Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
jo-ke, Lokleitung, Sandhase, Fabegdose, Regiotramfüralle, Tw237

Bundestagswahl- Werbung

Startbeitrag von jo-ke am 12.09.2013 10:49

Aus aktuellem Anlass soll hier natürlich auch noch etwas Wahlkampf stattfinden:






habe noch mehr.... muss nur etwas suchen....

Antworten:

Re: Bild 2 ist mein Favorit! (kT)

*

von Fabegdose - am 12.09.2013 11:08

Bimbes, Bimbes, Bimbes....

.

von Sandhase - am 12.09.2013 17:47

Re: Bimbes, Bimbes, Bimbes....

Waren das keine guten Jahre für Dich?

von Fabegdose - am 12.09.2013 20:36

Re: Bimbes, Bimbes, Bimbes....

Zitat
Fabegdose
Waren das keine guten Jahre für Dich?


17 Jahre Stillstand und Aussitzen.

Und bevor das Thema "Wiedervereinigung" kommt:
Dazu kam Birne wie die Jungfrau zum Kinde. Niemand war ahnungsloser als diese Bundesregierung.
Kohl war in Polen und hielt es nichtmal für nötig, sofort nach Berlin zu fahren, als die Mauer fiel.
Dann versprach er "blühende Landschaften" - was auch eintrat, allerdings blühte das Unkraut auf
den Industrieruinen. Und dem Osten sollte es sofort und kostenlos so gut gehen wie dem Westen.
Das Stimmvieh hats gefressen und Birne gewählt. Lafo hat die Wahrheit gesagt (teuer und dauert) und wurde nicht gewählt.

von Sandhase - am 13.09.2013 06:07

Re: Bimbes, Bimbes, Bimbes....

Lokleitung findet diesen Kommentar gut :spos:

von Lokleitung - am 13.09.2013 11:35

Re: Bimbes, Bimbes, Bimbes....

Naja, ich war in den vergangenen Jahren häufiger in der Zone und muss sagen, dass es dort jede Menge blühende Landschaften gibt. Zumindest nicht weniger als in den Weststektoren.
Ich glaube aber kaum, dass man das Kohl zuschreiben kann. Die Wiedervereinigung ist eben in seine Amtszeit gefallen und im Nachhinein betrachtet im großen und ganzen ja einigermaßen gut gelaufen.
Da mag Kohl sicher einiges dafür getan haben, doch ist das sicher weniger auf die Politik der damaligen Regierung zurückzuführen. Ich glaube kaum, dass die Wiedervereinigung unter einem Kanzler Lafontaine oder Scharping wesentlich anders(ter) gelaufen wäre.


Aber um auf JoKes Posting zurückzukommen, es ist ja bald Wahl. Entsprechend beklebte Straßenbahnen mit den gefalteten Händen von Mutti oder dem Mittelfinger von Peer gibt es leider nicht. Während mir die Entscheidung zwischen den oben gezeigten Kandidten und ihren Herausforderern (im Nachhinein betrachtet, war damals mit -16 bzw. -6 Jahren noch nicht Wahlberechtigt) wäre mir da wohl leichter gefallen wie heute.

Wir haben ja inzwischen so nette tools wie Wahlomat und Bundeswahlkompass

[www.wahl-o-mat.de]

[www.tagesspiegel.de]


ersterer sagt mir ich soll CDU wählen. Das hatte ich bisher noch nie, werde es wohl auch nicht tun, da einige für mich wichtige Dinge (Börsentransaktiossteuer) nicht abgefragt werden.
Der zweite gibt mir ein Ergebnis, das, man mag es kaum für möglich halten, auf halber Distanz zwischen FDP und SPD liegt.

