Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Tw237

Neulich und vor 14 Tagen, Teil 11: Umsetzen am Bahnhof Kurpfalzbrücke (mB)

Startbeitrag von Tw237 am 02.07.2013 09:59




An einem Frühjahrstag 1963 setzte ein OEG-Spitzmaus-TW am Bahnhof MA Kurpfalzbrücke, der in den 20ern das neue Empfangsgebäude im Hintergrund erhielt, um.
Gut auf dem Bild zu erkennen ist auch die Verbindung zum Straßenbahnnetz, die seinerzeit noch existierte. Zeitweise waren (aus damaliger Sicht auch schon vor 14 Tagen) durchgehende Fahrten bis MA Hbf. angeboten worden.

Die Verbindunng wurde 1973 gekappt, als der Friedrichsring verbreitert wurde. Den Grund warum man das gemacht hat, kenne ich nicht, könnte mir aber vorstellen, dass das Interesse seitens der OEG gering war, da man ja im selben Jahr den Weinheimer Bahnhof am gegenüberliegenden Neckarufer aufgegeben hat, wofür man einen solchen Abzweig zu Fahrzeugverschüben hätte nutzen können. Ggf. kann uns der ein oder andere User oder Mitleser bei dieser Frage weiterhelfen.

Ebenfalls wegen der Verbreiterung des Rings verlor der Bahnhof auch seinen vorderen Säulengang, was eigentlich unverständlich ist, da dieser den Fußgängerverkehr nicht wesentlich beeinträchtigt hätte (bei der heutigen Wegeführung)






Heute sieht es hier so aus. Der Bahnof wurde 1995 aufgegeben und auf zwei verkürzte Gleise zurückgebaut. Die Fahrgäste können seit dem direkt ins Stadtzentrum fahren, ohne umsteigen zu müssen.
Das Empfangsgebäude beherbergt das beliebte Lokal "OEG-City-Beach", von einigen Porumsusern auch einfach nur liebevoll "City-Bitch" genannt.

Die Einfädelung auf den Ring erfolgt heute weiter hinten beim Gewerkschaftshaus. Leider sehr langsam durch enge Kurven. Eine Wiederherstellung des alten Zustands wäre da wahrscheinlich besser gewesen, hätte aber nicht die Möglichkeit geboten einen Abzweig zum Nationaltheater einzubauen.

Würde man von der neuen Einfädelung noch einen Gleisbogen (ggf. Märklin-Industrieradius) zu den Bahnhofsgleisen einbauen und eine Weiterführung eines Abstellgleises bis an den Kurpfalzkreisel könnte man daraus eine schöne stadtnahe Wendeschleife machen :-P

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.