Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Tw237, Führerbremsventil, Fabegdose, Sprinter001, Lokleitung, Tw 17

Im schönen rot/weißen GT6N durch die Region (m47B)

Startbeitrag von Tw 17 am 18.11.2013 17:57

Hallo,

für alle, die nicht dabei sein konnten, da sie verhindert waren oder "es sich [nicht] leisten konnten", gibt es nun die Bilder der gestrigen schönen IGN-Sonderfahrt mit einem GT6N im VBL-Lack. Kommentare erspare ich mir weitestgehend, da die Fotostellen ja bekannt sein dürften.


Die Sonderfahrt begann am Mannheimer Hauptbahnhof, wo sich Tw 118 und 211 treffen.



























































































Mein Dank gilt natürlich Fahrern und Organisatoren. Es war eine schöne Fahrt mit einem sehr sehr schönen Fahrzeug!

Grüße
Tw 17

Antworten:

Re: Im GT6N durch die Region (m47B)

Das Flair der 90er Jahre ... auch schon wieder historisch.

Aber Du solltest Dich mal erkundigen, ob es in Deiner Apotheke was gegen Geschmacksverirrung gibt :confused:

von Fabegdose - am 18.11.2013 18:25

Re: Im schönen *hust* rot/weißen GT6N durch die Region

Zitat
Tw 17

für alle, die nicht dabei sein konnten, da sie verhindert waren oder "es sich [nicht] leisten konnten",


...oder noch eine Alternative: "es sich nicht antun wollten" *schüttel*
:-P

von Führerbremsventil - am 18.11.2013 18:31

Naja, schön....

In Anbetracht des mäßigen Wetters sinds doch wirklich gute Bilder geworden.

Und nun sind wir schon in einer Epoche (7?) angekommen, in der man Sonderfahrten mit GTN macht - es geht abwärts. Natürlich - rein optisch ist ein roter GTN dann doch etwas gefälliger als ein odolfarbener, und es ist der letzte. Aber auch wenn man Schrott schön anstreicht wird er davon kaum besser...

von Lokleitung - am 18.11.2013 22:45

Re: Naja, schön....

Also mir fallen da auf Anhieb eine zweistellige Zahl von Fahrzeugtypen ein, die wie auch immer geartet, schlimmer sind als GT6N.

Stell dir mal vor, wir hätten Combinos oder die furchtbaren FlexityClassic Typ Essen.

Auswärtige loben unsere GT6N oft für ihre übersichtliche Innenraumgestaltung, den ruhigen Lauf in der Geraden und die große Beinfreiheit.

von Tw237 - am 19.11.2013 09:37

Re: Naja, schön....

In Potsdam hat man mit dem Combino ( Prototypen ) - Wagen 400 - ähnliche Erfahrungen machen dürfen ! Mittlerweile ist er für seine Stammlinie 94 / 99 "ertüchtigt" worden und regelmäßig im Einsatz.

von Sprinter001 - am 19.11.2013 10:39

Re: Naja, schön....

Zitat
Tw237
Also mir fallen da auf Anhieb eine zweistellige Zahl von Fahrzeugtypen ein, die wie auch immer geartet, schlimmer sind als GT6N.


Echt? Zähl die bitte mal auf.

Zitat
Tw237
Auswärtige loben unsere GT6N oft für ... den ruhigen Lauf in der Geraden ...


Der ist mir noch gar nicht so richtig aufgefallen. Und das bißchen, das da ruhig ist, ist teuer erkauft...

von Führerbremsventil - am 19.11.2013 13:31

Re: Naja, schön....

Zitat
FB
Echt? Zähl die bitte mal auf.


Gerne...


Jetzt mal rein aus Sicht des Fahrgastes. Für den Betrieb ist kann ich das schlecht sagen, da ich nicht weiß, was die jeweiligen Typen für Kosten verursachen. Könnte mir aber durchaus vorstellen, dass für einen Betrieb mit wenigen engen Kurvenradien z.B. eine Gleisfräse günstiger zu betreiben sein könnte als ein Drehgestellwagen mit verschleißfreudigen Kleinrädern.
Das Optimum bei den Betriebskosten dürften wohl auf lange Sicht hochflurige Vorkriegsvierachser sein, sofern man sie schaffnerlos einsetzen kann.

