Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Holger Koetting, Tw237

DeuLaPa'14 - Teil 8: Von Pritzwalk nach Putlitz im DoStoSchieBu (mB)

Startbeitrag von Tw237 am 01.02.2015 20:39

Mahlzeit,


Für Tag 8 stand die erste größere Reise auf dem Programm. Am Morgen traf ich mich mit den Usern Hummelchen und Frankfurter im ICE nach Berlin.

Nahe dem Savigniplatz bezogen wir unser Hotel und machten uns direkt auf den Weg nach Pritzwalk.

Denn der User TW 17 hatte mir den Tipp gegeben, dass wegen eines Tanzfestes zwischen Pritzwalk und Putlitz einen DoStoSchieBu einsetzte.






Mit diesem schönen GTW 2/6 waren wir angereist.





Am Nachbargleis wartete dieser NE 81 auf die Abfahrt nach Kyritz.






Wir bestiegen den Doppeldecker zur Fahrt nach Putlitz.
Die Bahn wird normal nur noch für den Schülerverkehr betrieben. Nach Auskunft eines Mitarbeiters zahlt der Aufgabenträger nur den Betrag, den ein Busbetrieb kosten würde.
Dementsprechend „gut“ ist auch die Infrastruktur.
Ohne Investitionen in eine nachhaltige Beschleunigung wird man wohl kaum Fahrgastzuwächse unter den „choice riders“ erwarten können. Wenn die Infrastruktur mal endgültig hinüber ist, wars das wohl…







Endbahnhof in Putlitz.
Hier ging es einst mal weiter Richtung MekPom und andere brandenburgische Ortschaften. Der Kahlschlag erfolgte hier allerdings schon zu DDR-Zeiten.


In Putlitz stand noch dieser (ex OHE?) Steuerwagen, der sein tristes Dasein fristete:


















Zur Nahrungsaufnahme suchten wir eine nahe gelegene LIDL-Kaufhalle auf. Dort bot man diese merkwürdige Kombination aus Heino- und Katzenberger-Energiedrinks an.





Da uns das dann doch etwas suspekt erschien, zogen wir ein „Magic Ohh“ –Eis vor.





Der HP Laaske bietet noch Land-Idylle pur!






Im Ort mit dem Klangvollen Namen „Kuhbier“ gibt es neben dem idyllischen Rasenbahnsteig noch einen Schuppen aus der Epoche I.







Bis zur Rückkehr des Zuges blieb noch etwas Zeit zur Nahrungsaufnahme.






Noch mit schönem altem DR-BÜ












Ankunft zurück in Pritzwalk.





Das EG in Putlitz ist top gepflegt und bewirtschaftet, wie man sich das überall auf dem Land wünschen würde.
Der Innenraum wurde mit historischen Werbetafeln hergerichtet.





Blick in die Bahnhofswirtschaft.






Mit diesem Bild einer Schokomilch, die ich dort erwarb, schließe ich diesen Bericht für heute ab.




Alla hopp.

Antworten:

Zitat
Tw237
In Putlitz stand noch dieser (ex OHE?) Steuerwagen, der sein tristes Dasein fristete:


Sieht mir eher nach einem der MaK-GDT aus. Da gab es meines Wissens nach keine Steuerwagen.

Edit-Nachtrag: Müßte der ehemalige OHE 522 sein.

von Holger Koetting - am 01.02.2015 22:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.