Goldige Zeiten im Frühjahr – Teil 4 (m45B)

Startbeitrag von Tw 17 am 13.11.2014 22:41

Hallo,

nach einer Pause melde ich mich zurück mit dem nächsten Teil der goldigen Zeiten. Wir hatten in Leipzig eine Zwangsübernachtung bekommen, die für uns aber nur von Vorteil war, da am nächsten Tag die GoldBahncard wieder galt und Leipzig so ideal als Basis fungierte.


Nach einem reichhaltigen Frühstück treffen wir am Hauptbahnhof den Fahrschultatra 5001.


Die Sonne schien zwar ununterbrochen, aber das Wetter war nicht so gut gemeldet, weshalb wir es nun vorzogen mit der GoldBahncard etwas weiter zu ziehen und fuhren somit nach Berlin Südkreuz, wo wir kurz nach Ankunft diesen West S-Bahntriebwagen auf dem Ring antrafen.


Ein paar Stationen weiter steigen wir um und treffen auf einen Zug der Baureihe 481 als S1 nach Potsdam.


Zunächst sollte es in den Südwesten gehen, wo die Kleinprofil U-Bahnlinie U3 oberirdisch verkehrt. Zuvor treffen wir aber diesen ehemaligen beigen BVG O405N.


BVG Solaris 4403 hat sich eine Pause verdient und wartet an der U-Bahnstation Krumme Lanke auf die nächste Abfahrt.


Nun kommen wir aber endlich zur Kleinprofil U-Bahn. Hier ein einfahrender Zug vom Nollendorfplatz.


Die ehemalige Betriebswerkstatt Krumme Lanke, welche am 22. Dezember 1929 eröffnet wurde, bis 1968 als Werkstatt und bis 1994 als Abstellhalle diente.
Seit 1998 ist sie gesperrt und wird weder betrieblich, noch für Abstellungen genutzt. Vielleicht mal eine Erweiterung des U-Bahn Museums?


Ein Zug aus der Innenstadt passiert die Betriebswerkstatt.


Der nächste Zug fällt im Wald mit den sehr hohen Bäumen kaum auf.


Der Stadtteil Zehlendorf ist einen Spaziergang wert. Daher ziehen wir es vor zu laufen anstatt von Fotostelle zu Fotostelle die U-Bahn zu nehmen.


Ein Zug von der Krumme Lanke kommend.


Die Sonne sagt kurz Hallo und wir erwidern den Gruß mit einem Foto vom Kleinprofilwagen 766.


Kurze Zeit später kommt auch schon sein Gegenzug durch den Wald gefahren und erreicht gleich Onkel Toms Hütte.


In Zehlendorf sind auch Exoten im BVG Fuhrpark unterwegs. Zumindestens hab ich diesen Bus noch nie gesehen. Volvo oder?


Wir sind an der Station Oskar-Helene-Heim angekommen und fahren nun erstmal weiter. Uns befördern wird Zug 699.


Wir nehmen die U3 bis Dahlem-Dorf und der Name ist Programm. Ein Kontrast zum Stadtzentrum der Großstadt, welchen ich immer ganz nett finde, ob in Woltersdorf, Köpenick oder hier in Dahlem-Dorf man erreicht „in Kürze“ schöne ruhige Gegenden abseits des Großstadttrubels, aber trotzdem ausreichend guter Verkehrsanbindung.


Solaris 4357 als M11 zum S-Bahnhof Schöneweide erreicht in Kürze den U-Bahnhof Dahlem-Dorf.


Und auch der Anschlusszug, die U3 Richtung Krumme Lanke ist in Kürze da.


Solaris 4349 ebenfalls als M11 wartet auf seine Fahrgäste am U-Bahnhof.


Der Eingang zur U-Bahn ist in der Zeit netterweise stehengeblieben.


Standortwechsel. Mit der U3 zur Endstelle und weiter mit der U1 zur Prinzenstraße, wo ein A3L92-Zug die Rampe zur Haltestelle hinauf gefahren kommt.


