Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Tw237

DeuLaPa Tour 2013: firstclass – authentisch - bomböös eben, Teil 12: Ein Tag in Duisburg(mB)

Startbeitrag von Tw237 am 08.10.2013 20:15

Morsche,

nach einer kurzen Pause geht es nun weiter mit dem DeuLaPa-Report.


An diesem Tag führt uns unsere Reise ins Ruhrgebiet nach Duisburg, wo sich Hummelchen und ich mit TW 17 und SRR trafen, die bereits vor Ort waren.







Vom Hbf gelangten wir mit dem Quitschie zum Treffpunkt in Hochfeld Süd






Wir bestiegen diesen Wagen, wo wir die beiden anderen User trafen.






Hier ein Bild für unseren User Fahrgastwunsch. Nicht nur in Mannheim und Leipzig, sondern auch in Duisburg kann man sich Fahrgäste wünschen.





Wenns in die Innenstadt geht, taucht die Bahn ab. Hätten sie das nur mal bleiben lassen….






Hier taucht die Bahn wieder auf. Im Hintergrund steht die Rathausbude, in dem der OB-Heini saß, dem man nachsagt, dass das er Toten-Soll der Loveparade nicht durch Drogentote erreichte.






Kurz dahinter wird im Schritttempo diese Brücke überquert.







Auf dem Weg nach Norden werden im Hafenbereich mehrere Brücken überquert.
Prinzipiell scheint man in Duisburg, für die wirtschaftlichen Eckpunkte einer Straßenbahn eher ungewöhnlich, mit vielen Verstärkern zur HVZ zu fahren.
Eigentlich sollte alle 4-7 Minuten eine Bahn kommen, was eigentlich recht gut ist (wenn man mal von der Kistenqualität absieht).
Zumindest an diesem Tag, man hört das sei öfter der Fall, waren 20 min Wartezeit keine Seltenheit.
Offenbar hat man den Fahrplan und/oder die Kisten nicht im Griff.








Eine Etage tiefer verrichtete Frau 90 ihre Arbeit.






An der Tausendfensterbude wird eine Brücke getauscht.






ODU in Ruhrort





In einem Schaufenster konnten wir diese Skulptur bewundern. Wäre vielleicht was für das Wartezimmer einer Samenbank





Nochmal ODU





Anschließend legten wir einen Stopp beim Matenatunnel ein, wo noch Gleisreste liegen sollen. Leider ist er inzwischen abgesperrt.
Mehr dazu hier: [www.tramtracks.de]




Kiste vor der Krupp-Bude







CDU-Wagen rollt über Gleise hart wie Kruppstahl




Suche nach dem passenden Fotostandort






Blick von oben auf die DiLo bei Thyssen-Krupp






In Pollmann befindet sich eine Grandunion.






Der verschollene Bruder von Mr. Bean scheint bei der DVG Bus zu fahren.





Auf dem Hof einer Kirchengemeinde konnten wir diesen O307 entdecken. Es scheint mehr ein Markisen- als Regenleisten-O307 zu sein.







Dieser Wagen brachte uns wieder in die Stadt.






Eine interessante Erfindung sehen wir hier. Im Heckbereich dieses Busses sind die Sitze längs angeordnet.
Unsere Mitbürger aus der Unterschicht fühlen sich deshalb dazu aufgefordert, ihre Abfälle zu entsorgen, indem sie sie hinter die Sitze werfen, wo sich der Müll zwischen Sitzrückseite und Fensterscheibe ansammelt.
Die Verkehrsbetriebe müssen diesen Müll dann rausräumen.
Es sei denn sie machen es wie die DVG und kleben die Scheibe bis oben ab, womit man den Müll einfach liegen lassen kann, da man ihn von außen nicht mehr sieht.







Bus von vorn am HBF. Vor 14 Tagen fuhr hier noch die Strab.





Im Bistro gab es einen kleinen Snack.





Blick in den Frisch redesignden Wagen unseres ICE 2





In der Lounge von Klön gab es noch einen kleinen Happen.







In der Flughafenlounge in Frankfurt trafen wir noch mal aufeinander, um unseren nächsten Tag in der Schweiz zu planen.

Im nächsten Teil heißt es dann „los los los, wir fahren nach Davos!“

alla hopp!

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.