Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Einholmstromabnehmer, E94, Führerbremsventil, Jan N., Tw237

Neulich und vor 14 Tagen, Teil 9: Als die Owwerrheinisch auf die long long Därgemer traf (mB) (mB)

Startbeitrag von Tw237 am 19.06.2013 08:42



Schon vor einigen Jahren überließ mir der zwischenzeitlich verstorbene User Rastatter einen Abzug dieses sensationellen Fotos, das er vermutlich in der ersten Hälfte der 70er Jahre an der Endstelle Käfertal aufnahm.

Dabei sehen wir, vom Sonnenstand her dürfte es eher morgens sein, den RHB-Zug 1022, der im Stumpfgleis hinter der inzwischen auch verschwundenen alten Käfertaler Wendeschleife steht, während der Halbzug 45/46 Richtung Heddesheim schnerrt, bzw. Lellesbolleshausen, wie der Rastatter stets zu sagen pflegte.

Der Anlass des Zwölfachers im Stumpfgleis ist mir leider nicht bekannt.







Heute siet es dort so aus. Die Wendeschleife ist längst Reihenhäusern im Hasenkastenformat gewichen.
Statt des Halbzuges fährt heute ein GT6N der VBLu nach Heddesheim. Die long long Därgemer ist bereits inkludiert, denn seit einigen Jahren kann man von Heddesheim bis Bad Dürkheim umsteigefrei durchfahren.
Während der RHB 1022 erst kürzlich in den Düwaghimmel auffuhr, lebt und schnerrt der Halbzug 45/46 heute noch. Lediglich das historisch anmutende Farbkleid ist inzwischen einer modernen Fahrbgebung in Bierflaschengrün gewichen, da ihn die RNV heute - gesponsort von einer Brauerei - als Partywagen einsetzt. Damit dürfte er das älteste noch in Betrieb stehende Triebfahrzeug auf dem RNV-Netz sein.

Antworten:

Zitat
Tw237
.Damit dürfte er das älteste noch in Betrieb stehende Triebfahrzeug auf dem RNV-Netz sein.


Hoffen wir mal das sich dies baldigst ändern lässt :up:

Nette Bildvergleiche zwischen früher und jetzt.

von Jan N. - am 19.06.2013 10:02
Wieso, wird er abgestellt?

:cheers:

von Führerbremsventil - am 19.06.2013 18:27
Ich denke es ist der HSB 44 gemeint. Wenn er aus Gera zurück kommt, ist es das älteste betriebsfähiges Fahrzeug.;)

von E94 - am 19.06.2013 18:41
Soviel ich weiß, war das Zurücksetzen des Zwölfachsers ins Stumpfgleis planmäßig, denn die RHB fuhr morgens und nachmittags für die "BBCler" je eine Tour nach Käfertal. Vermutlich hatte der Tw in Käfertal etwas Aufenthalt und musste erst einen 4er oder 24er vorlassen. (In Käfertal früher folgende Gleisbelegung: Außenschleife Li 4;24; Innenschleife Li 7;27).

von Einholmstromabnehmer - am 20.06.2013 13:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.