Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Fabegdose, Das Biergleis, Frieder Schwarz, 218er, E94, pfaffengrunder

RNV-Veranstaltungsbericht Bad Dürkheim mit Presseartikel

Startbeitrag von Fabegdose am 14.09.2013 13:53

Neben dem Pendelverkehr mit historischen Fahrzeugen, der mangels Info fast nur von Fuzzies besucht wurde,
war die Veranstaltung der RNV an sich professionell organisiert.
An nichts wurde gespart, auch historische Busse aus den 50ern verkehrten im Pendelverkehr zum Wurstmarkt, wo man mit Freikarten vom Riesenrad aus die Wagenhalle begutachten konnte.
Snacks, Getränke und Musik rundeten das Programm ab - ich erhielt sogar eine RNV-Gummiente.
Einzig die Bevölkerung und Pensionäre wollte man nicht dabei haben und hat sich damit in der öffentlichen Wahrnehmung wieder einmal selbst ins Knie geschossen (siehe Zeitungsartikel).

Antworten:

Bilder dazu

Erst mal ein Bild vom Planverkehr in Ruchheim



Aus der Gegenrichtung kam dann der Zug mit den geladenen Gästen



Danach kam der 1122 auf "seiner" Strecke



Wieder Planverkehr



Danach der OEG 81, der früher auf der Strecke als Fahrradexpress im Einsatz war



Ortsdurchfahrt Ellerstadt mal anders



Rechts davon wurde umfangreich für das Jubiläum geworben..........



Bei Ellerstadt West kam dann wieder der 1122



Aus der Gegenrichtung der 1042



Wieder der OEG 81



Planverkehr in Fußgönheim



Und zum Abschluß nochmals der 1122 in Ellerstadt



Gruß Klaus

von E94 - am 14.09.2013 16:07

Re: Bilder dazu

schöne Bilder:spos::cheers:

von 218er - am 15.09.2013 19:00
Wie viele Wagen wurden eigentlich dieses Jahr beim Wurstmarkt von den nächtlichen Beförderungsfällen demoliert? Wie viele Fensterscheiben mussten ausgetauscht werden? Wie viele Sitzpolster wurden zerstört und wie viele Glühbirnen mussten ersetzt werden?

von pfaffengrunder - am 16.09.2013 22:22
Glühbirnen wurden wohl keine zerstört, nach Schäden an den Plastikfahrzeugen habe ich mich nicht erkundigt.

von Fabegdose - am 16.09.2013 22:38
Freundschaft,

so wie ich aus meistens bestens unterrichteter Quelle erfahren habe soll es recht ruhig gewesen sein.
Glühbirnen keine gewechselt und auch sonst keine gravierenden Schäden an Material und Personen beim WUMA An- und Abtransport.

Neben dem tragischen Unfall mit Todesfolge in Ruchheim gab es gestern -etwa 19:30 Uhr einen weiteren tragischen Unfall kurz nach dem Betriebshof DÜW (Fahrtrichtung Feuerberg). Ein Besucher einer Muckibude daselbst wurde samt seinem neuen Audi A4 auf der Gleisüberfahrt zu eben jener Bude von einen ODOL Wackeldackel erfaßte.

Es ist immer wieder erschreckend mit anzusehen, welche negativen Auswirkungen Sport auf unser tägliches Leben hat.
In diesem Fall müssen hunderte von WUMA Besuchern auf ihren "Rieslingscholle" warten, nur weil eine einzelne Person sich den Leibesübungen hingeben will. Einfach unglaublich!

von Frieder Schwarz - am 17.09.2013 05:58
Wahrscheinlich war der Autofahrer, dessen Geist ohnehin schon durch die Sportaktivitäten geschädigt ist, zusätzlich durch die odolfarbene Erscheinung irritiert und konnte nicht mehr entsprechend handeln.
Eventuell wähnte er sich auch in Mannheim, wo die Odolzüge lange Zeit nur 15 km/h fuhren.

von Fabegdose - am 17.09.2013 10:07
Bei biergeprägten Veranstaltungen wäre hier sicherlich der Bierschutzverein eingeschritten.

von Das Biergleis - am 17.09.2013 10:17
Ist es nicht so, daß der Bierschutzverein nur einschreitet, wenn das Bier an sich elementar gefährdet ist?
In zahlreichen Gaststätten werden ja Biere mit unlöblichen Flüssigkeiten vermischt angeboten.
Bei meinem Besuch in Berchtesgaden entdeckte ich z.B. in einer Gaststätte am Fuße des Obersalzberges eine Getränkekarte, wo ein Getränk namens "Neger" verzeichnet war.
Auf Nachfrage erklärte mir das Servierfräulein, daß es sich um eine Mischung aus Weizenbier und Cola handele.
Ich trage mich nun mit dem Gedanken, diese Tatsache der nächsten Dienststelle des Bierschutzvereins zu melden.

von Fabegdose - am 17.09.2013 10:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.