Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Karl-Ernst von Hallmackenreuther, Tw237, Führerbremsventil, Lokleitung, Lindenhöfer

To Primove or not to Primove...

Startbeitrag von Lindenhöfer am 06.07.2015 06:22

Einfach 'mal 'ne Überschrift in Anlehnung an Shakespeares Hamlet...

Seit einigen Tagen ist ja nun die "Weltneuheit aus Mannheim" unterwegs... Oder besser gesagt, sie sollte unterwegs sein...

Mitgefahren bin ich auch schon ein paar Male. Schönes Fahrzeug. Geräuschkulisse einer Straßenbahn ohne das Knirschen und Knacken in den Gelenken...

Allerdings fällt mir auf, daß auf der 63 noch immer / verstärkt wieder Citaros unterwegs sind...

Und da stelle ich mir die Frage "Wieso?"

Läuft die Technik doch noch nicht so, wie sie laufen soll? Oder erfordert dieses Fahrzeug eine spezielle Ausbildung / Einweisung, die noch nicht alle Fahrer/-innen durchlaufen haben, so daß der Bus zwangsweise aus dem Umlauf herausgelöst werden muß?

Fragen über Fragen...

Antworten:

Der Sinn einer solchen Erprobung ist ja rauszufinden was geht und was nicht. Von da her wären Aussetzer normal. Gerade am Anfang muss sowas hin und wieder mal zur Durchsicht oder zu einer Anpassung in die Werkstatt. Das ist in BS auch nicht anders.

Zudem ist der 63 Sonntags verknüpft und hat MF mittags einen dritten Umlauf. Das wird alles mit Dieselwagen gefahren. Fallen reguläre Wartungen an, kommt als Reserve auch ein DiBu.

Ob alle Fahrer schon geschult sind, weiß ich nicht. Gesondert eingewiesen müssen sie jedoch sein. Ob alle Primove fahren dürfen oder nur die sog. Gruppe der "Kirchgänger&CDU-Wähler" wie damals bei TW 470, entzieht sich meiner Kenntnis.

von Tw237 - am 06.07.2015 11:58
Zitat
237
"Kirchgänger&CDU-Wähler"

Diese Klassifizierung, von der ich mal von einem früheren Kollegen erfahren habe, dass es sie gegeben haben soll, hat man mittlerweile wohl abgeschafft ;-)


Meines Wissens werden alle Mannheimer Busfahrer eingewiesen; ob schon alle die Einweisung durchlaufen haben entzieht sich aber meiner Kenntnis.

Im Übrigen gibt es natürlich so einiges zu testen und zu "optimieren", und wenn es nur das Parkverhalten der Anlieger am Pfalzplatz ist, die mit schöner Regelmäßigkeit die Ladeplattform so zuparken, dass ein Nachladen nicht möglich ist. Aber es gibt natürlich auch noch zahlreiche technische "Herausforderungen", und die Elektrobusse sind und bleiben zusätzlich im Bestand - es wurden keine Dieselbusse dafür ausgemustert.

Und nicht umsonst hat man ja für das leichte Auswechseln eine Linie ausgerüstet, die sich nie allzuweit vom Betriebshof entfernt.

von Lokleitung - am 06.07.2015 20:11
Die Kirchgänger und CDU-Wähler der MVG bzw. Stadtwerke Mannheim, die bis in die siebziger Jahre RHB-Dienste fahren durften, dürften mitlerweile nicht mehr aktiv sein ...

von Karl-Ernst von Hallmackenreuther - am 06.07.2015 21:45
Zitat
Fabegdose
Die Kirchgänger und CDU-Wähler der MVG bzw. Stadtwerke Mannheim, die bis in die siebziger Jahre RHB-Dienste fahren durften, dürften mitlerweile nicht mehr aktiv sein ...


Die von Dir genannten Kirchgänger und CDU-Wähler in linksrheinischen Diensten fuhren aber nicht den von Tw 237 genannten Tw 470, oder?

von Führerbremsventil - am 07.07.2015 05:28
Ob das heute noch zu klären ist? :confused:

von Karl-Ernst von Hallmackenreuther - am 07.07.2015 08:04
Wieso sollten sie nicht?

von Tw237 - am 07.07.2015 08:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.