Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Tw 17, Vetter 16SH, Daniel Wottringer, rnv TW 5715, Sandhase, HDDüwag, Tw237, Führerbremsventil

Rückblick auf die vergangenen Tage (m37B)

Startbeitrag von Tw 17 am 12.05.2013 22:01

Hallo,

nachdem der Tatort mit meinem Lieblingsermittler Klaus Borowski aus Kiel leider schon wieder zu Ende ist, gibt es nun ein paar Bilder, die sich so in den zwei bis drei Wochen angesammelt haben.


Beginnen wir am zweiten Mai mit dem Busersatzverkehr. Die Busse hatten anlässlich des Maimarktjubiläums alle 400 als Linie geschildert.


Aus dem RMV-Gebiet kam für den Busersatz extra der HP-RW-809 nach Mannheim gefahren.


Durch Zufall fand ich abends im RE von Heilbronn nach Heidelberg ein Heftchen, das über die Eröffnungsfeier des umgebauten Worms Hauptbahnhofes am vierten Mai berichtete. Da ich an diesem Tag nicht arbeiten musste, schaute ich mir das Programm dort mal an.


Ich nutze den Schienenbus auf dem vorherigen Bild und fuhr bis Hofheim (Ried), dort kam dann zufällig dieser Zug von DB Netz vorbei.


Nach etwa 20 Minuten kam auch der Schienenbus wieder.


Bis mein Zug dann fuhr, schaute ich mich noch ein wenig um. Das Stellwerk eine Mischung aus Backstein und Schiefer sind richtig gut aus. Leider ist dort gerade alles Baustelle.


Die Klingel ist noch richtig schön manuell und nicht irgendeine mp3-Datei.


Nicht nur die Bahnhofseinrichtungen sind museal auch das Umfeld. Ich war mir beim Rundgang irgendwann nicht mehr wirklich sicher in Westdeutschland zu sein.


Mit der RB ging es dann nach Bürstadt, wo ich noch den Gegenzug bei der Ausfahrt fotografieren konnte.


Ich fuhr dann noch zum Maimarkt, wo OEG 145 als Verstärker im Überholgleis stand.


Zur Heimfahrt ging es dann zum Rangierbahnhof, wo 294 600-2 gerade rangierte.


Irgendwie erinnert mich die Wendeschleife Rangierbahnhof mit ihrem Gebüsch an die Mülheimer Friesenstraße, allerdings sind dort zwar weitaus höherwertige Fahrzeuge unterwegs, die aber leider schlechter gewartet werden...


Der letzte rote GT6N verlässt die Schleife, ob man ihn nicht als Museumslackierung direkt so erhalten kann? :D


Ein Tag später musste ich dann früh aufstehen, da konnte ich in Neuostheim noch den Sonnenaufgang fotografieren.


Ein wenig später kam dann der Bus zum Maimarkt.


Am Mittag machte ich dann nach fertiger Arbeit noch ein paar Fotos unteranderem von diesem ex OEG-Bus.


Gewartet hab ich allerdings nicht auf den OEG-Bus sondern auf den 1017 und 1057.


Da der 1017 nach seiner Runde noch drehen musste, wartete ich an der Hans-Thoma Straße nochmal auf ihn.


Nun wartet er auf den nächsten Einsatz, während ich mich ein bisschen auf dem Maimarkt vergnügte.


Dann setzte der 1017 nochmal ein und ich konnte ihn am Rangierbahnhof abpassen.


Nach dem Maimarktbesuch suchte ich dann wieder den 1017 und fand ihm an der SAP-Arena.


Ich nutze dann mal die Direktfahrt vom Maimarkt nach Bad Dürkheim, wo ich noch dieses Bild machen konnte.


Zurück ging es dann mit der Regionalbahn, die hier gerade in Bad Dürkheim einfährt.


Als ich am 6. Mai vom Maimarkt zurückfuhr, entdeckte ich in Edingen den 202 und fuhr dann zum Taubenfeld. Leider kam im falschen Moment die Sonne wieder heraus...


Ich fuhr dann nach Heidelberg um den 202 nochmal abzupassen und machte dort noch ein Foto des OEG 82, der auch gerade unterwegs war.


Gestern machte ich mich dann nochmal auf eine kleine Fototour mit Leutershausen OEG-Bf, die am Betriebshof begann. Ein Motiv, das so einfach ist, ich bis jetzt glaub ich aber noch nie so umgesetzt hab.


Ich suchte neue Fotostellen in Handschuhsheim, fand aber lichttechnisch mittags nur diese, die mir nur so naja gefällt.


Als Leutershausen OEG-Bf. dann am Hans-Thoma Platz dazu stoßte, liefen wir zur Heiligenbergschule um eines der altbewährten aber auch besten Motive in Handschusheim zu machen.