Und obwohl ich Steinbrück nicht nur für kompetenter halte, sondern auch für sympathischer, kann ich wohl keine SPD wählen. Eine Erhöhung der Kapitalertragssteuer und eine Börsentransaktionssteuer sind für mich ein absolutes No-Go!
Und dann noch so einen übelsten Scheißdreck wie eine Frauenquote. So einen Unsinn. Das toppt sogar noch die Herdprämie der CSU! Und darüber hinaus beginnen Rote und Grüne jetzt in ihrem Linksdrang die gute Politik der Regierung Schröder zu verraten. Das sind alles Dinge, die ich nicht gutheißen kann, auch wenn die Steuerpläne der Grünen mit erhöhtem Steuerfreieinkommen nicht schlecht für micht wären. Das würde ich aber wieder bei anderen Erhöhungen verlieren.

Und wenn ich jetzt sehe, dass SPD und Grüne sich in vielen Dingen einigen Schrottthesen der Linkspartei (die mir eigentlich nur bei ihren Verteidigungspolitischen Thesen zusagt) anschließen, denke sich, sollte man alles daran setzen, dass die FDP wieder in den Bundestag kommt. Schon alleine, damit das politsche Gleichgewicht bestehen bleibt und die Linken einen natürlichen Feind haben :-P



Momentan denke ich sogar, dass es besser wäre, wenn die Regierung trotz allem erstmal so weiter geht wie in den lezten vier Jahren. Und auch wenn ich einen Mindestlohn für sinnvoll halte, müssen die Friseusen in der SBZ eben noch etwas darauf warten, denn wenn mir jemand ans Geld will reagiere ich da eben etwas allergisch.

Und immerhin, diese Regierung hat eigentlich mehr bewirkt, als ich von einer anderen erhofft hätte. Sie haben die Wehrpflicht abgeschafft, keine Steuern erhöht und halten nun doch am Atomausstieg fest und setzen dabei auch wieder auf die bewährte Kohle, anstatt irgendwelche fragwürdigen Technologien übermäßig zu bezuschussen.

von Tw237 - am 13.09.2013 12:22

Re: Bimbes, Bimbes, Bimbes....

Zitat
RHB 237
Eine Erhöhung der Kapitalertragssteuer und eine Börsentransaktionssteuer sind für mich ein absolutes No-Go!

Lässt mich völlig kalt. Immerhin ist es ja das Geld anderer Leute, die dafür gearbeitet haben. Deren Steuern sind eh hoch genug, und da würde es auch nix machen, wenn Börsentransaktionen und der Kapitalertrag etwas höher besteuert würden. Man sollte allerdings auch gleichzeitig dafür sorgen, dass die, denen das meiste Kapital gehört, dann keine Dependance auf Tuvalu oder sonstwo errichten und dort "versteuern". Würde wahrscheinlich fast mehr als die Erhöhung der Kap bringen. Aber da keine Partei das hinkriegen würde ist's mir egal.

Zitat
RHB 237
Und wenn ich jetzt sehe, dass SPD und Grüne sich in vielen Dingen einigen Schrottthesen der Linkspartei (die mir eigentlich nur bei ihren Verteidigungspolitischen Thesen zusagt) anschließen, denke sich, sollte man alles daran setzen, dass die FDP wieder in den Bundestag kommt. Schon alleine, damit das politsche Gleichgewicht bestehen bleibt und die Linken einen natürlichen Feind haben :-P


Gerade ging mir der Gedanke durch den Kopf, dass Du nun endgültig dem Wahnsinn verfallen sein musst. Aber Du hast ja immerhin einen Smiley hinter diesen Satz gesetzt.

von Lokleitung - am 13.09.2013 12:41

Re: Bimbes, Bimbes, Bimbes....

Es lebe die Raute!

von jo-ke - am 14.09.2013 06:51

Re: Bimbes, Bimbes, Bimbes....

so und noch ein bisschen mehr Politik:

eher etwas konservativer als Einlichtwagen die CDU:



die SPD hat einen Zweilichwagen genommen:



die große Koalition sieht dann so aus:



von jo-ke - am 15.09.2013 12:25

Der Dicke für Arbeit, Frieden und Zukunft?

zumindest die ersten beiden Thesen hat er von der SED abgekupfert, die haben immer für den Arbeiterstaat und Frieden geworben :D
Gut, Zukunft ist jetzt nicht abgekupfert, sowas hatte die DDR wirklich nicht.

von Regiotramfüralle - am 16.09.2013 23:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.