Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Stef BRN, Lokleitung

RBL bzw. DFI-Frage

Startbeitrag von Stef BRN am 30.07.2013 20:29

Hey,
mal eine Frage zum RBL bzw. zu dem RNV Start. Kann dieses System eigentlich nicht anzeigen, dass bzw. wenn eine Bahn ausfällt?
Heute wieder erlebt, dass die Linie 6(A) von Technoseum Süd um 17:26 Uhr ausgefallen ist. In der App standen nur die Planzeiten drin, aber nichts hintendran. Wenn man wüsste, dass sie ausfällt, könnte man zumindest zum Planetarium vorlaufen, um dann nicht 20 Min. warten zu müssen. Läuft man allerdings einfach auf Verdacht los, kommt sie dann meistens noch verspätet, wenn man grade auf halbem Weg ist.

Überhaupt würde mich mal interessieren, wie es eigentlich kommt, dass die Bahnen aus Richtung Rangierbahnhof (also Zweig 6A) fast immer 1-2 Min. verspätet sind, was zwar im Grunde net schlimm wäre, wenn dann net fast jedesmal der Anschluss an die 1er am Tattersall flöten gehen würde. Wohingegen die Bahnen aus der Stadt nach Neuhermsheim fast immer 1-2 Min. früher kommen, und dann auch immer vor Plan abfahren. Oder letztens erlebt, die 6er mal wieder sehr knapp am Tattersall gewesen, die 1er stand schon vor der Weiche, so dass die 6er schön hätte fahren können, wie es eigentlich immer ist. Aber dann, unser Fahrer in der 6 fängt an zu grüßen und zu winken, so lange bis die 1er halt dann gefahren ist. Aber der andere Fahrer war glaub ich dann auch leicht sprachlos nach dieser Aktion. Natürlich standen wir dann und mussten zuschauen, wie der Anschluss davon fährt. Dabei kam mir auch in den Sinn, wäre es am Tattersall vielleicht nicht auch ähnlich wie am Hbf machbar, dass man zumindest in einer Richtung (stadteinwärts), hinter der Haltestelle noch so einen Bereich nur zum Aussteigen einrichtet. Diese Haltestelle kann einen echt Nerven kosten :-).
Übrigens bekommt die Weberstraße jetzt auch DFIs (zumindest mal die Halterungen dafür).

Gruß
Stefan
KBS 700

Antworten:

Versuch einer Antwort

Zitat

Kann dieses System eigentlich nicht anzeigen, dass bzw. wenn eine Bahn ausfällt?
Heute wieder erlebt, dass die Linie 6(A) von Technoseum Süd um 17:26 Uhr ausgefallen ist.


Die DFIs können das ohne Eingriff von außen nicht. Das System erkennt lediglich, wenn ein Zug/Bus von seiner planmäßigen Route abweicht und fällt dann auf die Anzeige der Planzeit (statt Restminuten) zurück. Das kann aber natürlich auch vorkommen, wenn die Ortung des Zuges aufgrund anderer Umstände mal verlorengegangen ist oder die DFI den Kontakt zum RBL kurzzeitig verloren hat. Dann kommt er trotzdem. Kommt er nicht, wird die Fahrt nach einigen Toleranzminuten von der Anzeige gelöscht.

In Kassel habe ich mal gesehen, dass dort angezeigt werden kann "6 Wolfsanger 12:34 fällt aus". Offenbar besteht dort die Möglichkeit, ausfallende Umläufe auch als solche zu kennzeichnen. In "unserem" RBL-System können die Mitarbeiter in der Leitstelle einzelne Umläufe "deaktivieren". Die sollten dann gar nicht mehr auf den Anzeigen erscheinen. Die aussagekräftige Anzeigemöglichkeit wie in Kassel gibts hier nicht. Und es ist auf jeden Fall ein manueller Eingriff erforderlich.

In der Frühphase des RBL wurde auch von "ganz einfach zu bedienenden Funktionen für Umleitungs- oder Kurzfahrten" gesprochen. Alles, was ich dazu bisher (vor eingen Jahren) gesehen habe, erschien mir umständlich und wenig praxistauglich. Und dann gehört ja immer einer dazu, der in einer laufenden Störung noch die Muße findet, zusätzlich zur "normalen" Störungsbewältigung noch das RBL entsprechend zu bedienen.

Und oft, leider sehr oft, ist es schon vorgekommen, dass das, was in der Leitstelle richtig eingegeben wurde, gar nicht draußen ankam - DFIs zeigten Geisterzüge an, während auf dem Bildschirm in der Leitstelle nachweislich alles so war, wie es sein sollte.

Zum Glück arbeite ich normalerweise nicht in der Leitstelle, bestenfalls mal als Aushilfe am Stellwerk. Aber in solchen Fällen merkt man dem System an, dass es bei der Beschaffung zu Anfang gnadenlos heruntergespart wurde. Eine neue Baustufe ist in Vorbereitung, vielleicht wirds ja besser und einfacher bedienbar.

Wie sich das Ganze auf die APP bzw. StartINFO auswirkt kann ich leider nicht sagen. Das ist wiederum ein anderes System, das auf dem RBL aufbaut, aber in der Leitstelle wieder einzeln bedient werden muss.

von Lokleitung - am 30.07.2013 21:44

Re: Versuch einer Antwort

OK danke für diese ausführliche Antwort!

Gruß
Stefan

von Stef BRN - am 31.07.2013 08:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.