Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren
Beteiligte Autoren:
Blumenstraße

Zwei Tage an der OEG unterwegs

Startbeitrag von Blumenstraße am 11.07.2013 21:39

Hallo Zusammen,

mit meinem dienstältesten Hobbykumpel aus Weinheimer Tagen wollte ich letzte Woche eigentlich Richtung Allgäu aufbrechen. Aufgrund des instabilen Wetters verordneten wir uns alternativ zwei Tage Heimaturlaub, sorgt doch ein Wolkenschaden im 10-Minuten-Takt für weniger Verdruss als bei nur gelegentlich auftauchenden Umleiter-EC. So statteten wir der sympathischen badischen Kleinbahn einen zweitägigen Besuch ab, auch um evtl. noch den ein oder anderen Düwag im Einsatz zu erwischen. Die diesbezügliche Ausbeute war angesichts der Tatsache, dass zehn der zwölf Neufahrzeuge bereits auf der Strecke (bzw. in einem Fall knapp daneben) unterwegs waren, gar nicht so schlecht. Allerdings sind die Düwag im hohen Alter offenbar etwas lichtscheu und zeigten sich vornehmlich bei bedecktem Himmel, die Topschüsse gelangen daher überwiegend mit moderneren Wagen.



Am Treffpunkt wurde zunächst eine bald historische Immobilie mit kultigem Werbeschild in original OEG-Futura dokumentiert. Die Gleisseite ist mittlerweile weniger ansehnlich.



Erstmaliger Zweibügler-Kontakt wenig später in Handschuhsheim. Hier mit 4100 ein Vertreter der erst in jüngerer Vergangenheit öfter anzutreffenden Unterart des Hinterbüglers. Evtl. eine Folge des Klimawandels.



Wir unterbrechen an dieser Stelle für etwas Beifang. Der M-Wagen wäre eigentlich schon Kraft Herstellers das natürliche Nachfolge-Jagdgebiet der rundlichen Düwags gewesen. Dies wusste man durch geschickte Umbauten wirkungsvoll zu verhindern...



Apropos rundliche Fahrzeuge - kurzer Abstecher in die Breitspur-Abteilung. Derzeit werden auf den Heidelberger Bahnsteigen neue Lampen aufgestellt, welche sich durchaus harmonisch in das Gesamtbild einfügen.



An diesem Donnerstag waren nach unseren Beobachtungen an klassischem Material 4100, 4103 und 4115 unterwegs. Gerne wären wir einem davon am Wasserturm begegnet. 4158 war aber auch willkommen.



Weiter nach Seckenheim, wo wir am Abend 4152 antreffen.



Bilder vom abschließenden Abendessen auf dem Weinheimer Marktplatz gibt's keine, wir befinden uns bereits am nächsten Morgen in der Mannheimer Straße. Man könnte sich ein schöneres Fahrzeug als den frontseitig etwas unvollständig lackierten 4126 für das Motiv an der Schäfer-Apotheke vorstellen, allerdings wollten wir angesichts des ab halb neun in Weinheim unlöblichen 20-Minuten-Taktes keinen weiteren Kurs abwarten, nachdem der vorherige für uns überraschend als Verband ankam und nicht ganz ins Bild passte.



Am Vormittag gab's dann zwischen Edingen und Seckenheim Einbügler von hinten...



...und von vorne.



Danach gings wieder nach Seckenheim, um am Rathaus mit der Sonne in die Hauptstraße zu schauen.



Einige Meter weiter fährt uns der 5761 mittlerweile zum vierten Mal vor die Linse.



Wir laufen weiter zum Deutschen Hof und treffen 4103 + 4100 als Schülersonderzug. Die Seckenheimschule war im Kino.



Nachdem erste Unstetigkeiten im Takt Richtung Mannheim offenbar wurden, verkündeten die DFI alsbald eine Störung in Edingen. Grund war wie hinlänglich bekannt der havarierte 4161. Jenseits des nur noch eingleisig befahrbaren Abschnitts warten bereits mehrere Züge auf Durchlass.



Derweil wird in Edingen fleißig an der Beseitigung des Hindernisses gearbeitet.



Um den Betrieb nicht noch weiter zu beeinträchtigen, hatte man den mittlerweile leeren Sonderzug im temporär unbrauchbaren Streckengleis abgestellt. Die Lokleitung brachte ihn schließlich in die Wagenhalle. Zumindest für 4103 wohl die letzten Meter auf freier Strecke. Dem Vernehmen nach dürfte er die Halle allenfalls zu anderen Seite nochmals verlassen.



Die Betriebsstörung brachte einiges durcheinander. In Großsachsen rechneten wir eigentlich mit 4115. Ersatzweise stellte sich 4124 fürs Abschiedsbild zur Verfügung. Geradezu unglaublich zeigt sich die B3 freitagsnachmittags um halb fünf ohne Autos.

Gruß Timo

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.