Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Tw237, Fabegdose, Linie 6 - Zentralfriedhof, Das Biergleis, rnv TW 5715

DeuLaPa Tour 2013: firstclass – authentisch - bomböös eben, Teil 24: Ein Tag mit Wiens Straßenbahnen, U-Bahnen, Stadtbahnen und Junggesellinnen (mB)

Startbeitrag von Tw237 am 21.12.2013 12:13

Morsche,

nun folgt die Fortsetzung der DeuLa-Pa-Österreichfahrt.





Da es ein verregneter Tag war beschlossen wir, in der Hoffnung, dass es noch besser wird, erst einmal die interessanten unterirdischen Verkehrsanlagen zu besuchen.
Hier sehen wir einen U-Strab-Tunnel mit niveaugleichem Gleisdreieck. Wahrscheinlich sieht es in KA mal ähnlich aus.






Mit der Lokalbahn kamen wir dann auch wieder in die Innenstadt, wo wir zufälligerweise auf den wunderschönen TW 2319 trafen, der als Hochzeitssonderfahrt unterwegs war.
Mit „Zentralfriedhof“ beschildert wäre es die ideale Hochzeitskutsche für User Fabeg und seine Linie 6.





Stadtseitige Endstation der Lokalbahn an der Oper





In dem rot hat er doch fast schon was von unserem 455 :-P
Wir könnten ihm ja noch einen Linienwürfel verpassen :-D






Gegenüber fahren die Rampini-Kisten.






Und dann begegneten uns die Hochzeitler wieder.







Eine Ring-Linie gibt es im regulären Verkehr nicht mehr. Für die Touris setzt man die „Vienna Ring Tram“ ein.
Vom letzten Linienzug auf dem Ring gibt es folgendes denkwürdiges Video auf DuRohr: [www.youtube.com]

Man lese insbesondere mal die Kommentare darunter(stand heute), wer da in den Augen der DuRohr-Nutzer der „wahre Schuldige“ ist….






Am Parlament begegnet uns die Ring-Bim wieder.







Die 6Ax gibt es natürlich noch im Liniendienst. Ihr Zustand ist besser als der von so manchem Ulf.





Ulf in der Südbahnhofschleife.







Type Mannheim am neuen Hauptbahnhof.






Dieses Schild scheint zumindest hier wenig Wirkung zu zeigen. Ansonsten aber eine schöne Idee. Mit diesen Preisen könnte man in MA tausende Arbeitsplätze schaffen und die Stadtkasse füllen.
Mülheim könnte auf diese Weise endlich sein Straßenbahnnetz und den Haushalt sanieren.




Nun folgend einige Bilder des Btf. Favoriten, der von einer Straße durchschnitten wird:











Type ULF






Stadtdepot der Lokalbahn.





Linie 62 mit Type Mannheim






Auch hier befindet sich ein Betriebshof. Wir hatten Glück und erwischten einen M-Wagen beim Ausrücken.





Entlang des Wienflusses verkehrt die U4 in weiten Teilen oberirdisch auf einer ehemaligen Trasse der Wiener Stadtbahn.







In der Straßenbahn trafen wir ein älteres Ehepaar, das uns noch wichtige Tipps gab, was wir unbedingt sehen sollten. Der Straßenbahn haben sie aber weniger Beachtung zukommen lassen.
Auf gutes Anraten hin besuchten wir diesen wunderschön angelegten Schlosspark, der zu den Seiten hin über breite Alleen Zugang zu allen Buden ermöglicht. Er hieß glaube ich so wie eine Forenbekannte Rheingönheimer Grundschullehrerin.






Auch die U4 kommt hier vorbei







Schöner 6ax mit unschönem Spiegel. Im Hintergrund kann man noch die Schlossbude sehen.







Etwas Werbung am Rande, denn den fahr ich auch.






ULF am Btf. Rudolfsheim







Der BTF Rudolfsheim hat noch eine schöne Fassade







Nahe dem Westbahnhof







Hier Verkehrt auch die letzte Stadtbahn-Linie, die als „U6“ ins U-Bahn-Netz eingebunden ist im Trog.






Wie man das in Wien so macht, gingen wir noch eine Sachertorte essen






Dabei haben wir noch einige Postkarten geschrieben.






In dieser wunderschönen Stadt völlig unangebracht ist die unmögliche Gestaltung dieses Platzes. Da ist es mir schon lieber, wenn die EU-Gelder eher nach Polen oder Rumänien fließen. Die hätten mit dem Geld bestimmt wesentlich schönere und sinnvollere Dinge bauen können.
Hat aber sicher ein Architekt aus irgendeinem Minderheitenkontingent einen Preis dafür abgeräumt :-P






Hier ist normalerweise das Straßenbahnmuseum zuhause, das sehr sehenswert sein soll. Leider hatte es wegen Umbaus 2013 geschlossen. Auf jeden Fall ein Grund wieder nach Wien zu fahren!









