Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Heidelberger Straßenbahner, Führerbremsventil

Streckenwanderung im „schwarzen Loch“ (Teil 2)

Startbeitrag von Heidelberger Straßenbahner am 29.12.2015 13:19

Vorwort:
Bei den – eigentlich immer schönen und informativen – Reiseberichten liest man ab und an in den Kommentaren, warum eigentlich nie (oder meinetwegen auch selten) Berichte „aus der Region“ eingestellt werden.

Nun will ich diesem Manko abhelfen und das Heidelberger Streckennetz ein wenig zeigen.
Erwartet aber bitte keine perfekten Aufnahmen (dies sei anderen vorbehalten), sondern meine Schnappschüsse zeigen Betriebssituationen, in denen eben Masten, Schilder und Passanten/Fahrgäste und sogar Fahrzeuge vor den Bahnen zu sehen sind!

Bericht:
Heute also die Strecke Bismarckplatz – Römerkreis – Hauptbahnhof. Und gleich das erste Bild zeigt etwas nicht alltägliches: Der RHB-Triebwagen 1122 hat als Sonderfahrt von Mannheim über Weinheim kommend seine Fahrgäste am Bismarckplatz aussteigen lassen, damit sie „ein paar schöne Stunden“ im leider mal nicht so sonnigen Heidelberg verbringen, während sich die beiden Fahrer (nachdem der Triebwagen im Betriebshof abgestellt wurde) eine Kaffeepause gönnen. In ein paar Stunden wird er seine Passagiere wieder an den Ort, an dem die Weltachse geschmiert wird, zurückbringen.



In den letzten Wochen ein alltägliches Bild: Tw 77 auf Fahrschule. Übrigens sei erwähnt: Dort, wo heute der Müller-Drogeriemarkt seine Waren anbietet, stand bis in die 60er Jahre hinein das Verwaltungsgebäude der HSB.



(Und nein, ich stand nicht auf dem Gleis!)

Nun einen Haltestelle,die es so heute nicht mehr gibt (die Älteren werden sich noch erinnern :rp: ): Adenauerplatz. Während der rnv8 3278 Richtung Leimen seinen Fahrgastwechsel durchführt, passiert der rvn6 4139 am einem regnerischen Junitag die Haltestelle (zu kurz für Zugverbände) ohne Halt.



Kurz zuvor hatte der gleiche Zug den Standort der (heutigen) Haltestelle Seegarten passiert.



Auch hier sieht es nun anders aus: In Höhe der (heutigen) Haltestelle Seegarten fährt MGT6D 3266 in die Haltestelle Poststraße ein.



Im Hintergrund hinter den Bäumen sieht man den Gebäudekomplex des Carre, hier stand bis 1955 der erste Heidelberger Hauptbahnhof. Dieser war als Kopfbahnhof ausgeführt; als die Eisenbahn durchs Elsenztal nach Mosbach (1862) gebaut wurde, wurde neben Diesem einfach ein Durchgangsbahnhof gebaut. Heute befindet sich hier die Straße und die Strab-Gleise.

Ein Blick auf die (aufgelassene) Haltestelle Poststraße: Aus dem rückwärtigen Fahrerstand des OEG 71 blickt man auf den umlackierten 3269, der gerade die Haltestelle anfährt, um nach dem Fahrgastwechsel Richtung Kirchheim weiter zu fahren.



Nochmals die Gleiskörper vor dem Umbau der Kurfürstenanlage: Eine rnv8 der zweiten Bauserie beim Fahrgastwechsel, sie wird am Römerkreis Richtung Leimen abbiegen.



Auf dem am dichtesten in Heidelberg befahrenen Gleis fährt neben der Linie 5, 23 und 26 auch die Linie 21: M8CNF 3251 auf dem Weg zum Hans Thoma Platz.



Nachdem die DB nach Verlegung des Hauptbahnhofes an die heutige Stelle ihre Gleise und Gebäude abgebaut hatte, konnte „nach langer Diskussion“ (O-Ton der RNZ) - sollten in der Kurfürstenanlage Busse, Oberleitungsbusse oder die Straßenbahn verkehren – am 30.06.1956 die Straßenbahn eröffnet werden. Der damalige Direktor Bergmaier übrigens fuhr den Eröffnungszug mit dem Verbandstyp 76 selbst.

Nur so als Anmerkung: Solch langen Diskussionen (ca. 5 Jahre?) wie damals, wären mir persönlich vor Eröffnung einer neuen Straßenbahnstrecke durchaus recht!



Hier nun ein Blick von der Haltestelle Stadtbücherei Richtung Bismarckplatz: Hier hatte der Fahrgast ein wenig mehr Platz als an der Poststraße (unter einem Meter Haltestellenbreite). Ich denke immer noch mit Schrecken zurück an die Wartezeit (mit drei kleinen Kindern) auf die Bahn, ohne jegliche Abgrenzung zu IV-Verkehr.

Damit auch die Provinzbahn vertreten ist: Eine V6 mitten im Römerkreis, sie wird ihre Fahrt bereits in Schriesheim beenden und nicht nach Weinheim weiter fahren.





An den Barken und den Baustellenfahrzeugen im Hintergrund erkennt man, dass der Umbau der Kurfürstenanlage (Ost) bereits in vollem Gange ist, den Fahrer des Tw 3281 berührt dies jedoch nicht – die Linie 24 ist von den Umleitungen nicht betroffen! Rechts die Gleise Richtung Kirchheim, die in der Regel nur für Ein- und Ausrückfahrten (oder eben für Umleiter) benutzt werden.

Hier sehen wir eine umgeleitete Bahn. Während der Baumaßnahmen verkehrte die Linie 23 ab Bismarckplatz über die Bergheimer Straße und Hauptbahnhof nach Leimen (und zurück) → hier Tw 3286 in Höhe der Einmündung der Ringstraße. Auch hier wird in naher Zukunft gebaut. Die Gleistrasse wird (soll) im Zuge des Mobilitätsnetz inklusive des Hauptbahnhofes bis zum Römerkreis umgebaut werden.



Mit meinem letzten Bild erreichen wir den Heidelberger Hauptbahnhof. Vor der Kulisse des denkmalgeschützten Gebäudes (warum auch immer dies so ist?) fährt der MGT6D 3271 auf Linie 21 an einem nebligen Dezembertag zum Bismarckplatz.





Und wie heißt es doch in anderen Berichten so schön: Fortsetzung folgt ….................................



Salü und - bitte nicht wörtlich nehmen – Guten Rutsch ins neue Jahr Erhard

Antworten:

Zitat
Heidelberger Straßenbahner

In den letzten Wochen ein alltägliches Bild: Tw 71 auf Fahrschule. Übrigens sei erwähnt: Dort, wo heute der Müller-Drogeriemarkt seine Waren anbietet, stand bis in die 60er Jahre hinein das Verwaltungsgebäude der HSB.




Schön.
Nur - der abgebildete Triebwagen der schmalspurigen Eisenbahngesellschaft sieht mir sehr nach dem Wagen mit der Nummer 77 aus.
Aber das kann man leicht verwechseln als Heidelberger Straßenbahner :-P

von Führerbremsventil - am 29.12.2015 14:40
Habs geändert - danke für die Berichtigung/Ergänzung.:-P


Salü Erhard

von Heidelberger Straßenbahner - am 30.12.2015 00:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.