Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Führerbremsventil, Fabegdose, Lokleitung, Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R., Triebzug 420

OEG Rundfahrt Teil 10 (Weinheim-Großsachsen)

Startbeitrag von Triebzug 420 am 18.08.2016 15:50

Heute geht unsere Rundfahrt weiter.

Im März 1973 habe ich die folgenden 4 Fotos im OEG-Bahnhof Weinheim aufgenommen:

Bild 1



Tw 67 mit Zug.
Auf der linken Seite kann man noch das Gleis erkennen, das zum Güterbahnhof führte.


Bild 2



Tw 66 mit Zug.
Hier kann man ebenfalls noch das Gleis erkennen, das die B 3 überquerte und zum ehemaligen Güterbahnhof führte. Die Weiche
ist allerdings schon entfernt.


Bild 3



Tw 68 mit Zug.


Bild 4



Nochmals Tw 67, diesmal aber von Heidelberg kommend.


Bild 5



Sonderfahrt mit Ganzzug 43/44 und 45/46 (12.5.73). Der Ganzzug ist als Eilzug beschildert. Tatsächlich gab es bei der OEG
früher Eilzüge, die nicht an allen Haltestellen hielten.


Bild 6



Sonderfahrt mit Ganzzug 47/48 und 45/46 (9.9.79). Nach meiner Erinnerung waren sowohl das Jubiläum "50 Jahre elektrischer
Betrieb Mannheim - Heidelberg" als auch das Jubiläum " 100 Jahre elektrischer Betrieb in Deutschland" der Anlass für diese
Fahrt, die vom DGEG-Museum in Viernheim und der OEG organisiert wurde.
Der Bahnhof Weinheim wurde zwischen 1973 und 1979 umgebaut. Dabei entstanden die recht flachen Bahnsteige.


Bild 7



Fahrradzug mit Tw 80 (14.7.91).



Die nächsten Bilder 3 Bilder habe ich am 12.3.2000 aufgenommen. Ich vermute, daß die Züge wegen dem Mathaisemarkt als
Verband verkehrten.

Bild 8




Bild 9




Bild 10




Bild 11



Tw 75 fährt mit seinem Zug am 28.5.1970 Richtung Lützelsachsen.


Die nächsten 3 Fotos wurden am 12.3.1995 bei der Hst Rosenbrunnen aufgenommen. Vermutlich war wieder Mathaisemarkt.

Bild 12




Bild 13




Bild 14




Bild 15



Tw 92 zwischen Weinheim und Lützelsachsen (12.8.91).


Bild 16



Gt 8 am 29.5.71 etwa an gleicher Stelle.


Bild 17



Ein Fuchs-Tw verlässt Lützelsachsen (29.5.71).


Bild 18



Tw 70 erreicht den Bf Lützelsachsen (24.7.72).


Bild 19



Ein Rastatter Zug im März 1973 an gleicher Stelle.


Leider habe ich keine alten Aufnahmen im Bf Lützelsachsen.


Bild 20



Tw 81 mit Bw verlässt im März 1973 den Bf Lützelsachsen. Der Zug befährt noch die alte Trasse neben der B 3, im Vordergrund
haben schon die Bauarbeiten für die neue heutige Trasse begonnen.


Bild 21



Tw 76 mit Zug am Ende der Neubautrasse (24.7.72).


Bild 22



Tw 81 mit Fahrradzug zwischen Lützelsachsen und Großsachen (26.5.91). In der Regel führte Tw 80 den Fahrradzug. Nur
wenn der nicht einsatzfähig war, durfte Tw 81 ran.


Bild 23



Tw 68 zwischen Großsachsen und Lützelsachsen (29.5.71).


Bild 24



Tw 77 mit Zug (29.5.71).


Bild 25



Jetzt führt wieder Tw 80 den Fahrradzug (20.5.91).


Bild 26



Ein Gt 8-Verband verlässt Großsachsen (29.5.71).


Bild 27



Tw 68 verlässt Großsachsen (24.7.72).


Bild 28



Ein Gt 8 vor Großsachsen (29.5.71).


Bild 29



Tw 65 angleicher Stelle (24.7.72).

