Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R., Tw237, Fantômas, Frieder Schwarz, Christoph Heuer, Hohwiesen

Haken- und Gleisresträtsel

Startbeitrag von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. am 12.10.2015 08:01

Guten Morgen.
Nachdem das Rätsel mit dem Oberleitungshaken an den Externsteinen ja so bravourös gelöst wurde, nun ein weiteres, mit altem Gemäuer:


In der Stadt mit dem obigen "alten Gemäuer" finden sich auch (u.a.) noch diese Gleis- und Oberleitungsreste.




Fahrzeuge aus dieser Stadt sind noch ein paar erhalten, eines davon dürfte sogar noch betriebsfähig sein, wenn auch nicht in der gesuchten Stadt- und letzteres NICHT in einem Museum.
Einen Bezug zur hiesigen Region gibt es in diesem Zusammenhang auch.

Wo war ich?

Antworten:

Hallo,

ich habe von dem Gebäude keine Ahnung. Die Hinweise aber sprechen für einen kleinen Straßenbahnbetrieb im Schwäbischen, der im Oktober 1974 eingestellt wurde. Der Bezug zur Metropolregion Rhein-Neckar könnte der Hersteller der E-Ausrüstung sein.

Viele Grüße

Christoph

von Christoph Heuer - am 12.10.2015 15:58
Christoph, Du liegst sehr daneben. Sehr. Mit allem. :D
"Betriebsfähig" bedeutet in diesem Zusammenhang "aus eigener Kraft fahrfähig", wobei ich mir jedoch nicht ganz sicher bin, es spricht nach der Faktenlage jedenfalls nichts dagegen.
Lassen wir das also mal so stehen, wie gesagt, es gibt noch Fahrzeuge, von denen sich jedoch keins mehr in der gesuchten Stadt befindet. ;)

Achja, das "alte Gemäuer" hat auch einen, wenn auch nur indirekten, Bezug zu einem der hiesigen Betriebe. Bezug ist wohl nicht ganz richtig, vielleicht wäre "Gemeinsamkeit hinsichtlich der Einbindung in den Straßenbahnbetrieb" :eek::confused: besser.

Genug verwirrt? :joke:

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 12.10.2015 16:12

VRR-Bereich 5? (owt)

x

von Fantômas - am 13.10.2015 19:22

Re: VRR-Bereich 5? Wot?

Zitat
Fantômas
x


Wiebitte? [www.vrr.de]
Was ist "Dorsten"? :confused:

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 14.10.2015 06:47

Re: VRR-Bereich 5? Dat!

Bereich 5 ist Hagen/Ennepetal und umzu.
Dorsten ist im Bereich 2. ;)

Wenns in Dorsten ist, dann lag ich falsch.

Die Bereiche kurz erklärt (sind dann die jeweils erste Ziffer bei den Liniennummern):

0 = Mönchengladbach, Krefeld und umzu,
1 = Essen
2 = Recklinghausen, Dorsten, Marl, Bottrop und umzu,
3 = Bochum, Gelsenkirchen und umzu,
4 = Dortmund, Carstop-Rauxel und umzu,
6 = Wuppertal
7 = Düsseldorf
8 = Düsseldorf linksrheinisch, Neuss, Meerbusch
9 = Oberhausen, Duisburg

Wobei sich allerdings einige zweistellige Nummern nicht daran halten. Die Rheinbahn und die Hagener Straßenbahn haben bei Schnellbussen den Nummernbereich getauscht, damit es in Düsseldorf keine Verwechselungen zwischen z.B. U70 und SB70 gibt. Der Schnellbus ist dann der SB50.

von Fantômas - am 14.10.2015 12:16

Nein, nicht im VRR-Bereich. (owT)

.

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 14.10.2015 20:26
Vielleicht Esslingen????

Esslingen Nellingen Denkendorf

Fahrzeuge erhalten
3 in Stuttgarter Museum ( Tw 2 und Tw4 und seit neuesten auch Tw13)
1 in Mannheim ( Technikmuseum)
und
Fahrbereit
Tw 12 in Bozen, als SAD 12, betriebsbereit und als Reserve erhalten.

von Hohwiesen - am 18.10.2015 19:15
Gedankengang richtig- Geografisch und sachlich leider völlig falsch.

Um mal noch weiter Verwirrung zu stiften: Von einigen Fahrzeugen hierzuregions könnte man, ginge es nach alten Männern, denken, sie kämen aus der gesuchten Stadt. :joke:

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 19.10.2015 06:48
Ich sag mal Aachen.

von Tw237 - am 19.10.2015 07:37
Soweit richtig. Und wie und wo liegen jetzt die vielen genannten Zusammenhänge?

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 19.10.2015 20:32
Wagen aus Aachen sind einige erhalten, z.B. in Liege oder Mönchengladbach (wo er ursprünglich her ist). Welcher davon außerhalb eines Museums betriebsfähig sein soll, weiß ich nicht. In Betrieb ist m.W. nur der Benrather Wagen der BMB. Aber das ist ja ein Museum.
In Viernheim stand mal ein Großraumwagen von Talbot, wo man auch viele andere Wagen gebaut hat, jedoch nicht die Talbots der OEG. Die sind von Fuchs.

Den Gleisrest hatte meine ich schonmal jemand hier gezeigt. Ich glabe es war der Sandhase.

von Tw237 - am 19.10.2015 21:23
Wo ist denn in Mgladbach ein Wagen erhalten?

Und ein ehemaliger Aachener Gelenkwagen ist existiert noch in Augsburg- über dessen Status bin ich mir nicht ganz im klaren, deshalb hab ich das auch bewußt vage gehalten. Woanders gibts ja auch "Museumsfahrzeuge" die könnten, aber nicht dürfen.

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 20.10.2015 04:58
Freundschaft,

Mönchen Gladbach hat den DÜWAG Vierachser, der von dort über Aachen, Mainz und wieder Aachen jetzt wieder in die alte, erste Heimat gekommen ist.

von Frieder Schwarz - am 20.10.2015 07:45
Zitat
Frieder Schwarz
Freundschaft,

Mönchen Gladbach hat den DÜWAG Vierachser, der von dort über Aachen, Mainz und wieder Aachen jetzt wieder in die alte, erste Heimat gekommen ist.


Stimmt- jetzt erinnere ich mich. Das war doch der Transport, bei dem der durchgerostete Hebepunkt nachgab und den Wagenkasten verzogen hat...

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 20.10.2015 07:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.