Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Tw237, bovbjerg, Stef BRN, LosHawlos

Betriebskonzept Stadtbus im Zuge der Stadtbahn Nord

Startbeitrag von Tw237 am 22.07.2015 16:52

Aus der Beschlussvorlage:

Betriebskonzept Stadtbus

Im Zuge der Erarbeitung des Strecken- und Betriebskonzeptes für die Stadtbahn MA Nord
wurde auch das zukünftige Busnetz im Mannheimer Norden umfangreich diskutiert. Nach
Bewertung vieler Alternativen kristallisierte sich ein Netzvorschlag für die Busführung
heraus, der innerhalb des sog. „Stadtbahnforums“, bestehend aus Vertretern der
Bezirksbeiräte, Institutionen und Einwohnern, als favorisierte Variante hervorging. Dieses
Busnetz wurde im Rahmen der Beschlussfassung zum Stadtbahnbau auch im Gemeinderat
vorgestellt.

Zusammenfassend werden folgende Linien in der Führung geändert und auf das neue Stadtbahnnetz angepasst:

- Linie 50 Sandhofen – Schönau – Waldhof – Speckweg – Käfertal Süd – Neuostheim – Neckarau West Neu: Wie bisher, jedoch zur Vermeidung von Parallelverkehr zur Stadtbahn nicht mehr über Hessische Straße, sondern über östlicher Speckweg – Auf dem Sand

- Linie 53 Kurpfalzbrücke – Friesenheimer Insel – Waldhof Bf. – Kirchwaldsiedlung – Am Herrschaftswald – Käfertal Friedhof – Käfertal Bf. – Im Rott
Neu: Kurpfalzbrücke – Im Rott wie bisher, jedoch über Speckwegunterführung – Haus Waldhof – Langer Schlag – Wormser Straße

- Linie 54 Käfertal Bf. – Käfertal Wald – real Vogelstang – Vogelstang Zentrum – Käfertal Friedhof – Käfertal Bf. Neu: Diese Linie bedient als Ersatz für die veränderte Führung der Linie 53 zwischen Käfertal und Käfertal Wald auch den Friedhof Käfertal.

- Linie 55 Waldhof Bf. – Langer Schlag – Waldstraße bzw. Speckweg – Wormser Str. – Käfertal Bf.
Neu: Diese Linie entfällt im Zuge der Stadtbahnbedienung und geht teilweise in der Linie 53 auf. Unter der Linien-Nr. 55 wird zukünftig der Abschnitt Waldhof Bf. – Kirchwaldsiedlung – Am Herrschaftswald – Käfertaler Wald bedient, von ca. 6 Uhr bis 20 Uhr alle 30 Minuten.

- Linie 60 Oststadt Lanzvilla – Hbf. – Jungbusch – Herzogenried – Ulmenweg – Grenadierstraße
Neu: Zwischen Lanzvilla und Herzogenried wie bisher, anschließend Fortführung über Wohlgelegen bis Pfeifferswörth mit Übernahme der bisherigen Teilstrecke der Linie 61

- Linie 61 Kurpfalzbrücke – Carl-Benz-Straße – Grenadierstraße – Ulmenweg – Wohlgelegen – Pfeifferswörth
Neu: Einkürzung der Linie auf den Abschnitt Kurpfalzbrücke – Grenadierstraße

Antworten:

Hallo Tw 237,

vielen Dank für Deine Information - aber irgendwie stehe ich auf dem Schlauch:-). Gibt es das auch als Karte, würde mir sehr helfen:-).

Vllt. läßt sich aber auch meine Frage so (ohne Bildchen) beantworten: wird der Bus 53 auch künftig zwischen den Haltestellen Langer Schlag bzw. Stiller Weg nach Käfertal und weiter Richtung Rott fahren?

Danke im Voraus
bovbjerg

von bovbjerg - am 22.07.2015 19:49

Re: gibts auch online

Zitat
Tw237
Aus der Beschlussvorlage:

Betriebskonzept Stadtbus


Die gibts übrigens auch online im Bürgerinformationssystem.

Vorlage V336/2015 [buergerinfo.mannheim.de]
Das dicke PDF darin hat auch Karten: [buergerinfo.mannheim.de]
(Keine Ahnung, ob diese URLs persistent sind)


LosHawlos.

von LosHawlos - am 24.07.2015 13:21

Re: gibts auch online

Vielen Dank,

meine Frage hat sich durch das dicke PDF beantwortet :-) .

Grüße
bovbjerg

von bovbjerg - am 24.07.2015 21:04

Re: gibts auch online

Was die OL 60+61 angeht hat sich lt. MM von heute der Hauptausschuss für die jeweils bescheuertste Lösung ausgesprochen.
Für die OL 60 würde ich mir wünschen, dass man die ursprünglich geplante Trasse der Stadtbahn Nord, für die es eine jetzt ungenutzte Freihaltetrasse gibt, zur Busspur ausbaut und so eine Verbindung zwischen Ulmenweg und Herzogenriedstraße schafft. So könnte man sich die unsinnige Stichfahrt sparen.

von Tw237 - am 24.07.2015 21:56

Re: gibts auch online

Also wenn man sich das alles mal durchliest, sträuben sich einem die Nackenhaare.

Normalerweise gehört jedem dieser Bürger in diesen Bürgerinitiativen der Führerschein bzw. das Auto entzogen.
Der Bus macht wenigstens nur alle halbe Std. oder alle 20 Min. Lärm, und hat mehrere Leute drin - sprich einmal Lärm für mehrere Leute.
Wohingegen diese Anwohner wahrscheinlich zig-mal am Tag mit ihren SUVs und sonstigen Benzinschleudern durch die Straßen rauschen,
aber wenn man natürlich selber am Steuer sitzt, stört einen der Lärm und die Erschütterungen natürlich nicht.

Das sind dann auch die Leute, die den Bus nie benutzen, aber laut zustimmen, dass er ja ach so unrentabel ist, oder die Haltestellen alle
so weit weg sind, was sie selbst gefordert haben.

Und die Leute, die wirklich auf den Bus angewiesen sind, Schüler, Ältere, Gehbehinderte, usw. müssen das noch ausbaden, und zu irgendeiner
meilenweit entfernten Haltestelle laufen, bzw. durch zig Schleifen fahren, bloß damit die Schnösel nicht den Bus vor ihrem Haus fahren haben.
Dazu fällt einem echt nichts mehr ein.

Gruß
Stefan
KBS 700

von Stef BRN - am 28.07.2015 11:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.