Busse, Bahnen & Lost Places: City-Check in der Westpfalz(mB)

Startbeitrag von Tw237 am 24.10.2015 17:02

Mahlzeit,


Als ich im letzten Winter mal wieder einen Semmelbahnfahrwochenende in der Pufflerbude hatte, lief dabei das Fernsehen, zufälligerweise blieb ich im Trash-TV-Sender RTL II hängen. Dem einen oder anderen sicher bekannt von den Erfolgsformaten Frauentausch, Verdachtsfälle oder Berlin Tag&Nacht.
Jedenfalls nahm ich Notiz von einer neuen Sendung namens „City-Check“ in der eine abgehalfterte Blondine, ein Computer-Nerd und zwei Hipster unterschiedlichste Metropolen der Welt aufsuchen und diese nach verschiedenen relevanten Kriterien (wo kann man sich besaufen oder sich tätowieren lassen) bewerten.

Dieser Serie wird jedoch sicher ein rasches Ende beschieden sein, da die Zahl hipper Hauptstädte, deren Bereisung in das Budget von RTL II passt sehr begrenzt ist.

Daher haben User OEG96 und ich beschlossen, dass es an der Zeit ist die wirklich hippen Cities dieser Welt zu checken. Unsere Wahl fiel auf die Städte Pirmasens uns Zweibrücken, die sich gemütlich „fer umme“ mit dem VRN-Semesterticket erreichen lassen.
Sauf- und Tatoobuden haben wir mal außen vor gelassen und uns mehr damit beschäftigt, wie es dort aussieht, wie man hinkommt und wieder weg und natürlich wie man sich in der Stadt bewegt.

Die Frage in welches DSO-Forum das jetzt kommt, mag so manchen umtreiben. Gefahren sind wir ja mit dem Zug. In Pirmasens konnte man vor 14 Tagen noch mit der Elektrisch oder der Trolleybus fahren, während ähnliche Bestrebungen in Zweibrücken nie erfolgreich waren….

Also ist es jetzt kompromissweise hier.





Mit der einen roten Kiste gelangten wir nach Homburg oder „Hamburg“ wie man hochdeutsch sagen würde, wo auf den SEV umgestiegen wurde, der bereits seit einigen Jahren die künftige S-Bahn nach Zweibrücken bedient.





Busabfahrtsstelle in Homburg






Stadtbus





Ankunft am Bf. 2Brücken






Schienenmäßig ist 2brücken nur noch recht dürftig nach Landau oder Saarbrücken angebunden. Die wichtige Anbindung an die Strecke Saarbrücken-Mannheim fehlt (noch).
Doch bis vor kurzem bestand die Möglichkeit von Zweibrücken in die große wete Welt zu fliegen.
Noch stündlich kann man den Mega-Airport mit dem örtlichen Stadtbussystem erreichen.




Blick in den Innenraum




Blick auf das Vorfeld







Für den interessierten Besucher hält der Airport noch immer sanitäre Anlagen bereit.











Ankunftshalle





Da war dann auch unser Bus wieder







Er brachte uns zur zentralen Umstiegshaltestelle.





Der von Rhenus-Venire betriebene Stadtbus setzt u.a. auf verschiedene Citraro-Bauarten.





Zu einem echten Citycheck gehört auch der Besuch zentraler Shopping-Malls.

Das Angebot scheint unüberschaubar.














Am Betriebshof wird man von diesem netten Plaste-Gaul empfangen.





Für den Schülerverkehr werden noch einige O405 vorgehalten.








Per Bus gelangten wir zurück zum Bahnhof





Von hier erfolgte die Weiterfahrt nach Pirmasens.

Über einen früheren Pirmasens-Besuch habe ich hier berichtet: [20066.foren.mysnip.de]





Da die Straßenbahn hier schon seit vielen Jahren (14 Tage) Vergangenheit ist haben wir uns in erster Linie dem Stadtbus gewidmet.
Aus Interesse bestiegen wir einen Wagen mit anglistisch anmutender Zielbeschriftung.




Offenbar handelte es sich um eine ehemalige US-Siedlung die nun teilweise scheinbar abgerissen wird. Diese Bude hier lud zu einem Rundgang ein, schließlich habe ich für solche Anlässe meist ein paar Gummihandschuhe mit.






























Ein ganz besonderes Fundstück war diese Coladose aus dem Jahr 1984.









Wo man früher von der Straßenbahn auf den Trolleybus umsteigen konnte tummeln sich heute die Dieselbusse






Mit Busblick kann hier auch gespeist werden.







Die Top-Sehenswürdigkeit neben dem vielleicht ein oder anderen Wandanker der Straßenbahn ist mit diesem Foto dann auch abgehakt.







Der Fußgängerzonen-Check muss sehr ernst genommen werden, alles muss geprüft werden.






Zumindest lt. Stadtplan scheint die Elektrisch noch zu fahren.






PiBus auf denen was von Getränkehandel steht wecken irgendwie unschöne Assoziationen.





Seit das alte Straßenbahndepot endgültig aufgegeben wurde, werden die Busse hier untergestellt.





Blick ins Innere:









Linie 206 kurz vor Erreichen des Hauptbahnhofs






Mit diesem Zug gelangten wir nach Landau, wo wir einen Zug nach Neustadt besteige konnten. Dort wiederum erfolgte der Umstieg nach Mannheim.


Alla hopp

Antworten:

Semester-Ticket

Nur so am Rande: Das VRN-Semester-Ticket gilt nur im VRN-Gebiet ohne Westpfalz (Ausnahme: Kaiserslauterer Studenten; also solche, die in KL studieren). Von Landau aus ist daher in Wilgartswiesen bzw. Weidenthal Schluss. Auf dem Wabenplan ist das mit einer hübschen gestrichelten roten Linie markiert.

von querkalender - am 24.10.2015 17:41

Re: Semester-Ticket

Als Student aus Karlsruhe bin ich mir da immer sehr unsicher. Also frage ich vorher den Zugbegleiter bzw. beim Busfahrer muss man das Ticket ja eh vorzeigen.
Und von denen hat das noch nie einer beanstandet.

von Tw237 - am 24.10.2015 23:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.