Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
bassemohluff, Fabegdose, Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R., Tw237

Seckenheim Baufortschritt

Startbeitrag von bassemohluff am 23.05.2016 16:00

Es geht rasant voran mit dem Umbau der OEG-Gleise in der Seckenheimer Hauptstraße.
Inzwischen liegen die neuen Gleise bereits vollständig.

Einige Bilder aus der letzten Zeit :

So sah es vor dem Umbau aus im vergangenen Winter :



Das wird in Zukunft nicht mehr möglich sein: der Bus hielt noch direkt hinter der Bahn, und die Fahrgäste konnten auf kurzem Weg umsteigen. Dann erst fuhr der Bus an der Bahn vorbei zu seiner Bushaltestelle.

Anfang April 2016 waren die alten Gleise bereits herausgerissen :





Mitte Mai lagen die neuen Gleise schon, nur die Haltestellen fehlten noch :

Die neue Bahn-Haltestelle Seckenheim-Rathaus Richtung Mannheim :

und in der Gegenrichtung vor der Volksbank direkt gegenüber der Bushaltestelle :


Es könnte also klappen, dass die RNV-Linie 5 ab 12. Juni 2016 (oder ab 13.06.16 ??) wieder durch Seckenheim ohne Schienenersatzverkehr fahren kann !

Zu diesem Thema auch schon :
[20066.foren.mysnip.de] ,
[20066.foren.mysnip.de] ,
[20066.foren.mysnip.de] ,
[20066.foren.mysnip.de] ,
[20066.foren.mysnip.de] ,
[20066.foren.mysnip.de] .
.

Antworten:

Schön, daß man in den DeLorean jetzt ebenerdig einsteigen kann. :cool:
Aber das schöne Schild "Balkon!" ist jetzt wohl überflüssig... :-(

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 24.05.2016 06:27

Re: Seckenheim Baufortschritt im MM

Auch der MM berichtet aktuell über die Baumaßnahme in Seckenheim :
( Ausschnitte)

1) Mannheimer Morgen - Montag 23.05.2016 [www.morgenweb.de]

Seckenheim: Stadt unterrichtet über die Arbeiten im Ortskern

Großer Auftrieb von Kommunalpolitik und Verwaltung heute Vormittag in Seckenheim: Für 10 Uhr hat die Rhein-Neckar-Verkehrsgesellschaft (RNV) zum Pressegespräch im Ortskern eingeladen. Dabei soll der aktuelle Stand des Baufortschritts im Zentrum des Vorortes erläutert werden. Der für den Nahverkehr zuständige Dezernent, Erster Bürgermeister Christian Specht , wird den Ortstermin leiten.

Wie mehrmals berichtet, wird seit dem Frühjahr die Fläche vor den Rathaus, die sogenannten Planken, umgestaltet und die örtliche RNV-Haltestelle barrierefrei umgebaut.

Am Montag, 13. Juni, sollen die Stadtbahnschienen ausgetauscht sein und die Linie 5 wieder fahren. Der Rathausvorplatz selbst wird dagegen weiterhin eine Großbaustelle bleiben: Dort sollen ein Vorplatz neu gestaltet und ein neuer Kiosk gebaut, die Bushaltestelle von vier auf drei Steige verkleinert werden.

Am 19. Juni soll wie geplant das traditionelle Seckenheimer Straßenfest stattfinden. Geschäftsleute und Kommunalpolitiker plädieren dafür, dabei einen "Verkaufsoffenen Sonntag" abzuhalten.

