Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sören Heise, Lokleitung, Tw 17

Dtldpass 2013: In der Zweiten sieht man besser - Teil 8 (m32B)

Startbeitrag von Tw 17 am 03.11.2013 22:55

Hallo,

am ersten August ging es dann zunächst mit der Linie 5 zum Heidelberger Hauptbahnhof, wo meine Bahn allerdings nicht einfahren konnte. Ich bangte schon um meinen Anschluss, der nun 9 Minuten betrug…


Glücklicherweise wurden die Fahrgäste aber über die Fahrertür und somit unter Aufsicht des Fahrpersonals aussteigen gelassen, dass ich den Intercity noch erreichen konnte. Im Bwmz ging es halbwegs gemütlich dann Richtung Stuttgart, bis die Noten der Wirtschaftsprivatrechtklausur eintrafen, die meine Stimmung etwas senkten und Leutershausen OEG-Bfs. erhöhten.
In München hatten wir dann etwas unter einer Stunde Aufenthalt, da der Sichtanschluss leider nicht geklappt hat. Dafür konnte ich mich dann in der DB Lounge wieder mit einem ehemaligen Klassenkameraden treffen, der nun in München Medizin studiert.


Gegen 12 Uhr erreichten wir dann das zweite Dieselparadies in Deutschland, Mühldorf in Oberbayern, wo wir von 218 403-4 begrüßt wurden.


In Mühldorf gibt es manche Exoten, darunter auch ein Wrmz mit Stromabnehmer (!) als Bistro für die Südostbayernbahn umgebaut.


Wir entschieden uns direkt den Zug weiter nach Tüßling zu nehmen. Dabei handelte es sich um 628 574, der nun den Bahnhof von Tüßling verlässt.


Für schöne Güterzüge waren wir leider schon viel zu spät… Die meisten Güterzüge werden nun von Class-Dieselloks bespannt. Wie die Loks wohl in Verkehrsrot aussehen würden?


Dann kam endlich ein schöner Güterzug mit verkehrsroter 294 in den Bahnhof eingefahren, der allerdings nun auf seine Zugkreuzung warten muss.


Nochmal Frontal mit Tele


Die Zugkreuzung in Form von 628 560 fährt ein.


Nun kann es für 294 864-4 und ihren Müllzug weitergehen.


Aus Oberbayern kommt 928 567 nach Rosenheim eingefahren. Natürlich mit Kirchturm im Hintergrund ;)


Ihm folgt direkt ein Güterzug mit Chemikalien aus dem Industriepark Werk Gendorf.


Nachschub gibt es auch direkt aus der Gegenrichtung mit der qualmenden Class.

Nun sind wir auf Empfehlung von Leutershausen OEG-Bf. nach Burghausen in Richtung der vielen Güterzüge gefahren. In Burghausen selbst gibt es allerdings kaum etwas zu sehen. Die Strecke mit den paar Industriezweigen ist mal als Abwechslung zu Hauptstrecken ganz nett.


Ok, eine Sehenswürdigkeit für ÖPNV-Fans gibt es doch, einen Erdgasbus des Verkehrsbetriebs Brodschelm sammelt in der Region seine Kilometer.


Enttäuschend ging es zurück nach Tüßling, wo wir aus unserem Zug aussteigen konnten und ein paar Meter weiter dann den nachfolgenden aus Salzburg kommenden Zug zum ITF-Knoten Mühldorf fotografieren konnten.

Wir probierten nun unser Glück in Garching, wo die 294 vorhin hinfuhr und hofften auf einen weiteren 294-bespannten Güterzug, aber es kam keiner. Stattdessen saßen wir nun erst einmal eine gute Stunde dort fest…
In Garching gibt es übrigens für Interessierte noch den Fahrscheinverkauf durch den örtlichen Stellwerker. Dieser wird aber wohl nun zukünftig auch in ein Video-Reisezentrum umgewandelt, sofern Garching über DSL verfügt (siehe „Der Nahverkehr“, Ausgabe 7-8/2013). Weitere Infos und ein Bild gibt es auch >hier

Antworten:

Zitat

...ein Wrmz mit Stromabnehmer (!) als Bistro für die Südostbayernbahn umgebaut...

Wusste gar nicht, dass es sowas gibt. Aber welch ein Abstieg...


Zitat

Unser Zug bespannt mit der 400sten 218 steht schon bereit zur Abfahrt nach München.

Neeeneeeneee.
Die Serien-218er beginnen bei Nummer 101. Davor gabs zwölf Vorserienloks. Es ist also bestenfalls die 312te 218. Und da die 218 399 eigentlich nur eine umgebaute 215 (die 112) ist, kann man die auch noch aus der Rechnung abziehen. Also eher die 311te...

von Lokleitung - am 03.11.2013 23:14

Re:

Grüß Gott,

besten Dank für die Aufnahmen aus einer mittlerweile eher weniger schönen Ecke des angrenzenden Auslandes. ;)

Zitat
Tw 17
In Burghausen selbst gibt es allerdings kaum etwas zu sehen.


Am Bahnhof vielleicht. In der Stadt gibt es eine nette kleine Burg. Ich war zwar noch nie da, die steht aber auf meiner imaginären Liste.

Seltsam, daß das Dreiwagenzüglein zwei Loks hat. Liegt vielleicht an der dünneren Luft, die niedersächsischen Fünfwagenzüge mit einer 218 hat Du ja neulich schon gezeigt.


Viele Grüße
Sören

von Sören Heise - am 04.11.2013 08:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.