Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Vetter 16SH, Tw237

PM: Heidelberger Linie 26: Straßenbahnstreit spaltet die Kirchheimer (mL)

Startbeitrag von Tw237 am 17.08.2016 12:43

Hier gehts zum Bericht: [www.rnz.de]


Wäre schön, wenn das erfolgreich wäre. Da ein Umsteigen zur DB an der neuen, weit abgelegenen, Station Hbf. Süd nicht gerade komfortabel sein wird, würde auch ich diese neue Linienführung für die Kirchheimer als äußerst wertlos bezeichnen.

Für die Bahnstadt, die jetzt schon von kaum einer Stelle mehr als 250 m von bestehenden Strab-Haltestellen entfernt ist sind zwei Bahnlinien und der Bus gefühlt ohnehin etwas viel.

Tragisch, dass von dem schönen Ansatz "Mobilitätsnetz" nur die "Schattenseiten" übrig bleiben.

Antworten:

Ich sehe es als Vorteil für die Kirchheimer künftig mit der Linie 26 den HBF, das neue Kino, die Akademie für Ältere und die VHS umsteigefrei erreichen zu können. Von der Haltestelle HBF Süd sind die ersten Bahnsteige auch nur höchstens 150m weit entfernt. Was soll daran nicht komfortabel sein? Soweit laufe ich jetzt auch fast von der anderen Seite durch die Bahnhofsvorhalle.
Es bleibt auch jedem freigestellt, als Kirchheimer am Bahnhof Rohrbach-Kirchheim oder als Eppelheimer in Pfaffengrund-Wieblingen in die S-Bahn einzusteigen, wenn dies für ihn komfortabler sein sollte.
So viel Fernverkehr gibt es in Heidelberg ja nun nicht mehr. ;)

von Vetter 16SH - am 29.08.2016 11:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.