Sonderzug auf der Friedensbrücke






Dann sind wir mal zum Franz-Jofefs-Bahnhof (Bild erspart). Von einem Kopfbahnhof mit einem solch durch und durch konservativen Namen erwarteten wir uns ein schönes prachtvolles EG.
Doch auch hier wurden wir enttäuscht. Offenbar scheint es in ganz Österreich keine schönen Großbahnhöfe zu geben. Scheinbar ebnet man diese im 50-Jahres-Takt immer einmal komplett ein.







Mit U6 und Straßenbahn kamen wir nach Floridsdorf, wo sich auch ein Btf. befidet.





Direkt an der U6 mit Bahnblick fanden wir diese Ami-Futterbude. Das Essen war jetzt nichts besonderes, aber das Interieur der Bude hat mir einfach gut gefallen.
An den an jedem Platz angebrachten Juke Boxen konnte man sich Lieder aus einem 50er/60er-Jahre-Sortiment wünschen.







Als es dann dunkel wurde begaben wir uns zum Prater. Dort fressen Katzen Achterbahnen.







Und hier das bekannte Wiener Riesenrad. Die Mitfahrt für gut 10 Euro war uns dann aber doch etwas happig.






Auf einem Kinderkarussell drehte dieser etwas gestauchte L-Wagen seine Runden.








In der U-Bahn zum Hotel gerieten wir in einen Junggesellinnenabschied. Auch wenn die Gesellinnen nicht mehr ganz so jung waren, durften wir die Braut signieren.




alla hopp!

Antworten:

Da war doch was am letzten Tag der Wiener Ringlinie (mL)

[de.m.wikinews.org]

von rnv TW 5715 - am 21.12.2013 13:51

Re: Da war doch was am letzten Tag der Wiener Ringlinie (mL)

Zitat

Auch die Art, wie er „Führerstand“ gesagt habe, sei äußerst bedenklich gewesen.


Das schlimme Wort sollte ohnehin durch "Fahrerstand" ersetzt werden

von Fabegdose - am 21.12.2013 15:17

Re: Da war doch was am letzten Tag der Wiener Ringlinie (mL)

Jawoll, und auch das Führerbremsventil muß umbenannt werden......

von Das Biergleis - am 21.12.2013 15:38

Re: DeuLaPa Tour 2013, Teil 24

Zitat
Tw237


Mit der Lokalbahn kamen wir dann auch wieder in die Innenstadt, wo wir zufälligerweise auf den wunderschönen TW 2319 trafen, der als Hochzeitssonderfahrt unterwegs war.
Mit „Zentralfriedhof“ beschildert wäre es die ideale Hochzeitskutsche für User Fabeg und seine Linie 6


Wenn es einen Hochzeits- bzw. einen Geburtstagssonderzug gibt, gibt es dann auch einen Bestattungssonderzug (vielleicht sogar in schwarz)?



Zitat



Auf gutes Anraten hin besuchten wir diesen wunderschön angelegten Schlosspark, der zu den Seiten hin über breite Alleen Zugang zu allen Buden ermöglicht. Er hieß glaube ich so wie eine Forenbekannte Rheingönheimer Grundschullehrerin.


Auf dem Bild sieht man im Hintergrund die Gloriette im Schlosspark Schönbrunn (wüsste nicht, dass jemand so heißt), rechts geht es zum Tierpark.

von Linie 6 - Zentralfriedhof - am 21.12.2013 16:16

Re: DeuLaPa Tour 2013, Teil 24

Zitat
L6
Wenn es einen Hochzeits- bzw. einen Geburtstagssonderzug gibt, gibt es dann auch einen Bestattungssonderzug (vielleicht sogar in schwarz)?


Na deine Prioritäten scheinen ja klar zu sein...
Aber sowas gibt es. Die Amis haben sowas: [www.youtube.com]


Zitat
L6
Auf dem Bild sieht man im Hintergrund die Gloriette im Schlosspark Schönbrunn (wüsste nicht, dass jemand so heißt), rechts geht es zum Tierpark.


Hmm. Aber ich wusste doch, irgendwas mit "brunn". Bin da wohl mit dem Ringbimfahrer durcheinander gekommen :-P

von Tw237 - am 21.12.2013 16:46

Re: Da war doch was am letzten Tag der Wiener Ringlinie (mL)

Kein Problem, habe auch schon öfter Nicknames umbenannt ...

von Fabegdose - am 21.12.2013 17:10

Re: Da war doch was am letzten Tag der Wiener Ringlinie (mL)

Politisch korrekt heißt es dann FahrerInnenbremsventil. Ohne "gender" geht ja auch nichts mehr

von Tw237 - am 21.12.2013 18:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.