Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
pfaffengrunder, Fabegdose, Tw237, Linie 8 muss wieder her

Plankstadt: Bürgerentscheid über Straßenbahn

Startbeitrag von Linie 8 muss wieder her am 18.09.2013 13:13

Hoffen wir mal, dass die Plankstadter schlauer sind als die Aachener
[www.rnz.de]

Antworten:

Das wars dann wohl für die Straßenbahn nach Schwetzingen....

Wahrscheinlich sind 60 % dagegen und 40 % dafür. Am ehesten werden wohl auch die Gegner zur Abstimmung gehen. Damit ist die Sache wohl gelaufen.
Würden die 40 %, die dafür sind, die Bahn dann auch nutzen, würde sich der Modal-Split in Plankstadt für den ÖV geschätzt vervierfachen.

Das Mobilitätsverhalten der heutigen Personen, die nur den IV nutzen, würde sich durch die Bahn wohl tatsächlich kaum ändern. Hilft die Bahn aber dabei, dass der Umstieg künfitger Generationen auf den IV 1-2 Jahre später stattfindet als bisher oder sich ein multimodales Verkehrsverhalten etabliert, wäre für den MS-Anteil, die Verkehrsbelastung und die Umwelt schon viel getan. Doch bringt es da nichts, wenn man heutige Einwohner mit bereits etabliertem Verkehrsverhalten dazu befragt.

Vermutlich sucht man in Plankstadt nur einen Weg zu finden, um aus der Sache wieder raus zu kommen. Die Zuschüsse für die größtenteils (sinnvoll) straßenbündig Trassierte Strecke im Ort dürften sich eh in Grenzen halten. Denn weder eine Förderung durch den Bund, noch eine durch das Land sieht das vor.

von Tw237 - am 18.09.2013 14:57
Ein Bürgerentscheid geht wohl meistens zu ungunsten der Strab aus.
Die meisten gehen nicht hin, die Gegner machen mobil (mit welchen Argumenten auch immer) und die Befürworter sind in der Minderheit. Dann gibt es ja auch noch die Schwachmatiker, die eigentlich dafür sind wg. Umweltschutz usw., aber Angst haben, daß ihre Kinder, die aufgrund erzieherischen Unvermögens dumm auf den Gleisen rumlaufen von der Strab überfahren werden.

von Fabegdose - am 18.09.2013 17:29
Ein komfortabler Gelenk-Bus der richtig getaktet ist an modernen Haltestellen würde Schwetzingen und Plankstadt sicher reichen. Aber hier wird ein Vergleich gemacht zwischen einer großen Straßenbahn und einem Bus der Subheinis, welcher einen Wettlauf gegen die Zeit fährt, um einen Rundkurs Eppelheim-Eppelheim zu machen, um dann knapp 20 min auf den nächsten Sprint zu warten. Und da Schwetzingen seine hausgemachten Verkehrsprobleme nicht in den Griff bekommt (z.B. Öffnung des Kaufland-Kreisels sowie Verbesserung der Ampelschaltungen), wird für den Fahrgast eine Straßenbahn einen großen Vorteil gegenüber dem Bus bringen.

Einige Politiker wollten ja bereits die Weichen stellen und die Linie 713 von der Herzogstr. direkt zum Bahnhof führen, zur Busbeschleunigung und zur Gewöhnung des Bürgers an längere Fußwege Richtung Schloßplatz, die ja bei der Bahn (Endhaltestelel auf Ostseite des Bahnhofs) dann auch entsprechend wären.

Auch in Sachen Geschwindigkeit kann ich keinen wirklichen Vorteil der Bahn zum Bus erkennen. Da durch Plankstadt zusammen mit dem IV gefahren wird, ist die Zeitersparnis gleich null.

von pfaffengrunder - am 19.09.2013 21:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.