Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Tw237, Eisdebahn, Lokleitung, Linie 8 muss wieder her, Sandhase, Kastenlok, Führerbremsventil, Blumenstraße

Neulich und vor 14 Tagen, Teil 14: Mit dem Halbzug iwwer die Brick! Erstmals: Gleicher Zug, gleiche Stelle. (mB)

Startbeitrag von Tw237 am 16.07.2013 10:15



Auf einer Sonderfahrt Anfang der 70er Jahre befuhr der Halzug 45/46 die Kurpfalzbrücke, vom Weinheimer Bahnhof in der Neckarstadt kommend zum Bf. Kurpfalzbrücke, wo der User Rastatter dieses Bild aufnehmen konnte.
Damals konnte man der Hauptfeuerwache noch den ein oder anderen Kriegsschaden ansehen. Für die vier wenig schönen Assisilos der Neckarufer-Nord-Bebauung sollte sie aber ohnehin weichen.

Im Hintergrund ist noch gut die alte Lage der Haltestelle Hauptfeuerwache zu erkennen, die seit Neuanlage des alten Messplatzes mit der neuen Streckenführung quer rüber als "Alter Meßplatz" bezeichnet wurde.






Gut 40 Jahre später und eine Besonderheit in vorher-nachher-Vergleichen: Es handelt sich nicht nur um die gleiche Stelle, sondern auch um den gleichen Zug! Einziger Unterschied: Damals führte der Steuerwagen, auf dem aktuellen Bild der Triebwagen.

Der Halbzug 45/46 ist einer von zwei noch bei der OEG verbliebenen Fahrzeuge dieser für den OEG-Betrieb wohl prägensten bzw. bekanntesten Bauart.
Er wurde Anfang der 90er Jahre schon bei der OEG zum Partywagen umgebaut und ist heute für die RNV als "historisches" Gegenstück zum eher modernen "sixty" unterwegs.
Als Partywagen trägt er schon seit anfang der 90er nicht mehr das historisch anmutende beige/grün der Ursprungszeit, sondern eine neuzeitlichere Partywagenlackierung, die offenbar an die Farbe von Bierflaschen angelehnt ist, schließlich wird der Zug auch von einer Brauerei gesponsort.

Leider sind auch die Bügel, die Blinker und der komische Kasten auf dem Dach des SteuWas nicht wirklich passend zu dem Fahrzeug, aber es läuft! Und der Innenraum ist für einen Partywagen sehr schön gestaltet, wenn man es mit dem IKEA-Interieur der Partywagen anderer Städte vergleicht.


Die Alte Feuerwache konnte glücklicherweise gerettet werden, indem sie Polizei einige Tage benötigte die Hausbesetzer aus der ehmaligen Hauptfeuerfache herauszuschaffen. Diese wenigen Tagen haben gereicht, um die schon bereitstehenden Abrissbagger so lange warten zu lassen, bis der Beschluss des Landesdenkmalamtes, dieses Bauwerk zu schützen gefallen war. Die wohl größte Niederlage im Leben des OB Ludwig Ratzel, der den Vereitelten Abriss noch in den 90er Jahren zutiefst bedauerte.
Man muss schon sagen, dass Herr Ratzel in der Zeit seinens Wirkens Mannheim alles andere als schöner gemacht hat, dennoch sind seine Verdienste um den ÖPNV hoch anzurechnen. Ohne ihn hätten wir hier vermutlich ein zurückgebliebenes bzw. gestutztes Nahverkehrsnetz, das von teuren, aber unnützen Tunneln geprägt ist. Der ÖPNV in Mannheim wäre ähnlich unattraktiv und ineffizient wie in Ludwigshafen oder Mülheim an der Ruhr.

Die Umgestaltung des alten Messplatzes, dessen Haltestelle schon lange "Alte Feuerwache" heißt wurde 2005 wieder rückgängig gemacht und die ursprüngliche Lage der Haltestelle wieder hergestellt. In der gleichen Maßnahme wurde auch der Platz umgestaltet und die neue Strecke durch die Schafweide angebunden, die teilweise dem Verlauf der 1973 stillgelegten OEG-Strecke folgt.

Antworten:

Gleicher Zug, andere Stelle. (mB)

Viernheim, 30.08.1987


von Linie 8 muss wieder her - am 16.07.2013 12:18

Re: Gleicher Zug, andere Stelle. (mB)

...bevor das Lager der DaLo hinüber war und der Ganz- wieder ein Halb-Zug wurde...MIT Sommergittern....schnüff...

von Eisdebahn - am 16.07.2013 13:40

Re: Gleicher Zug, andere Stelle. (mB)

Nein, Monate nachdem das Lager der Dampflok wieder repariert war. Bzw. wenn das angegebene Aufnahmedatum stimmt, sogar mehr als ein Jahr danach.

