Dtldpass 2013: In der Zweiten sieht man besser - Teil 22 (m28B+1S)

Startbeitrag von Tw 17 am 17.12.2013 23:26

Hallo,

kommen wir zum nächsten Deutschlandpass- bzw. Schweizbericht.


Für diesen Tag ließ ich mir von der DB-Fahrplaninformation, die es offline fürs Notebook gibt, eine Verbindung raus, die um 8 Uhr in Davos begann und um 1 Uhr am nächsten Tag in Heidelberg endete. Es stand also ein anstrengender Tag auf dem Programm, vor welchem im mich vor allem fürchtete, weil man einfach so viel Zeit nur im Zug sitzt, was ich mir eigentlich immer sehr langweilig vorstellte…


Lassen wir den Tag aber erst einmal mit dem Frühstück beginnen, denn im Preis von knapp 25€ pro Person war dieses inklusive. Es gibt leckeres frisches Brot, guten Bergkäse und vieles mehr… Die Jugendherberge in Davos kann man daher nur empfehlen!


Während unser Zimmer zum Hang ausgerichtet war, also keinen großen Ausblick hatte, konnte man vom Frühstückssaal auf Davos hinab schauen, welches leider von einem Wolkenband überzogen wurde.

Die DB Fahrplaninformation hatte mir wie oben zu sehen eine Verbindung mit dem Bus von Davos Dorf nach Davos Platz ausgegeben. Wir überlegten nun direkt zum Bahnhof Platz zu laufen, was uns aber Hummelchens Fußnavigator abriet. Zwischenzeitlich schaute ich mir nochmal die Fahrplantabellen an und entdeckte einen Zug von Davos Platz nach Dorf, welchen ich dann auch fotografieren wollte und suchte bzw. fand in Google Maps eine Wiese, wo dies eventuell möglich wäre.
An der Fotostelle angekommen hatten wir nun noch ein paar Minuten offen um den Bus zu erreichen, von welchem ich mittlerweile herausgefunden hatte, dass er zwischendrin auch noch einige Male anhält, nur wo…


Die Wiese war über einen privaten Übergang zu erreichen und auch wenn die Häuser im Hintergrund vielleicht nicht unbedingt die schönsten sind, konnte man so wenigstens noch einen Allegra mal auf etwas freierer Strecke als ständig im Bahnhof fotografieren.


Nun suchten wir den Bus und hatten direkt Glück, denn er fuhr in der Straße direkt neben dem Gleis ab. Vermutlich fährt er irgendeinen Ring durch Davos. Jedenfalls als wir an der Haltestelle warteten, schloss sich nochmal der Bahnübergang, obwohl im Fahrplan kein Zug stand. Also schnell hingerannt und dann bekamen wir diesen Güterzug zu sehen.


Dann ging es mit dem Bus nach Davos Platz und ich war schon ein bisschen enttäuscht, dass es keine Ticketkontrolle gab. So gerne hätte ich mich mit dem Fahrer angelegt, dass der Deutschlandpass als 2-Tages GA gültig ist.


Im Bahnhof selbst stand schon ein Zug, allerdings nicht unserer, aber mit der Siemenslok 616 bespannt, die man leider nicht besser fotografieren konnte.


Im Bahnhof war das Gleis 1 wegen Bauarbeiten gesperrt. Welche Spurweite wohl dieser Bagger hat?


Mittlerweile kam die Schöma-Lok 120, die vorhin den Güterzug bespannt hatte, wieder in der Bahnhof gefahren.


Im Allegra, einem sehr hübschen Fahrzeug, ging unsere Fahrt dann zunächst Richtung Filisur.


Beim Umstieg in Filisur trafen wir dann neben einem Forenuser auch die Lok 647, des Typs Ge 4/4 III.


Ein kurzer Blick auf die Baufahrzeuge bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Filisur.

Wir nahmen Platz kann man eigentlich nicht sagen, wir gesellten uns dann an ein Übersetzfenster und hielten Kopf und Kamera fast die gesamte Fahrt aus dem Fenster hinaus zum Unmut eines religösen alten Mannes, der mit einem Hütchen auf der Kopf in einem alten Schinken wälzte, aber das war mir egal. Wenn es ihn stört hätte er sich ja in die erste Klasse sitzen können, wobei dort ja auch andere Forenuser saßen… - Der Bericht wird nun übrigens, da wir weitestgehend dann nur noch gefahren sind, hauptsächlich aus Übersetzfensterbilder bestehen, aber die Strecke war einfach so geil, da möchte ich diese euch nicht vorenthalten. Nur halt mal so als Vorabinfo…


Erstes Highlight war dann die Überfahrt des Landwasser Viadukts, das ich so direkt nach Bahnhof und Tunnel fast verpasst hätte.


Noch ein Blick zurück.




Und nun ging es wieder bergab…


Die RhB verfügt über so manche interessante Kisten, wie dieses Fahrzeug.


Zugkreuzung mit einem Allegra-Bernina Express


Beim Halt in Tiefencastel konnten wir aus dem Zug diesen Postbus sichten.


Die Fahrt führt über Viadukte, durch Tunnels und eine interessante Landschaft.


Da hätte doch jetzt ein Bus stehen können?


Nette ehemalige(?) Bahnhöfe gibt es an der Strecke


Bergab


Zugkreuzung


Im Bahnhof Thusis treffen wir auf die Rangierlok 119


Noch einen letzten Blick auf den weiter abwärtsfahrenden Zug, bevor wir ihn im Bahnhof Reichenau-Tamin verließen.


Im Bahnhof Reichenau-Tamin hatten wir 13 Minuten Umsteigezeit, in welchen gerade dieser Allegra nach Chur einfuhr.


Sowieso unser Gegenzug Richtung Filisur.

Weiter geht es dann in Teil 23 ;)

Bis dahin allzeit gute Fahrt,
Tw 17

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.