Nun zur Aufstellung:


1.Combino in seiner klassischen Form (Erfurt, Ulm...): Wackelt nach allen Seiten, knackt und quietscht, ein Großteil der Sitze ist so angeordnet, dass er unbrauchbar ist.

2. Hamsterbacken in Düsseldorf: Hat im Gegensatz zum "normalen" Combino zwar zumindest vorne Drehgestelle, aber trotzdem üble Laufeigenschaften, poltert heftig. Zudem wohl noch die hässlichste Straßenbahn der Welt

3. Essener Flexity Classic: 4 Sitze in einer Reihe auf 2,30 m. Nur 3 Türen je Seite, unübersichtlicher Innenraum, Durchkommen selbst für Leute mit normalem BMI schwer.

4. Würzburger GTN: Im Gegensatz zu den Mannheimern trotz großen Fenstern keine Klimaanlage, durch fehlende Luftfederung heftiges Poltern auf Weichen.

5. MGT6D: Hat zwar (in den Vorderteilen) gute Laufeigenschaften, der Innenraum ist aber sehr eng und verbaut. Die EEFs in der Mitte sind übel. Schneller als 50 Km/h ist ein Schleudergang!

6. AEG-GTN: Hübsches Fahrzeug, doch gerade auf Meterspur üble Fahreigenschaften (Mainz) und der gesamte Innenraum ist ein Kompromiss.

7. RNV6ZR: Zwar Gleisfräse mit besseren Laufeigenschaften, aber viel zu wenige Türen, ewiger Fahrgastwechsel wird durch verbauten und viel zu engen Innenraum noch weiter unnötig verzögert. Der Innenraum ist sehr unübersichtlich (im Vergleich zum GTN)

8. ET2010 der AVG: Üble Innenraumausstattung, sehr eng und unübersichtilich. Ca. 50 % der Sitzplätze unbrauchbar.

9. Freiburger Z-Wagen: Von vielen Fans gelobt wegen ihrer guten Fahreigenschaften. Der Innenraum ist aber eng und unübersichtlich.

10. Der Tramino: Im Vergleich zum pesa Swing ein eher weniger vielversprechendes Fahrzeug aus Polen. Poltert ziemlich

von Tw237 - am 19.11.2013 14:07

Re: Naja, schön....

Zusammenfassung:
Überall, wo Drehgestelle verbaut sind, ganz ok, wenn nicht der Innenraum zu schmal wäre. Da kann das Fahrzeug dann aber nichts für.
Alles andere, was rumpelt und poltert ist artverwand mit den GT6N mit starren Fahrwerken.

Richtig?

von Führerbremsventil - am 19.11.2013 15:40

Re: Naja, schön....

Der GTN eckt in den Kurven an, Rumpeln und Poltern tut er aber nicht. Das ist eine Eigenart von 100%-NiFlu-Kisten. Der GTN ist in der Geraden mit seiner Luftfederung recht ruhig.


Zitat
FB
Überall, wo Drehgestelle verbaut sind, ganz ok, wenn nicht der Innenraum zu schmal wäre. Da kann das Fahrzeug dann aber nichts für.


Doch, kann es.
In einem GTN bist du mit deiner Sitzplatzeinteilung ja noch relativ frei. Bei einem Flexity Classic oder MGT nicht. Da sind die Sitze über den Fahrwerken, die mehr sind als bei den GTN. Und je enger dien Spur und größer das Ausschwenken, desto enger der Gang.

Die Flexity Classic finde ich an sich sehr gut. Z.B. in Schwerin.

Irgendeinen Kompromiss muss man immer eingehen. Einen guten finde ich die neulich von der Lokleitung gezeigte HKL-Kiste. Die ist zwar auch eng, hat aber ausreichend Türen und ist im Innenraum sehr übersichtlich. Wie gut sie läuft und wie flott der Fahrgastwechsel ist, kann ich aber nicht sagen.

von Tw237 - am 19.11.2013 16:26

Re: Naja, schön....

