DeuLaPa'14 - Teil 24: Mit Bus, Bahn und Parkeisenbahn durch Görlitz (mB)

Startbeitrag von Tw237 am 25.02.2015 10:18

Mahlzeit,

nach unserem Abstecher nach Polen hatten wir noch einen Zwischenstopp in Görlitz eingelegt.

Bevor ich Beiträge lesen muss wie „gääähn, Görlitz hat doch viel sehenswertere Ecken“, möchte ich noch kurz ausführen: Da wir ja schon des Öfteren in Görlitz waren, haben wir uns eher mal Dinge angesehen, die wir bei den letzten Besuchen nicht so behandelt haben. Daher haben wir die wunderschöne Innenstadt mal „links liegen“ lassen.






Auf den Weg vom Hotel in die Stadt kamen wir an diesem schicken Kondensatorenwerk vorbei.







Auch Wahltipps wurden gegeben.







Südlich des Bahnhofes begegnet uns unser erste KT4D für diesen Tag.






306 in der Veolia/Connex-Lackierung, die mir sehr gefällt.
Görlitz übernimmt hier eine Sonderrolle. Es ist der einzige Straßenbahnbetrieb, der von einem privaten Anbieter durchgeführt wird.
Im Gegensatz zu ausländischen Betrieben (z.B. Frankreich, wo das die Regel ist), wird der ÖPNV in Görlitz m.W. nicht ausgeschrieben, sondern der Betrieb wurde zu großen Teilen an Veolia verkauft.






Neben Herrn Thälmann wird auch diese Dame zur Wahl beworben. Während ich versuchte die Hälse zu zählen, kam mir der Gedanke, dass der Fotograf die Dame irgendwie nicht mag.
Ist das so vorteilhaft?
Jaaa, genau, das ist super!







Währenddessen kam 306 von der Landeskrone zurück






Um die Bahn zu beobachten kamen auch einige Anwohner bis an die Straße heran.







Da kam auch der nächste Zug.






306 an der Landeskrone.






Dort wird er im Gleisdreieck wenden.







Blick in den Innenraum eines Wagens. Das innere wirkt dezent, übersichtlich und aufgeräumt. Die Haltestangen an den Türen sind farblich hervorgehoben, und bilden so für eine gute Orientierung im Fahrgastfluss einen guten Kontrast zu den anderen Haltegriffen. Der Wagen (Wände, Böden, Sitze, Lack) ist top gepflegt. Kurios die Innenanzeige: Da es eh nur zwei Linen gibt, hat man deren Verlauf fest aufgedruckt.
Man vergleiche das mal mit den schmierigen und heruntergewirtschafteten Kisten in BRB von neulich: [www.drehscheibe-online.de]

Aber auch insgesamt ist der Görlitzer Betrieb sehr gepflegt. Mit Ausnahme von Rauschwalde (gibt’s sogar auf dem Zielfilm der Tatras) und dem polnischen Teil der Stadt, ist das Stadtgebiet ideal von der Bahn erschlossen. Auf weiten Teilen eigen trassiert. Für eine Stadt von unter 60.000 Einwohnern ist der 20er Takt ok. Er ist rein, merkbar und überlagert sich auf dem größten Teil des Netzes auf enen 10er-Takt. Auch der Betrieb geht relativ lange bis in den Abend.
Insgesamt würde ich den Görlitzer Betrieb für eine Stadt dieser Größe als sehr attraktiv bezeichnen.
Leider hat man noch keine Niederflurwagen. Mir gefallen die KT4D in der Görlitzer Variante ausgesprochen gut, aber auf Dauer sollte man sich schon über NiFlus Gedanken machen. Hoffentlich geht man dabei aber nicht den Weg Plauens. Ich könnte mir gut den Artic hier vorstellen.







Abfahrtsstelle an der Landeskrone






306 am Hbf. Südausgang. Hier kommt die gute Gestaltung der Wagen gut zur Sicht. Der Wagen wirkt hell, freundlich und auffällig. Das Lackschema ist modern und verzichtet auf irgendwelche schräge oder geschwungene Linien, die dann nicht mit der Werbung harmonieren. Es gibt eine weiße Bauchbinde, die gut zu Werbezwecken nutzbar ist. Dennoch hält man das schmutzempfindliche weiß auf einem Minimum. Die Türen sind in gelb gut hervorgehoben und verbessern so die Orientierung der Fahrgäste.







Die Werbewagen für lokales Bier wirken dagegen dunkel.






Nahe dem Depot







Mitten durch das Neubaugebiet Weinhübel verläuft die Straßenbahn eingleisig







Im Schwandel sahen wir die Parkeisenbahn mit dem Haltepunkt „Freizeitpark“. Sie fährt auf einem Rundkurs durch einen Wald.
Eine Mitfahrt musste natürlich sein.






Anschließend liefen wir die alte Strecke von der Stadthalle in die Innenstadt ab. Hier gibt es noch zahlreiche schöne alte Stadthäuser, die noch ihrer Sanierung harren.






Antworten:

Du hast 7mal den TW 306 an verschiedenen Standorten fotografiert. War das Mühsam immer auf den selben Wagen zu warten? Haben die in Görlitz nur den einen? rotfl

von Vetter 16SH - am 25.02.2015 15:32
Das ist wie mit der letzten 155 :eek:

von Fabegdose - am 25.02.2015 19:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.