Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Führerbremsventil, Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R., Tw237, Lokleitung, Karl-Ernst von Hallmackenreuther, Bernhard König, Der Regenleisten 0 305, bassemohluff

Seckenheim III

Startbeitrag von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. am 22.03.2015 12:25







Antworten:

Einfach nur herrlich!!!

von Der Regenleisten 0 305 - am 22.03.2015 16:38

Seckenheim IV

OEG in Seckenheim im Schnee. Da hab' ich auch noch einige alte Fotos :

In der Nacht vom 10. zum 11. Januar 1982 hatte es in der Kurpfalz kräftig geschneit,
am Morgen ging der Schneefall dann in gefrierenden Regen über, was den OEG-Betrieb durcheinander brachte.
Der Ausfall von Gt8-Zügen zwang zum Einsatz von Rastatter Beiwagen-Zügen,
und - man beachte die Zielschilder - das auch auf Rundfahrt-Kursen (die wohl unterwegs gegen Gt8 getauscht wurden).

T 76 & B 183 & B 204 als Zug P 847 am Deutschen Hof :




Auf der Rückfahrt als Zug P 34 (im Gt8-Ersatzverkehr) in Seckenheim am Rathaus :






Aber auch Gt8 fuhren noch :


( Die schlechte Qualität der Bilder möge man verzeihen ! )
.
.

von bassemohluff - am 24.03.2015 08:46

Re: Rastatter Rundzüge 1982

Den Gt8-Ersatzverkehr habe ich auch beobachtet und einen "Rastatter Rundkurs" trotz der widrigen Straßenverhältnisse verfolgt. In Schriesheim wurde gewendet.

Viele Grüße

Bernhard

von Bernhard König - am 24.03.2015 13:47

Re: Seckenheim IV

Danke für die Bilder.
Das ist doch mal ein produktiver Beitrag von einem "Laien"... (ha ha).

Der ins Bild fahrende (oder aus der Haltestelle herausrutschenden?) Bus - dürfte der KOM 162 sein - ist auch interessant.

von Führerbremsventil - am 24.03.2015 18:21

Re: Seckenheim IV

Wieso fielen GT8 aus?
Mit 2 Bügeln müßten die doch tauglicher sein für den Winter?

von Karl-Ernst von Hallmackenreuther - am 24.03.2015 21:25

Re: Seckenheim IV

Vielleicht haben ja die Kontakttrittstufen wegen des Tauwassers an den Schuhen der Fahrgäste den Geist aufgegeben. :-P
Das soll jedenfalls der Grund gewesen sein, warum man sie in Mannheim stillgelegt hat.

von Tw237 - am 24.03.2015 21:48

Re: Seckenheim IV

Zitat
Fabegdose
Wieso fielen GT8 aus?
Mit 2 Bügeln müßten die doch tauglicher sein für den Winter?


Bügel schon, aber die Gt8-Motoren waren nur bedingt schneetauglich.
Die kamen mit der Feuchtigkeit nicht immer so gut klar, vereinfacht ausgedrückt.

von Führerbremsventil - am 25.03.2015 07:08

Re: Seckenheim IV

Deshalb wurde in die Motorgehäuse auch eine Kondens- und Schmelzwasserablaufbohrung eingebracht. Danach war Ruhe. An feuchtigkeitsbedingte Motorschäden kann ich mich jedenfalls (ab 1998) nicht erinnern.

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 25.03.2015 07:27

Re: Seckenheim IV

Zitat
Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R.
Deshalb wurde in die Motorgehäuse auch eine Kondens- und Schmelzwasserablaufbohrung eingebracht. Danach war Ruhe. An feuchtigkeitsbedingte Motorschäden kann ich mich jedenfalls (ab 1998) nicht erinnern.


Das würde zeitlich passen.
Winter 97/98 wurde ein Schülerzug wieder mit Tw 80 gefahren, weil nach Wintereinbruch einige Gt8 den Dienst quittierten.

Die Bilder vom OStR waren ja auch von 1982. Also auch eine Weile vor 1998.

von Führerbremsventil - am 25.03.2015 08:13

Re: Seckenheim IV

Im Januar 1997 wurden ja auch die zuvor nur zögerlich auf dem Schülerzug Edingen - Bf Mk eingesetzten V6 wegen der vielen Gt8-Motorschäden von heute auf morgen in den Linienbetrieb gesetzt, noch vor den eigentlichen Premierenfahrten und noch vor dem Umbau der Heidelberger Differenzstreckentrenner auf V6-Tauglichkeit.

Da die Ausbildungsfahrten - besonders beim Käfertaler Personal - damals schon länger zurück lagen, wurde jede V6 zumindest anfangs von einem Hallen- oder Fahrmeister begleitet. (Ich hatte jemanden von Käfertal bis Viernheim dabei, den Rest der Runde musste ich alleine hinkriegen) ;-)
Da stellte sich dann auch schnell heraus, dass große Führerstände mit viel Glas nicht nur Vorteile haben, sondern sich bei niedrigen Temperaturen und schwacher Klimatisierung durchaus zum Eiskeller entwickeln können...

von Lokleitung - am 25.03.2015 10:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.