Wir fuhren dann zum Betriebshof, wo wir den neulackierten MGT6D 269 sichten konnten. Sieht ganz nett aus, aber man hätte ihn vielleicht besser an den M8C anpassen können und somit über dem Fahrerfenster auch orange lackieren sollen.


Wir fuhren dann nach Ludwigshafen ein bisschen Ruinen anschauen. Unter anderem diese Reste des Rangierbahnhofes, die mich an Halle erinnern, blos ist dort die Stadt wesentlich schöner. >Link

Antworten:

Zitat
Tw17
Ich war mir beim Rundgang irgendwann nicht mehr wirklich sicher in Westdeutschland zu sein.


Ich wäre mir da sofort sicher. In der Zone hast du vielfach noch den typischen grauen DDR-PutzTM, den man hier eher selten findet.

von Tw237 - am 13.05.2013 07:17

Eisenbahnzulassung für 204?

Mal wieder sehr schön deine Bilder! Besonders die beiden letzten. Die Aufnahme vom 202 wäre vielleicht noch besser geworden, wenn die Straßenlaterne richtig funktioniert hätte ;)
Ich bin aber noch etwas geschockt vom 3269! Wirk nicht ganz so gut oder ich muss mich erst noch dran gewöhnen. Von vorn wirkt es etwas unruhig und von der Seite sieht er aus wie Mannheimer "Wackeldackel".

Zum 204 frage ich mich, wann er denn zur Eisenbahn geworden ist??? Richtig?

von Vetter 16SH - am 13.05.2013 13:18

Re: Eisenbahnzulassung für 204? (m1B)

Sehr schöne Bilder, vor allem das vom 1017 in Bad Dürkheim und die letzten drei finde ich sehr genial.
Darf man fragen, mit was für einem Objektiv die Bilder aufgenommen sind? Das steht in den EXIF-Infos leider nicht drin.

Ich kam am Samstag auch noch bei 202 und 204 vorbei:



Zitat
Vetter 16SH
Wirk nicht ganz so gut oder ich muss mich erst noch dran gewöhnen. Von vorn wirkt es etwas unruhig und von der Seite sieht er aus wie Mannheimer "Wackeldackel".


Irgendwie finde ich die Lackierung auch noch nicht wirklich stimmig, im Gegensatz zu den modernisierten M8C. Gerade das Weiß über den vorderen Seitenfenstern und der Farbwechsel in der Linie unten fallen mir auf.

Als ich am Samstag am Betriebshof vorbeilief und ganz hinten den 3269 stehen sah, fragte ich mich auch, was der GT6N in Heidelberg macht und warum er so komisch aussieht. :D

von HDDüwag - am 13.05.2013 13:32

Re: Eisenbahnzulassung für 204?

Wo ist da der 204 auf einer Eisenbahnstrecke?
Oder meintest Du den 202?

von Führerbremsventil - am 13.05.2013 14:45
Zitat
Tw 17


Bis mein Zug dann fuhr, schaute ich mich noch ein wenig um. Das Stellwerk eine Mischung aus Backstein und Schiefer sind richtig gut aus. Leider ist dort gerade alles Baustelle.


Schiefer? Das sind Holzschindeln...

von Sandhase - am 13.05.2013 17:54
Ups, sieht aber so ähnlich aus :D

Jetzt weiß ich auch warum ich in den Klausuren in Kunst immer so schlecht war...

von Tw 17 - am 13.05.2013 18:47

Re: Eisenbahnzulassung für 204?

Nein, ich meine den 204. Das ist mir auch schon bei einem Bericht vom TW17 Link aufgefallen. Im letzten Bild sieht man den 204 mit Spitzenlicht in Mannheim. Bei genauem Hinsehen konnte ich neulich an der Front unten neben der Kupplung, sieht man aber nicht auf den Bildern, gut versteckt, ein Signalhorn entdecken, wie es auch die "OEG" Wagen haben. Wenn dies so ist, ist es eine geniale Idee um den Zug auch auf allen Eisenbahnstrecken der RNV für Sonderfahrten einsetzen zu können. Ist es so?

von Vetter 16SH - am 14.05.2013 07:25

Re: Eisenbahnzulassung für 204?

Ein Dreilicht-Spitzensignal und eine Pfeife reichen für eine Zulassung nach EBO nicht aus. Zu einer Neuzulassung müsste das Fahrzeug allen Richtlinien heutigen Standes (Materialbeschaffenheit, Brandschutz etc.) entsprechen.

von Daniel Wottringer - am 14.05.2013 10:52

Ist das der erste MGT6D

...Mit der RNV lackierung? Ich finde die macht auf dem MGT6D richtig was her. Der MGT6D und der GT6N ist eigentlich der selbe Schrott, nur das der MGT6D an beiden Enden Drehgestelle hat. Das Fahrverhalten MGT6D ist nicht gerade besser als das vom GT6N im Gegenteil finde ich. Gut das die Geschmäcker verschieden sind ;)

von rnv TW 5715 - am 17.05.2013 12:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.