauptbahn war.
In den 60ern wurde das zweite Gleis abgebaut. Der Personenverkehr wurde 1983 erstmals eingestellt. Die Lokleitung fertigte vom letzten Zug diese beiden ETA-Aufnahmen an: [20066.foren.mysnip.de]




Das EG fügt sich in das Nebenbahnidyll perfekt ein.





EG in Harxheim-Zell






Einfahrt in den Bahnhof Albisheim.





EG in Albisheim.





Bei meinem letzten Besuch 2003 sah das noch so aus.





Einfahrt eines SchieBu in Albisheim.






Den Sommer über fahren Desiros, besetzt mit Personal des Fördervereins Eistalbahn: [www.eistalbahn.com]
Im Herbst kommen dann die SchieBus.











Zwischen Albisheim und Marnheim.



In Marnheim bestand bis 1945 Anschluss an die Donnersbergbahn. Der Pfrimmbach wurde mit dem Pfrimmtalviadukt [www.amiche.de] überbrückt. Dessen Sprengung führte zur Stillegung der Verbindung.





Blick von einem aufs andere Widerlager.






Leicht von der Seite gesehen.





Bei der Ausfädelung in Marnheim bestand ein Überwerfungsbauwerk, dessen Reste heute noch gut zu erkennen sind.





An diesem Tag waren noch andere Pufferküsser bzw. Schwellenzähler unterwegs, wie dieser Blick von einer Eisenbahnbrücke zeigt.





1-2 Minuten später kam auch schon der Zug und der Kollege hat seine Fotostelle gefunden.






Der nächste Bahnhof war dann Göllheim.





Der SEV hatte an diesem Tag Pause ;-)





Einfahrt des Zuges in Göllheim. Da die Schranken nicht mehr funzen, müssen zwei Eisenbahner vorher aussteigen und die Kreuzung sichern.





Zwischenrein gibt es noch den Abzweigbahnhof Langmeil, der wegen ortsferner Lage nicht mehr bedient wird. Vor 10 Jahren war das noch anders(ter)





Endpunkt des Ausflugsverkehrs ist Hochspeyer.





Bevor ich die S-Bahn nach Mannheim bestieg konnte ich noch diesen 628 fuzzen.




In Mannheim angekommen kam "zufällig" die long long Därgemer vorbei, in der auch die User Leutershausen OEG-Bf., SRR, TW 17 und Lokleitung (mit)fuhren.






Die Fahrgäste wissen die echte Därgemer noch zu schätzen!






RHB 1017+1057 rückten dann in Bad Dürkheim ein.






Wir nahmen dann den 628 nach Freinsheim, um über Frankenthal nach hause zu kommen.



alla hopp

Antworten:

Re: Bjutiful Sanday auf der Zellertalbahn (mB)

Der Marnheimer Brücken-Torso - aus dem Schienenbus aufgenommen :

(am 1. Oktober 2006)

und weitere Fotos von der Zellertalbahn 2006 :




Ein Jahr später :

(am 2. September 2007)





Und ab Anfang September 2013 wieder mit dem Schienenbus !
.

von bassemohluff - am 09.05.2013 12:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.