Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Brubacker, pfaffengrunder, rayquaza, Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R., Fabegdose, Funkenkutscher, Joerg Diether, 218er, Heidelberger Straßenbahner, Lindenhöfer, Linie 8 muss wieder her

Im Westen von Heidelberg hat die Straßenbahn keine guten Karten

Startbeitrag von Linie 8 muss wieder her am 16.07.2014 07:10

erst lehnt Plankstadt die Straßenbahnverlängerung ab und jetzt will auch Eppelheim kein zweites Gleis - mit haarstäubenden Argumenten.

Eppelheim ist gegen zwei Gleise auf der neuen Brücke

Der Gemeinderat sieht keinen Nutzen für die vom RNV vorgeschlagene Gleisverlängerung, stattdessen eine höhere Abgasbelastung und Kosten.
RNZ vom 2.7.2014

Antworten:

Tja HD was will man da auch schon erwarten:confused:

von 218er - am 16.07.2014 08:08
.................. wohl eher zwei Gemeinderäte (die noch dazu zu den häufigsten ÖPNV-Benutzern gehören rotfl).

Siehe den Leserbrief einige Tage später.


Salü Erhard

von Heidelberger Straßenbahner - am 16.07.2014 08:55
Zitat
Heidelberger Straßenbahner
Siehe den Leserbrief einige Tage später.
Der ist aber nicht im Web abrufbar, oder?

von Brubacker - am 16.07.2014 09:34

Ein altes Sprichwort sagt:

"Wer nicht will, der hat schon."

Das ist 'mal wieder ein typisches Bespiel für eine sehr engstirnige Denkweise. Man läßt dabei zukünftige mögliche Entwicklungen vollkommen außer Betracht.

Zum Beispiel kann eine gute ÖPNV- Anbindung den Zuzug neuer Einwohner begünstigen, die zwar in HD arbeiten, aber auf dem Land wohnen möchten. Und was bedeuten gesteigerte Einwohnerzahlen? Genau, mehr Einnahmen für die Gemeinde.

Aber das werden sie nie begreifen...


EDIT: Falsches Satzzeichen...

von Lindenhöfer - am 16.07.2014 10:09

Re: Ein altes Sprichwort sagt:

Erinnert Euch an Kranichstein.
Da hat es Einer (Ja nur 1 Person) fertiggebracht, die Neubaustrecke nach Kranichstein mehr als 30 Jahre lang zu verhindern.
Erste Gedanken 1968. Eröffnet 13. Dezember 2003.
Also, Ihr seht, selbst der Westen von Heidelberg ist noch zu toppen.
Mit anderen Worten: Da liegt noch sehr viel Anstrengungen an, egal für wen.

von Joerg Diether - am 16.07.2014 18:41

Re: Im Westen von Heidelberg -???- hat die Straßenbahn keine guten Karten

Als "Westheidelberger" (Pfaffengrund) finde ich den Titel voll daneben.
Eppelheim ist, zum Glück, nicht Heidelberg sondern, für alle die es nicht Wissen, eine selbständige Stadt, die ihre eigene Einstellung zur Straßenbahn hat. Es war für die meisten, die sich mit Eppelheim und Straßenbahn auskennen, keine Überraschung, dass der eppelheimer Gemeinderat so entschieden hat. Es gab schon Proteste gegen die Weiche in Eppelheim, als die HSB das erste mal die Verlegung angedacht hat (so vor 3-4 Heidel).
Und übrigens: der "Westen von Heidelberg", der Bezirksbeirat Pfaffengrund hat den Plänen zum Brückenneubau vorbehaltlos zugestimmt.

von Funkenkutscher - am 16.07.2014 20:02
Das ist auch nicht eine Entscheidung von Eppelheim sondern von einem sturrköpfigen Bürgermeister und dessen Lobby.

