Kaugummi kaufen... (16 Bilder)

Startbeitrag von Lokleitung am 28.11.2013 19:28

In SWR3 läuft der Achtziger-Tag mit so genialen Sachen wie "Sharp Dressed Man" von ZZ Top, "She-Bop" von Cyndi Lauper, "Babooshka" von Kate Bush, "Disco Band" von Scotch, "Blaue Augen" von Ideal oder gerade "O.K." von Okay!, und so ist fernsehen heute abend eh nicht möglich. Also schreibe ich diesen etwas textlastigen Reisebericht, wie ich neulich auszog, Kaugummi zu kaufen.

Nicht irgendwelche Kaugummis, sondern die leckeren grünen mit Chlorophyll. Die gibts nur in Frankreich, aber das kann man ja günstigst per Jobticket erreichen. Ohne große Planung - es gibt ja den fortschrittlichen Rheinland-Pfalz-Takt - begab ich mich am Samstag, den 2. November samt Begleitung zum Schifferstadter Hauptbahnhof, um nach Wissembourg zu fahren.

In Schifferstadt erwartete mich zunächst ein Bahnsteig voller FCK-Fans. Nun ja, vor dem planmäßigen Quietschie nach Neustadt sollte noch der Fußball-Sonderzug kommen, und so hoffte ich auf eine einigermaßen angenehme Fahrt. Der Sonderzug bestand aus einer Dreifachgarnitur 628er - anderswo hätte man das sicher "Triktion" genannt.

Das Schließen der Türen der 628er gelang nur mit großer Mühe der begleitenden Polizisten und nach etwa acht Minuten Aufenthalt - man sollte diesen "Fans" wirklich mal die Kosten von solchen Einsätzen aufbrummen. Dummerweise war er schon ziemlich gut gefüllt, und so bleiben zahlreiche "Fans" bei der Abfahrt auf dem Bahnsteig zurück:



Die nachfolgende S-Bahn war entsprechend verspätet. Ich könnte jetzt ja, so wie andere Forenuser, etwas schreiben von "typisch DB". Die S-Bahn war beschildert mit "vordere Einheit nach Homburg - zweite Einheit nur bis Neustadt". Entsprechend heiter wurde es dann auch, auf den drei Unterwegsbahnhöfen gesellten sich weitere Bierdosenfans zu uns, umfallen war nicht möglich.

In Neustadt wurde dann auch ausgerufen, dass der hinter Wagen hier endet - man beschloss dann aber offenbar spontan, den zweiten Quietschie doch bis Homburg dranhängen zu lassen. Was dazu führte, dass es in der ersten Einheit praktisch keine Stehplätze mehr gab, in der zweiten aber noch 90 Prozent der Sitzplätze frei waren. Wir waren mit etwa zehn Minuten Verspätung eingetroffen, und so wunderte ich mich nicht, dass die Gleise 4 und 5 frei von Zügen waren - man hatte den Anschluss nach Wissembourg wohl abfahren lassen. Ich fotografierte diesen Güterzug mit einer 186, der Baureihe, die das E der Elloks auch in Deutschland wieder salonfähig gemacht hat:



Nach etwa zehn Minuten gab es eine kaum zu verstehende Durchsage, dass aufgrund von Bauarbeiten die Strecke nach Landau im Schienenersatzverkehr bedient würde - das kommt davon, wenn man sich nicht vorher informiert und auf den Taktfahrplan vertraut, dachte ich mir. Nach etwas suchen fanden wir auch die Abfahrtshaltestelle der SEV-Busse und stellte fest, dass ich den letzten Bus gerade verpasst hatte. Bis zum nächsten war noch etwas Zeit, und so ging ich zurück in den Bahnhof, wo der nächste Fußballsonderzug angekündigt war. Dieses Mal kam ein fast leerer Wendezug mit 111 018 und ihren hochmodernen Stromabnehmern:



Ein Infomann lief auch auf dem Bahnhofsvorplatz herum - er war aber ob der zahlreichen Busse ziemlich konfus. Mal eine kleine Auswahl der SEV-Schlenkis:
MAN...



Citaro...



O405...



Einer der MAN machte offenbar Blockpause. Seit wann fährt man denn die Busbuchten in Neustadt verkehrt herum an? Eine tolle Erfindung, besonders, wenn einige Busfahrer dann doch in der herkömmlichen Richtung reinfahren...



Mit einem gleichartigen blassgrünen MAN gelangten wir nach Landau, wo es im Schienenverkehr weitergehen sollte. Nach einer kurzen Orientierung stellten wir fest, dass es noch fast 50 Minuten bis zum nächsten Zug nach Wissembourg gewesen wären. Wir nahmen stattdessen den nächsten Desirio nach Winden, wo wir erstmal in den Talent nach Bad Bergzabern umstiegen. Am Endbahnhof...