Für die Gegenrichtung steht die Sonne gut, also drehen wir uns um und machen die Zugkreuzung zwischen A3L82 514 und A3L92 584.


Weiter geht es ;)


Mit der U1 ging es dann zur Warschauer Straße, wo sich das Talgo-Werk befindet, welches den Fuhrpark des MET-Umlaufes und des CityNightLines betreut.


Auf dem Gelände sind zwei Rangierloks der Baureihe 346 (Ost V60) eingesetzt.


Im Februar verkehrten auf der Linie 21 in Berlin noch Solo-KT4D. Sie sollen aber, wenn nicht schon geschehen, als nächstes auf GT6N umgestellt werden. Daher machten wir uns vom Ostkreuz entlang der ehemaligen Schleife zur Haltestelle Rummelsburg auf. Kurz davor unterquert die Linie 21 eine ältere Brücke, die ganz nett aussieht, wäre da nicht der SUV…


Manche Bilder versaut einem eine kleine Wolke, die von wo auch immer plötzlich auftaucht als das Fahrzeug angefahren kommt und danach dann wieder direkt verschwindet. Nunja, das Bild ist eigentlich im Eimer zumindestens farblich, s/w ist es ok.


Manchmal ist aber auch ganz sinnvoll, wenn die Wolke kommt und man auf sie bauen kann. Sonst wäre es mit der Belichtung bei diesem Bild schwierig geworden als KT4D 6100 eine Brücke mit Leitungen des Heizkraftwerkes unterquert.


Wir erreichen nach der Prinzenstraße vorhin an der U1 nun das Prinzenviertel. Hier führt die Straßenbahn durch eine nette Allee, die zum Fotografieren einlädt.


Ein bisschen Sonne schnappt sich dieser KT4D als er die Ehrlichstraße entlang fährt.


An der Haltestelle Stühlinger Str. hält gerade ein KT4D, während eine Mutter und ihre Tochter mit dem Fahrrad die Straße passieren.


Mit der Straßenbahn ging es dann zum Tierpark weiter, wo wir die letzten Fotos bei Sonnenlicht noch erwischen konnten.


Ein GT6N hat gerade die VnK-Strecke überquert und erreicht gleich den Tierpark.


Entlang der Vnk-Strecke taucht auch die U5 auf und verkehrt ab hier bis zur Endstelle Hönow oberirdisch. Von Hörow kommt gerade ein Zug der ältesten Baureihen auf dem Großprofilnetz, der Baureihe F.


Zurück an der Haltestelle lassen sich glücklicherweise wieder viele Tatras zeigen.


Der letzte Tatra und das letzte Bild bei Tageslicht ist dann ein Zug der M17 nach Falkenberg, der die Vnk-Strecke gerade unterquert hat.


Wir machten uns nun zum Roten Rathaus auf (siehe Hintergrund), wo ein U-Bahnzug als Werbeträger und Informationsplattform über den Bau der U5 Verlängerung aufgestellt ist.


Thematisch passend besuchten wir dann noch schnell die Klosterstraße, wo ebenfalls ein U-Bahnwagen ausgestellt ist, aber im Rahmen eines offenes Museums.








Noch schnell einen meiner Lieblinge, die Giselas.


Nun führte unser Weg zum Tränenpalast, der endlich auch mal offen hatte, auch wenn nur kurz, weil wir wieder kurz vor Schluss kamen. Fotos habe ich leider keine gemacht, vielleicht das nächste Mal, wenn mehr Zeit ist. Aber am Hackeschen Markt wohin unsere Füße dann noch führten, konnten wieder einige Straßenbahn gesichtet werden.


Nun ging es zum Hauptbahnhof, wo wir dann in den ICE nach Hause einstiegen. Dort trafen wir noch einen weiteren Fuzzy, der sich dann zu uns setzte. Man sieht ja links hinten den unlöblichen Canon Schriftzug :D.


Nachtisch bzw. bald auch wieder als Frühstück ganz nett ;)

Grüße
Tw 17

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.