Vielleicht holt man ja jetzt Plan B aus den Taschen, baut die Straßenbahn von Pfaffengrund an der ehemligen Eisenbahnstrecke entlang, dann über die Felder am Flugplatz vorbei durch die Patrick-Henry-Village nach Oftersheim und Schwetzingen. Für Plankstadt und Eppelheim wünsche ich, dass Sie endlich mal eine Stadtmauer bauen und Ihre Tore bitte ganztägig geschlossen halten.

von pfaffengrunder - am 16.07.2014 20:21

Re: Im Westen von Heidelberg -???- hat die Straßenbahn keine guten Karten

Zitat
Funkenkutscher
Und übrigens: der "Westen von Heidelberg", der Bezirksbeirat Pfaffengrund hat den Plänen zum Brückenneubau vorbehaltlos zugestimmt.

Westlich von Heidelberg klappte das nicht so gut. Und etwas westlich von Heidelberg liegt eben im Westen von Heidelberg [aus gesehen] ;)

von rayquaza - am 17.07.2014 03:33
Zitat
pfaffengrunder
Das ist auch nicht eine Entscheidung von Eppelheim sondern von einem sturrköpfigen Bürgermeister und dessen Lobby.
Der Bürgermeister?
Also man kann ja viel über diesen durchaus streitbaren Mann mit seinen mitunter komischen, aber medienwirksamen Ideen sagen, aber gegen die Straßenbahn habe ich ihn noch nie agieren gehört. Er war sowohl für die Verlängerung nach Schwetzingen und auch in Sachen Zweigleisigkeit (wie weit auch immer) kam von ihm eigentlich nichts ablehnendes. Das kommt – wie im RNZ-Artikel zu lesen ist – ja im Grunde nur aus der CDU.
Eine Entscheidung wurde ja im Gemeinderat noch nicht getroffen. Man kann nur hoffen, dass diese CDU-Idioten von den Vernünftigen noch überstimmt werden.

Zitat
pfaffengrunder
Vielleicht holt man ja jetzt Plan B aus den Taschen, baut die Straßenbahn von Pfaffengrund an der ehemligen Eisenbahnstrecke entlang, dann über die Felder am Flugplatz vorbei durch die Patrick-Henry-Village nach Oftersheim und Schwetzingen. Für Plankstadt und Eppelheim wünsche ich, dass Sie endlich mal eine Stadtmauer bauen und Ihre Tore bitte ganztägig geschlossen halten.
Als ob man Eppelheim mit Plankstadt vergleichen könnte …
Und was soll überhaupt diese Feindschaft? Muss der arme Pfaffengrund denn so arg durch Eppelheim leiden, dass es solche Aussagen nötig hat? :confused:

von Brubacker - am 17.07.2014 06:40
Nicht über die ehemalige Eisenbahntrasse, sondern mittendurch, durch den Pfaffengrund, wennschon. Man muß dahin wo die Leute wohnen. (Zumindest sofern diese eine laute, rumpelnde, parkplatzfressende kinder-, rentner und dackelmordende Monsterstraßenbahn überhaupt wünschen...)
Das alles wird eh nur ein Theoriegebilde bleiben, ich glaube nicht, daß eine Strab auf dieser Länge kommen könnte. Es müssen ja auch die Pendlerströme etc. beachtet werden. Zugegeben- mit ebenjenen zwischen Oftersheim, Plankschd und Schwetzingen kenne ich mich nicht aus.
Aber der Gedanke, Eppele abzuklemmen und dafür den Pfaffengrund zu erschließen, der hat was... :D
Es gibt ja schließlich nur einen Grund, nach E-Town zu fahren, und der Laden hat Parkplätze vor dem Haus. :joke:

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 17.07.2014 08:11
Zitat
Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R.
Es gibt ja schließlich nur einen Grund, nach Eppelheim zu fahren, und der Laden hat Parkplätze vor dem Haus. :joke:


Sowas in der Art?

von Fabegdose - am 17.07.2014 21:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.