Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Fabegdose, Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R., Tw237

Neulich auf der Jagsttalbahn (mB)

Startbeitrag von Tw237 am 16.10.2014 18:51

Am vergangenen Sonntag konnte ich mir einen Termin frei schaufeln, um mit Fotofuzzi und Traugott Wembske meinem Hobby, dem Bereisen von Bahnstrecken zu frönen.

Auf dem Plan stand die Jagsttalbahn.
Zur Info: Es handelt sich um eine Schmalspurbahn von 750 mm Spurweite im Nordosten Baden-Württembergs.
Zuletzt wurde sie von der SWEG Betrieben. Zum Schluss nur noch Güter- und Schülerverkehr. Für eine solche Bahn hat sie es für West-Verhältnisse sehr lange durchgehalten, nämlich bis 1988. Dann wurde sie wegen Oberbaumängeln gesperrt.
Bereits ab den 70ern gab es auf der ca. 40 Km langen Strecke Museumsverkehr, den ich leider verpasst habe.
Trotz der eigentlich guten Vorraussetzungen ist die Bahn zwischen dem DB-Bahnhof Möckmühl und Dörzbach heute ziemlich tot. Auf den ersten ca. 3-4 Km ist die Bahn komplett mit einem Radweg überbaut und entwidmet, „Erfolge“ der Stadt Möckmühl.
Eigentlich sehr schade um eine so schöne Bahn, wie es sie in Westdeutschland kaum eine andere gibt.
Es gibt auch einen Verein, der sich um die Wiederinbetriebnahme bemüht.
Auch wenn man im Internet nur sporadisch Informationen findet, scheinen Politik und Anwohner leider nicht gerade überzeugt zu sein.





Die Anreise erfolgte erst mit den Rädern nach Bad Mergentheim. Die Strecke ist zum Laufen zu lang, wenn man anreisen muss.
Also bot es sich an von Bad Mergentheim innerhalb einer Stunde nach Dörzbach zu fahren, wo wir nach Möckmühl entlang der Strecke aufbrachen.





Umstieg in Lauda






Bundesbahndenkmal in Bad Mergentheim








Ankunft in Dörzbach. Das EG ist vorbildlich saniert und auch das Bahnhofsgelände macht insgesamt einen guten Eindruck. Leider war niemand da, der gerade am Arbeiten war.







Schuppen am Streckenende














Blick in die Halle






Weiter hinten steht ein alter Schienenbus







In der anderen Hallte zeigt der Blick unterm Tor durch einen Wagen in Aufarbeitung







Blick Richtung Möckmühl














Blick ins EG







Im Schweers+Wall 2011 sieht es so aus als ob die Strecke zwischen Dörzbach und Krautheim (ca. 6 Km) vor der Wiederinbetriebnahme stünde. Umso schockierter war ich, dass dieser Streckenabschnitt nahezu komplett abgebaut ist.






Infahrt Klepsau






Bahnhof Klepsau





Der letzte Zug hat es wohl nicht mehr von der Strecke geschafft. :-)






Von der anderen Seite her




















Es gab dann doch noch am ein oder anderen BÜ ein Stück Gleis.








Bahnhof Krautheim. Ab hier hat man wieder Gleise






Hier wurde die Gleistrasse schon „umgestaltet“












Hier kreuzt(e) die Strecke die Straße. Die Trasse ist auf der Gegenseite mit einem Grabsteinhandel überbaut. Offenbar ein schlechtes Omen.








Weiter geht’s entlang der Straße.



















Bahnhof Marlach gehört jetzt wohl zu einer ansässigen Firma.













Brücke über die Jagst bei Marlach


























Das EG Bieringen




In Bieringen sind zahlreiche Fahrzeuge abgestellt, wie dieser SKL






Schienenbus-Beiwagen unter Plane






Blick in einen der abgestellten Personenwagen













Zumindest gänzlich scheint der Verkehr auf der Jagsttalbahn nicht eingestellt zu sein










Was sollte das mal heißen? Vielleicht kann ja einer der geneigten Userschaft Auskunft gebenß













Der Bahnhof Schöntal ist schön saniert. Er soll mal Gastronomie aufnehmen. Da das noch nicht so weit war, suchten wir in die Straße weiter aufwärts das Gasthaus „Zur Post“ auf.
Leider wurde man dort nicht bedient, weshalb wir auf Nahrungsaufnahme in Schöntal verzichten mussten.















Beim Götz in Berlichingen fährt die Bahn ein Stück durch den Ort. Ob sie hier eine Chance hat wieder fahren zu dürfen?


























Hier verläuft die Strecke dann auch durch einen Steinbruch.







Ob der Plaste-Wasserkran einer Dampflok diente?








In Jagsthausen befindet sich auch ein Wagen – im Freien – in der Aufarbeitung. Ob es da nicht sinnvoller wäre, erstmal was an der Strecke zu machen?








EG






Einige Meter abseits steht noch dieser Friseur-Wagen. Er schien mir aber Meterspurig zu sein. Wo er wohl her kommt?















Endlich mal eine Lok. Wenn auch nur in Form eines Containers in Widdern.
Was macht eigentlich das Original?





Im Bahnhof Widdern richtete die Stadt ein schönes kleines Museum ein. Hier einige Bilder davon:














Oben laufen Filmvorführungen vom ehemaligen Museumsbetrieb. Es hieß dort, dass die Fahrten nur zweiwöchentlich mit fremden Fahrzeugen durchgeführt wurden.
Eigentlich schade. Bei so wenig Betrieb hat man der Politik sicher den Verzicht auf die Bahn wohl leicht gemacht.
Es hätte wohl viel mehr gebraucht, um die Bahn zu erhalten, als zwei Mal im Monat „Eisenbahn zu spielen“.





























Sie Gleise gehen noch ein ganzes Stück weiter. Erst kurz vor Möckmühl beginnt der Trassenradweg. Jetzt wirbt man mit dem tollen Radweg statt der Bahn.










Am Bahnhof Möckmühl endete die Reise wieder.




Fazit: So sehr ich mir wünschen würde, dass diese schöne und landschaftlich reizvolle Bahn wieder in Betrieb geht, so wenig kann ich mir das vorstellen.
Es war ein Sonntag, bei bestem Wetter und man konnte niemanden antreffen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein offenbar recht kleiner Kreis von Aktiven eine 40 km lange Strecke neu aufbauen und betreiben kann.
Dennoch wäre es fatal die Strecke abzubauen. Vielleicht erkennt ja die Politik noch in der Zukunft das große touristische Potential einer solchen Bahn und kommt für deren Betrieb auf. Vielleicht dann eher mit historischen Triebwagen. Der fehlende Anschluss zur DB wird wohl immer ein Manko bleiben.
Aber hoffen wir das beste.

Antworten:

[www.drehscheibe-online.de]

[www.amazon.de]

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 16.10.2014 21:14
:joke: :joke: :joke:

von Fabegdose - am 17.10.2014 19:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.