- - -

2 ) Mannheimer Morgen - Dienstag 24.05.2016 [www.morgenweb.de]

Seckenheim: Stadtverwaltung erläutert Zeitplan bei der Umgestaltung des Ortskerns / Gute Nachricht mit Wermutstropfen
Ab 12. Juni fährt wieder die Tram zunächst auch ohne Bahnsteige


Mit dem Fahrplanwechsel am 12. Juni verkehren die Straßenbahnen wieder. Kleiner Wermutstropfen: Die neu gestalteten Bahnsteige - länger und höher, damit ein barrierefreies Ein- und Aussteigen möglich ist - werden zu diesem Zeitpunkt noch nicht fertig sein: Jener in Richtung Norden, also vor dem Rathaus, dauert noch bis Ende Juni, der in Richtung Süden, also vor dem Volksbank-Gebäude, sogar bis Mitte August. Das Ein- und Aussteigen ist bis dahin aber natürlich dennoch, einige Dutzend Meter versetzt, möglich.

Nachdem die Straßenbahn in Betrieb genommen wird, ist die Baustelle jedoch immer noch nicht abgeschlossen. Die Umgestaltung der Planken läuft nämlich bis Ende Oktober. Zum einen wird der Busbahnhof barrierefrei und technisch modern (etwa mit elektronischem Fahrgast-Informationssystem), zum anderen der gesamte Platz attraktiv gestaltet. Bäume werden gepflanzt, Bänke gestellt, das Rathaus am Kopf des Platzes an Balkon und Türmchen mit Strahlern beleuchtet.

- - -

3) Mannheimer Morgen - Dienstag 24.05.2016 [www.morgenweb.de]

Seckenheim: Bürger beklagen Verlust von Parkraum durch Umgestaltung der Hauptstraße und der Planken / Erster Bürgermeister Christian Specht hält dagegen
„Lebensqualität nicht allein durch Stellplätze“

Umleitungen und Parkplatzmangel - was die Großbaustelle im Ortskern von Seckenheim derzeit mit sich bringt, das erfährt Christian Specht gestern hautnah: Als er zum Ortstermin kommt, muss auch er seinen Wagen in gehöriger Entfernung, an der Brücken-Apotheke, abstellen.

Der Parkplatz-Mangel - er wird auch nach Abschluss der Baumaßnahme ein Stück weit bestehen bleiben, das wird gestern deutlich. "Es werden keine zusätzlichen Parkplätze geschaffen, sondern es fallen welche weg", beklagt eine Bürgerin gestern. Von den Vertretern der Stadt wird dies auch gar nicht bestritten.

"Das ist so", bekennt Birgit Steinmaßl vom Fachbereich Tiefbau. "Denn bisher wurde in der Hauptstraße auf Lücke geparkt", erläutert sie. Nun sind die Stellplätze ausgewiesen und angelegt: "Dadurch verliert man natürlich Parkraum." Für diesen Verlust in der Hauptstraße und auf den Planken gebe es jedoch Alternativen, so in der Kehler Straße.

Christian Specht vertritt die Vorgehensweise der Stadt offensiv: "Das ist so gewollt", betont der Erste Bürgermeister: "Die Lebensqualität eines Ortes definiert sich nicht allein durch seine Stellplätze." Zudem liege ein Grund für den Parkplatzmangel, unter dem die Geschäfte und ihre Kunden leiden, auch an den Anwohnern selbst: "Alle Eigentümer in der Hauptstraße verfügen über einen eigenen Stellplatz im Hof", erläutert Specht: "Doch oftmals parken sie nicht dort, sondern direkt vor ihrem Haus auf der Straße, weil es dort eben einfach bequemer ist."

- - -

von bassemohluff - am 24.05.2016 09:30
Zitat
bassemohluff
Es geht rasant voran mit dem Umbau der OEG-Gleise in der Seckenheimer Hauptstraße.


Für den Außenstehenden ist das natürlich immer schwer zu beurteilen, aber bei zwei Langzeitsperrungen dieser Art würde es mir schwer fallen von "rasant" zu sprechen.

von Tw237 - am 24.05.2016 14:50
Naja, wenn von einem Tag auf den anderen plötzlich ein paar Meter Gleis vor der Haustür liegen, wirkt das schon rasant ...

von Fabegdose - am 24.05.2016 16:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.