Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Lokleitung, Tw 17

Aus dem Schrank geholt (m5B)

Startbeitrag von Tw 17 am 12.09.2013 20:48

Hallo,

nachdem am Wochenende in Malmö meine Kamera unglücklich aus der Kameratasche gefallen und dabei auch kaputt gegangen ist, holte ich heute meine D40 wieder aus dem Schrank und machte die Überführung des DB Museums Koblenz nach Basel. Hier, wie der Lokleitung bereits angekündigt, die Bilder aus Wieblingen.


Zunächst kommt 101 070-1 mit einem IC aus Frankfurt angefahren.


Dann ist der Zug schon in Sicht, allerdings bekommt zunächst der Frankfurter RB die Einfahrt.


Und dann endlich kommt gegen 13:40 der Überführungszug eingefahren. Leider halt nicht mit der schönen 113 als Zuglok, wenn die 140 wenigstens verkehrsrot wäre... :(


Nochmal etwas näher ;)


Und noch ein Nachschuss auf die schönen Rheingold-Wagen

Zum 100 jährigen Geburtstag des Badischen Bahnhofes in Basel wurden überführt.
E40 128, E41 001, die schöne 113 311-5, E10 348, ein Aussichtswagen, Rheingold Club und ein Avmz.

Eins fällt mir nun auf -> Die D40 muss geputzt werden, da ist was auf der Linse :)

MfG
Tw 17

Antworten:

Aus dem Kellerregal geholt (nochmal 10B und 1BB)

Lass bloß den nörgelnden Bewohner eines südlichen Mannheimer Stadtteils nicht sehen, wo Du da gestanden hast ;-) (Aber ich habe kürzlich am selben Ort die 103 gemacht...)

Aber zurück zum Thema:

Den Zug habe ich, in Einzelteilen, schonmal gesehen:

Beginnen wir mit der Zuglok 140 128 - wie unschwer zu erkennen ist, konnte man am 16. April 1983 Zugfenster noch öffnen. In Köln-Eifeltor sprang mir dann kurzfristig ein Mast ins Bild, aber es ist das einzige Bild, das ich von dieser Lok habe. Also nur zu Dokumentationszwecken:



Blaue 141er habe ich leider nicht mehr miterlebt - um die 001 wieder völlig okinal zu machen, hätte man ihr vielleicht noch die ursprünglich vorhandenen Seitenfenster einbauen sollen. Aber sie sieht in blau schon wirklich klasse aus. Zum ersten Mal fotografiert habe ich die damals zum Bw Nürnberg 1 gehörende Lok am 3. April 1984 in Donauwörth. Für den Hintergrund gabs noch ein ETA/ESA-Gespann; der Triebwagen ist am durchgebogenen Wagenkasten prima vom Steuerwagen zu unterscheiden:



Später kam sie dann zum Bw 1 Frankfurt - am 5. Februar 1990 in Mainz Bischofsheim:



Die 112 311 fuhr mir am 10. Mai 1981 in Köln Hbf zum ersten Mal vor die Linse - damals noch mit durchgehend silbergrauem Dach, mit Regenrinne und durchgehendem Lüfterband. Leider hat das Dia im Laufe der Jahre einige Flecken bekommen:



Am 16. Oktober 1989 in Hannover hatte man ihr die Gitteratrappen zwischen den eigentlichen Lüftern entfernt und ein Mittelfenster in Klatte-Bauart eingesetzt. Vom grauen Dach und der Regenrinne war nur der Rest in der Mitte verblieben, die originalen Griffstangen waren dem Stirnwandaufstieg mit kleinem Handgriff gewichen. Lustigerweise hatte man die metallenen DB-Schilder und Führerstandsnummern drangelassen. Noch knapp vier Wochen sollte es dauern, bis der Mitropa-Speisewagen im Hintergrund freizügig in den Westen reisen durfte:



Als letzte Lok im Zug fuhr die 110 348 mit. Mein ältestes Bild von ihr zeigt sie in Ludwigshafen. Dort, wo heute der Bahnhof Mitte steht, führte eine kleine Treppe von der Bleichstraße hoch zum noch zweigleisigen Gleiskörper der DB. Man tat gut daran, sich außerhalb der Fahrleitungsmasten aufzuhalten; aber gestört hat es eigentlich niemanden. Mit einer reinrassigen Silberling-Garnitur kam sie aus Mannheim:



Der weitestgehend gute Zustand der Lok und die noch vorhandenen durchgehenden Lüftergitter hatten dazu geführt, dass sie 1985 als Paradelok für die 150-Jahre-Eisenbahn-Feiern in Nürnberg ausgewählt worden war. Die Pufferverkleidungen und Schürzen hatte man ihr dafür aber leider nicht mehr montiert. Danach wurde sie als "inoffizielle Museumslok" des Bw Frankfurt 1 weiter gut gepflegt und durfte den blauen Lack behalten. Am 18. April 1989 begegnete sie in Hochspeyer meinem damaligen Kraftfahrzeug, dem roten Corsar:



Eines hab ich noch, Stimmungsbild von der Buschwegbrücke kurz vor dem Bahnhof Oggersheim, wo heute die Lärmschutzwände dominieren. Rechts zweigt die Strecke zur BASF ab. Trotz DB AG trägt die Lok weiter den ordentlichen Keks, aufgenommen im Juli 2001:



Der Rheingold-Clubwagen war was Tolles und Neues bei der Einführung des Flügelzugs durch das Neckartal am 29. Mai 1983. Ich habe den Schriftzug aufgenommen, den ganzen Wagen aber nicht. und natürlich auch nicht die Wagennummer notiert:



Der Kanzelwagen des "Blauer Enzian" hat mich am 5. April 1988 in Ludwigshafen völlig überrascht, er hing an einem Planzug dran und trug für diese Fahrt das Emblem der BFS:



Und zum Schluss noch ein Bonusbild:
Nur in geringer Entfernung von der Stelle, wo Tw 17 gestern stand, habe ich auch mal ein Bild der 141 001 gemacht. Wie man gut erkennen kann, wäre es am 12. Juni 1992 noch gefährlich gewesen, sich im Bereich der heute längst vom übrigen Netz abgeschnittenen Gütergleise zu bewegen:


von Lokleitung - am 13.09.2013 14:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.