...bemerkte ich die seltsame Nummerierung des Zuges:



Außerdem hatte ich die Gelegenheit, den auskunftsfreudigen Fahrkartenautomat zu quälen, der mir auch ohne die Gegenwart eines Aushangfahrplanes mitteilen konnte, dass innerhalb der nächsten acht Minuten ein Bus der Linie 543 nach Wissembourg fahren sollte. Was soll's, wir waren den Gummiverkehr ja schon gewöhnt. Ich druckte mir noch einige Rückfahrmöglichkeiten aus, dann gings per Bus über die Grenze:



Jetzt war erstmal Mittagessen angesagt. Ich hätte euch ja gerne ein ordentliches Bild der "Tartiflette" mit Münsterkäse und des Flammkuchens meiner Begleiterin geliefert, aber ich habe nicht bemerkt, dass ich es gnadenlos verwackelt habe. Da aber ein Reisebericht ohne Essensbilder nur ein halber Reisebericht ist, zeige ich das Foto trotzdem:



Anschließend kauften wir in einem kleinen Supermarkt noch die wichtigen Dinge, die man unbedingt in Frankreich kaufen muss - Kaugummi mit Chlorophyll und Flüssigseife. Zurück nach Deutschland fuhren wir mit dem Zug. Im Bahnhof Wissembourg stand kein einziges Fahrzeug der SNCF, der DB-Talent war ganz alleine. Zurzeit baut man Hochbahnsteige:



Ich hatte beschlossen auf dem Rückweg über Winden - Wörth - Germersheim und Speyer zu fahren, um nicht nur dem Schienenersatzverkehr, sondern auch den Fußballfans aus dem Weg zu gehen. Talent beim Umsteigen in Winden:



Die Fahrplanauskunft am Automaten hatte für tagsüber den SEV gut eingepflegt. Für den Abend hätte man uns aber einen durchgehenden RE von Winden nach Neustadt versprochen. Aber irgendwie traute ich dem Ausdruck nicht:



Zu Recht. Im letzten von uns benutzten Talent gab es ein kleines Heftchen zum Thema SEV, und da wäre auch dieser Zug nur bis Landau gefahren:



In Wörth erwarteten wir auf Gleis 2 den großengebenwagen, die S-Bahn nach Germersheim. Er kam mit etwa 12 Minuten Verspätung, unterdessen fotografierte ich noch den Talent nach Lauterbourg.



Und was dann kam, war eine der genialsten Ansagen, die ich jemals "miterlebt" habe. Die Stimme aus dem Lautsprecher sagte tatsächlich "die S-Bahn AUS Germersheim fährt heute aus betrieblichen Gründen abweichend auf Gleis 4". Das stimmte auch, denn die Bahnen beider Richtungen hätten sich am selben Gleis nun mal im Weg gestanden. Aber er sagte nicht "die S-Bahn nach Karlsruhe", sondern "die S-Bahn aus Germersheim". Das geneigte Publikum hatte nur "Germersheim" und "Gleis 4" verstanden und begab sich, mehr oder weniger verärgert, mitsamt aller Fahrräder und Gepäck durch die Unterführung nach Gleis 4.

Kurz darauf kam der großegelbewagen AUS Karlsruhe NACH Germersheim an Gleis 2 dann eingefahren, zusammen mit der Ansage "in Gleis 2 fährt ein, die S-Bahn nach Germersheim". Aufruhr auf dem Bahnsteig - einige brüllten übers Gleis Dinge wie "der kommt doch auf Gleis 2" und ohne Rücksicht auf eventuelle Verluste rannte ein Großteil der Beförderungsfälle vom Bahnsteig an Gleis 4 dann über die Gleise 4 und 3, ohne links und rechts zu schauen und mit Fahrrädern und Gepäck, durch den Schotter zurück auf den Bahnsteig von Gleis 2.


Leider haute der gelbe Stadtbahnwagen in Germersheim wieder ab, bevor ich ihn fotografieren konnte. Und der Zug nach Schifferstadt kam nicht. Als die planmäßige Abfahrtszeit etwa sechs Minuten vorbei war, wurde er vom Anzeiger gelöscht. Nach weiteren sechs Minuten kam dann doch ein Quietschie, beschildert mit "Speyer via Speyer Hbf". Dieser Text, dachte ich bei mir, hätte durchaus so auch in einem anderen, mir bekannten Verkehrsbetrieb entstanden sein können?!?

Erst unmittelbar vor dem Halt in Speyer beschilderte der 425 - sowohl außen als auch innen - auf "Mannheim Hbf" um. Wir mussten also nicht mehr umsteigen und kamen nach dieser Rundreise mit Hindernissen wieder wohlbehalten in Schifferstadt an.

Mit einem neuen Päckchen Kaugummi.

Antworten:

So ein Mist 80iger Tag verpasst, dennoch natürlich klasse Bericht mit herrlichen Bildern.

Im Übrigen lieber ein verwackeltes Essensbild, als nix.

von Der Regenleisten 0 305 - am 28.11.2013 20:00
Zitat
LL
Da aber ein Reisebericht ohne Essensbilder nur ein halber Reisebericht ist, zeige ich das Foto trotzdem:


Sehr richtig! DfdM

von Tw237 - am 28.11.2013 20:40
Zitat
237
DfdM


G.g.

von Lokleitung - am 29.11.2013 09:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.