Es grüßt

die Kastenlok

von Kastenlok - am 16.07.2013 14:50
Zitat
Tw237

Als Partywagen trägt er schon seit anfang der 90er nicht mehr das historisch anmutende beige/grün der Ursprungszeit, sondern eine neuzeitlichere Partywagenlackierung, die offenbar an die Farbe von Bierflaschen angelehnt ist,


Es muß sich dabei wohl um Bierflaschen aus der Dampfbahnzeit handeln...

von Führerbremsventil - am 16.07.2013 19:34
Naturgemäß kann ich mich nur sehr dunkel erinnern, aber ich würde behaupten, dass Bierflaschen schon zur Dampfbahnhzeit grün waren.

Halbzüge sind jedoch nie mit Dampf betrieben worden, nicht mal die Steuerwagen an Dampf-Wendezügen.

von Tw237 - am 16.07.2013 19:59
Zunächst mal: ein sehr schöner Beitrag.

Als der Salonwagen 1990 entstand, war beige noch die vorherrschende Lackierung der ganz normalen Linienfahrzeuge. Mit dem an die Dampfbahn erinnernden grün wollte man den Zug wohl davon abheben und er sollte besonders altertümlich daherkommen.

Heute würde er mit einer beigen Lackierung nebst zeitgenössischer Bierwerbung der landläufigen Vorstellung der alten Ög ideal entsprechen. Sollte man mal drüber nachdenken...

Gruß Timo

von Blumenstraße - am 16.07.2013 20:37

Gleicher Zug, ganz am Anfang der 90er - aber wo?

17.06.1990
Kleines Rätsel für "Spätgeborene" - wo?


von Linie 8 muss wieder her - am 16.07.2013 20:44

Re: Gleicher Zug, ganz am Anfang der 90er - aber wo?

Blücherstr. in HD auf dem Weg Richtung Mannheim ?

von Tw237 - am 16.07.2013 20:50

Re: Gleicher Zug, ganz am Anfang der 90er - aber wo?

Und noch mit den richtigen Bügeln...

von Lokleitung - am 17.07.2013 07:23

Re: Gleicher Zug, andere Stelle. (mB)

Den Tf, der da links im Bild steht, kenne ich.

von Lokleitung - am 17.07.2013 07:24

Re: Gleicher Zug, ganz am Anfang der 90er - aber wo?

Zitat
Kastenlok
Nein, Monate nachdem das Lager der Dampflok wieder repariert war. Bzw. wenn das angegebene Aufnahmedatum stimmt, sogar mehr als ein Jahr danach.

Es grüßt

die Kastenlok


...oha, und ich dachte schon der Herr links wäre einer aus dem ehem. Museum mit einem biblischen Vornamen...aber wenn ich es recht bedenke habe ich ihn schlanker in Erinnerung...und die Hochwasserhosen hatte ich fast mir zugerechnet (uff, doch nicht... :xcool:)...danke für die Aufklärung!


Zitat
Lokleitung
Und noch mit den richtigen Bügeln...



...öhm, von den Fachleuten würde ich doch gerne wissen warum man die alten Bügel ersetzt hat..

E-Teile?
Doppelte Schleifer?
Vorschriften?

EDITH: Ok, habs gefunden: [20066.foren.mysnip.de]:

Zitat
Lokleitung
Der 357 und 358 haben ihre Stromabnehmer übrigens an den Halbzug 45/46 gespendet, der während des Umbaus der Theodor-Heuss-Brücke in Heidelberg mit seinen einfachen Schleifleisten immer Störungen in der durch Fahrleitungskontkte geschalteten Signalanlage für die Sicherung der eingleisigen Strecke verursacht hat. Kurzerhand wurden die Rastatter Bügel draufgesetzt und die alten Halbzug-Bügel verschrottet :-(. Die beiden Rastatter erhielten dafür die zweifüßigen Düwag-Bügel.


Danke!

von Eisdebahn - am 17.07.2013 14:14
Zitat
Tw237
Für die vier wenig schönen Assisilos der Neckarufer-Nord-Bebauung sollte sie aber ohnehin weichen.


Vier?

von Sandhase - am 18.07.2013 07:04
Zitat
Sandhase
Zitat
Tw237
Für die vier wenig schönen Assisilos der Neckarufer-Nord-Bebauung sollte sie aber ohnehin weichen.


Vier?


Alte Feuerwache noch da -> 3 Hochhäuser

wäre die Feuerwache weg gekommen hätte es noch eines mehr gegeben...

Oder habe ich jetzt nen Denkfehler gemacht?

von Eisdebahn - am 18.07.2013 07:14

korrekt (kT)

.

von Tw237 - am 18.07.2013 07:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.