Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
jo-ke, Führerbremsventil, Bernhard W, Lokleitung, VBL156, Tw237, E94

Busbild?

Startbeitrag von jo-ke am 09.06.2016 11:53

Suche ein Foto, wie die Sparkassenwerbung auf der Heckseite der Ludwigshafener Busse in den 80er Jahren ausgesehen hat.

Kann mir da jemand helfen?

Antworten:

Hmm, sieht schon gut aus...

..., aber der Luftdruck der Reifen lässt doch zu wünschen übrig:cheers:

von E94 - am 09.06.2016 20:00
mittlerweile aufgepumpt ;-)

weiß jemand ob die Busse auf der Rückseite auch eine Betriebsnummer getragen haben? und wenn, wo?



von jo-ke - am 10.06.2016 08:48
Die Hinterachse passt noch nicht, und die Fenster sind zu eckig :-)

Betriebsnummern ja.



von Führerbremsventil - am 10.06.2016 16:12

Re: -HC?

Warum hatten alle Busse in MA und LU immer "-HC" im Kennzeichen?
Hat "HC" eine Bedeutung?
(mein PKW hat auch -HC seit 2002)

Bernhard

von Bernhard W - am 10.06.2016 19:05

Re: -HC?

Die Diskussion hatten wir gerade vor 10 Jahren: [20066.foren.mysnip.de]

von Tw237 - am 10.06.2016 22:29

Re: -HC?

Danke. Scheint also nicht bekannt zu sein. Vielleicht waren dort einfach die meisten Nummern frei.

Wobei mir noch "honoris causa" und HardCore einfallen, letzteres mit mehrerern Bedeutungen.
Aber ich will hier keine neue Diskussion starten.

Bernhard

von Bernhard W - am 11.06.2016 07:53
Oh Super. Das hilft sehr.

aber die Nummer oben ist nicht Original, das war Anfang der 80er sicher weiter unten, ich meine an der Rundung in DIN Mittelschrift DB

Die Fenster muss ich noch nacharbeiten, die gefallen mir auch noch nicht.

von jo-ke - am 11.06.2016 11:16
Zitat
jo-ke
Oh Super. Das hilft sehr.

aber die Nummer oben ist nicht Original, das war Anfang der 80er sicher weiter unten, ich meine an der Rundung in DIN Mittelschrift DB

Die Fenster muss ich noch nacharbeiten, die gefallen mir auch noch nicht.


Die Schrift der Ziffern ist nicht original, das ist irgendwann nachgeklebt worden. War ursprünglich auch größer. Wie hier auf dem 521 vorne.



von Führerbremsventil - am 11.06.2016 17:38
ich glaube das war anfänglich eher so:




von jo-ke - am 11.06.2016 22:53
an welcher Stange war der hintere Entwerter?

von jo-ke - am 12.06.2016 11:59
Gab es in den 80er Jahren schon einen Entwerter hinten?
In Mannheim kam der irgendwann mal dazu, ich kenne es aber auch noch ohne.

Im 516 sah das im Juni 1989 so aus (und beim üblichen Sitzteiler dürfte es im 544 - abgesehen vom Sitzpolster - ebenso gewesen sein):



von Führerbremsventil - am 12.06.2016 16:39
Das hat auch geholfen. An diese Stelle konnte ich mich auch noch dunkel erinnern

von jo-ke - am 12.06.2016 18:34


von jo-ke - am 12.06.2016 20:33
Sieht super aus :)

von VBL156 - am 12.06.2016 23:29
Ja, so war's.

Ich müsste mal suchen ob ich Busse von hinten habe.

Der zweite Entwerter in den Ludwigshafener Bussen dürfte erst so Mitte der 1980er Jahre dazugekommen sein, vorher hatten die nur einen (und eigentlich immer einen der dunkelblauen ex Stadtwerke Frankfurt mit durchgehender Tageszählung statt Monat und Tag auf dem Stempelbild). Demgegenüber waren die Mannheimer Busse schon viel früher mit zwei Entwertern ausgerüstet worden, und die fortlaufende Tageszählung gab es auf Mannheimer Entwertern gar nicht.

Auf der Innenaufnahme vom Führerbremsventil ist das gut zu erkennen, vorne ein dunkelblauer, hinten ein hellblauer. Hellblaue Entwerter kamen in LU nur sehr vereinzelt in die Busse, und vermutlich erst, nachdem durch die Abschaffung des Schaffnerbetriebes bei der RHB im Jahr 1982 durch die Umrüstung der Wagen 148 bis 151 auf die klotzigen orangen AEG-Entwerter und durch die Abstellung einiger Sechsachser ab 1985 ein paar hellblaue mechanische Entwerter übrig waren.

Ab Einführung des Verkehrsverbundes 1989 gabs dann die über den Fahrscheindrucker ferngesteuerten orangefarbigen Entwerter - Elgeba in LU, Klüssendorf in MA.

Ich kann mich auch noch gut daran erinnern, dass in den 1970ern die Ludwigshafener Busse gar keine Entwerter hatten und man beim Fahrer einsteigen musste und dieser mit dem Handstempel die Einzelfahrscheine und Vorverkaufskarten entwertete. Im Gegensatz zur RHB, wo der Schaffner mit roter Stempelfarbe abstempelte waren die Handstempel in den Bussen mit blauen Stempelkissen ausgerüstet.

Damit dürfte so etwa 1975/76 Schluss gewesen sein, als die gebrauchten Entwerter aus Frankfurt kamen und in die Busse eingebaut wurden.

von Lokleitung - am 13.06.2016 17:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.