Der Fahrgastwechsel geht im GTN natürlich zügig vonstatten, sofern es sich nicht um die üblichen Einzeller handelt und auch der Stauraum in Türnähe (außer vorne) ist recht vorteilhaft.
Das ändert aber nichts daran, daß der Wagen vom Fahrwerk her eine Fehlkonstruktion ist.
Die Älteren werden sich noch erinnern, wie die Fahrzeuge selbst bei 30 km/h auf neuverlegten schnurgeraden Streckenabschnitten heftigst schlingerten.
Erst durch umfangreiche Montage von Dämpfern war dieses Problem weitgehend in den Griff zu kriegen,
wobei man gelegentlich mit etwas Glück noch das Vergnügen haben kann.
Völlig unmöglich ist auch das Ansprechverhalten der Federspeicher (ok, besser so wie wenn er schlecht bremst).
Von Kurveneinlauf und Entgleisungsfreudigkeit ganz zu schweigen, wobei ich diese Punkte bei anderen Typen nicht beurteilen kann, aber ganz so schlimm wird's wohl nicht sein.
Zudem war ich nicht einmal im Innern eines GTN, wo Klimaanlage bzw. Heizung ausreichend gearbeitet hätten.
Kann aber auch sein, daß seit 19 Jahren schlichtweg niemand weiß, wie man das richtig einstellt.
Der Typ MA war jedenfalls immer richtig warm oder richtig kalt (oder richtig kaputt, aber das lag nicht an der Konstruktion).

von Fabegdose - am 19.11.2013 17:52

Re: Naja, schön....

Zitat
Fabeg
Zudem war ich nicht einmal im Innern eines GTN, wo Klimaanlage bzw. Heizung ausreichend gearbeitet hätten.


Doch ich schon. Einmal ein Wagen beim Maimarkt 2004 und im letzten Jahr mal einer auf der 2.
In der Regel lässt die Klimatisierung tatsächlich zu wünschen übrig. Wenn du aber mal in Halle oder Würzburg Straßenbahn gefahren bist, lernst du selbst das zu schätzen.

von Tw237 - am 19.11.2013 18:25

Re: Naja, schön....

Zitat
Fabegdose
Die Älteren werden sich noch erinnern, wie die Fahrzeuge selbst bei 30 km/h auf neuverlegten schnurgeraden Streckenabschnitten heftigst schlingerten.

..oh ja... allerdings... der absolute Wahnsinn!

Zitat
Fabegdose
Völlig unmöglich ist auch das Ansprechverhalten der Federspeicher (ok, besser so wie wenn er schlecht bremst).


krnnk!

Zitat
Fabegdose
Kann aber auch sein, daß seit 19 Jahren schlichtweg niemand weiß, wie man das richtig einstellt.


Kann auch sein, dass nach 19 Jahren GTN niemand mehr richtig weiß, wie sauber, flott und elegant selbst in Mannheim einstmals Straßenbahnen durch die Kurven fahren konnten.

von Führerbremsventil - am 19.11.2013 20:45

Re: Naja, schön....

Zitat
FB

Zitat
Fabegdose
Kann aber auch sein, daß seit 19 Jahren schlichtweg niemand weiß, wie man das richtig einstellt.


Kann auch sein, dass nach 19 Jahren GTN niemand mehr richtig weiß, wie sauber, flott und elegant selbst in Mannheim einstmals Straßenbahnen durch die Kurven fahren konnten.


Das kannst du aber mit den wenigsten NiFlu-Kisten...

von Tw237 - am 19.11.2013 20:56

Re: Naja, schön....

Naja, mit den ex-MAN-ex-ADtranz-Wagen geht das schon einigermaßen.
Klar, auf Meterspur ist der Durchgang im Innenraum ein bißchen arg eng, aber ansonsten fahren die recht ordentlich.
Warum das ausgerechnet in Mainz nicht fuktionieren soll weiß ich nicht, in Jena und Augsburg geht's auch.

In einem geb ich Dir Recht, die GTxN sind wahre Raumwunder.
Das Problem der Bombardier-Wagen ist der etwas zu "ungroßzügig" angebrachte Kinderwagenplatz gegenüber den Einstiegen und die Sitze in den Gelenken, die den Fluß auf jeden Fall behindern.

von Führerbremsventil - am 20.11.2013 05:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.