Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Tw237, bassemohluff

Neulich und vor 14 Tagen, Teil 15: Am Bahnhofsvorplatz (mB)

Startbeitrag von Tw237 am 25.12.2013 10:27

Morsche,

aufgrund der Diskussion zum Bahnhofsvorplatz von neulich setze ich meine Reihe "Neulich und vor 14 Tagen", die ich während des DeuLaPa (noch nicht ganz fertig) unterbrach.
Die letzten 14 Teile sind in meinem Inhaltsverzeichnis verlinkt: [20066.foren.mysnip.de]





Auf diesem undatierten Bild sehen wir von der Haupthalle des Empfangsgebäudes auf den Kaiserring. Bei genauem Hinsehen würde ich darauf tippen, dass wir hier schon einen Wagen der neuen elektrischen Straßenbahn sehen, der Richtung Bahnhof fährt. Inzwischen ist im Gleisbereich schon gepflastert, was zu Zeiten der Regelspurigen Pferdebahnn noch nicht so war. Von hier aus hat der Wagen die Möglichkeit (aus Fahrersicht) nach rechts Richtung Rheinbrücke abzubiegen oder nach links in die Schleife vor dem Ostflügel des Empfangsgebäudes. Bahnen von LU Richtung Kaiserring konnten von der Westseite des Hauptbahnhofes (wie im Bild auch erkennbar) nicht direkt abbiegen, sondern mussten eine Runde durch die Wendeschleife drehen. Sie kommen dann auf Höhe der Litfaßsäule rechts im Bild wieder heraus.

Das Buch "Mannheim - Photographien 1876-1930" zeigt auf Seite 35 ein anderes Bild dieser Situation, das mit "nach 1905" datiert ist. Da man, so meine ich zumindest, erkennen kann, dass die Plattformen des Triebwagens noch nicht geschlossen sind, käme als spätester Aufnahmezeitpunkt das Jahr 1907 in Frage.




So sieht es an dieser Stelle heute aus. Der Kaiserring wurde nach dem Kriege massivst verunstaltet und harrt noch heute darauf endlich auf jeweils eine Spur je Richtung für Straßenbahn und Autos zurückgebaut zu werden. :-P

Doch das fällt in diesem Bereich nicht mal so auf. Massivst verunstaltend wirkten vor allem die Fahrleitungsmasten mit ihren Auslegern, für die man beim geplanten Umbau hoffentlich einen harmonischeren Ersatz finden.

Die Gebäude des Hotel National und der Futterbude "Zum Kronprinz" haben den Krieg nicht überlebt. Nach einiger Zeit der Brache(Parkplatz) stehen seit Mitte der 90er an iherer Stelle Bürogebäude im Stil von Bauklötzen, die viel näher an das EG heranreichen als die ursprüngliche Bebauung.

Die Gleisführung wurde natürlich ergänzt, die Haltepositionen umgelegt und die enge Bahnhofschleife zugunsten der neuen Tattersallschleife (bis 1951) aufgegeben.
Mit Umgestaltung der Straßenbahnhaltestelle im Jahr 1973 hatte man so in etwa die heutige Haltestellenanlage

Antworten:

Re: Am Bahnhofsvorplatz - Tattersallschleife

Die "Tattersallschleife" vom Mannheimer Bahnhofsvorplatz durch die Tattersallstraße bis zum (Mannheimer) Bismarckplatz und weiter durch die östliche Bismarckstraße zum Kaiserring war meines Wissens nicht nur bis 1951 in Betrieb sondern bis zum 3. August 1957. Sie wurde von 1928 bis 1943 auch von den OEG-Zügen nach Heidelberg (= Linie B) genutzt.
.

von bassemohluff - am 25.12.2013 11:40

Re: Am Bahnhofsvorplatz - Tattersallschleife

Zitat
Bass1xuf
Die "Tattersallschleife" [...]war meines Wissens nicht nur bis 1951 in Betrieb sondern bis zum 3. August 1957


Stimmt, hast Recht. Habe das eben nochmal nachgeschlagen. Die Strecke durch die Bismarckstr. zw. Schloss und Ring folgte dann im November 57.

von Tw237 - am 25.12.2013 11:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.