Wie bekannt sieht die Strecke Weinheim - Großsachsen nach dem zweigleisigen Ausbau heute ganz anders aus. Vielleicht bringe
ich einmal einen Beitrag über den jetzigen Zustand.


Bild 30



Tw 73 mit Zug im Bf Großsachsen (24.7.72).


Bild 31



Fuchs-Tw mit Zug in der Ortsdurchfahrt Großsachsen (21.7.72).


Bild 32



Tw 81 (18.5.83).


Bild 33



Tw 80 mit Fahrradzug (Mai 1991).


Bild 34



Tw 70 mit Zug am Ende der Ortsdurchfahrt. Leider ist der Turm der Kirche etwas abgeschnitten (Juli 1973).


Bild 35



Tw 81 mit Zug (28.3.71).


Bild 36



Gt 8 an gleicher Stelle (29.5.71). Dieses Mal ist die Kirche ganz auf dem Bild.


Bild 37



Ein Gt 8-Verband erreicht Großsachsen (29.5.71).

Für heute ist es genug. Demnächst geht es weiter.


Gruß
Triebzug 420

Antworten:

Mal wieder sehr geile Bilder, und ich habe nur ein paar kleine Kommentare:

Bild 3
...ist nicht der 68, sondern Tw 66 (schmale Front)

Bild 5
Tatsächlich gab es bei der OEG früher Eilzüge, die nicht an allen Haltestellen hielten
Stimmt. Die Eilzugschilder hat man immer gerne für Sonderfahrten genommen. Eigentlich gehören sie aber auf die Strecke Mannheim - Heidelberg :)

Bild 16
ist der 88

Bild 22
Tw 81 mit Fahrradzug zwischen Lützelsachsen und Großsachen (26.5.91). In der Regel führte Tw 80 den Fahrradzug. Nur wenn der nicht einsatzfähig war, durfte Tw 81 ran.

Das hatte einen einfachen Grund. Zu jener Zeit fuhren der 80 und 81 an Werktagen in der Regel zum Zug gekuppelt zwei Schülerzugpaare zwischen Edingen und Mannheim. Nun musste man die Wagen beim Richtungswechsel immer von "Triebwagen" auf "Beiwagen" (und umgekehrt) umschalten, damit im jeweils hinteren Wagen die Sifa nicht ansprach (der zweite Tw hing jeweils nur dran und fuhr ohne Antrieb mit). Die Umschalter gab es aber nur jeweils in einem Führerstand, und so achtete man darauf, dass diese Führerstände immer "nach außen" gekuppelt waren, damit die Triebfahrzeugführer an den Wendepunkten nicht auch noch in die mittleren Führerstände mussten. Man erkennt die unterschiedliche Ausrichtung ganz gut am Mittelteil (2 Fenster / Tür / 1 Fenster). Daraus folgte, dass in der Regel der 80 in Richtung Mannheim stand und der 81 in Richtung Heidelberg, und beim Trennen und wieder Kuppeln genau darauf geachtet wurde, dass die auch wieder so zusammen kamen. Und es war eben einfacher, den vorderen Triebwagen abzuhängen und für den Fahrradzug zu benutzen.

von Lokleitung - am 19.08.2016 08:31
Gab es verschiedene Fronten bei den Fuchstriebwagen? :confused:

von Fabegdose - am 19.08.2016 13:22
Zitat
Fabegdose
Gab es verschiedene Fronten bei den Fuchstriebwagen? :confused:


Ja.
Die Fronten der 1952 gebauten Tw 63-66 waren schmaler als bei den Tw 67-70 von 1956. Erkennbar auch an den Frontscheiben.
Schau Dir die Bilder mal genau an ;-)

von Führerbremsventil - am 19.08.2016 13:41
Zitat
Lokleitung


Das hatte einen einfachen Grund. Zu jener Zeit fuhren der 80 und 81 an Werktagen in der Regel zum Zug gekuppelt zwei Schülerzugpaare zwischen Edingen und Mannheim. Nun musste man die Wagen beim Richtungswechsel immer von "Triebwagen" auf "Beiwagen" (und umgekehrt) umschalten, damit im jeweils hinteren Wagen die Sifa nicht ansprach (der zweite Tw hing jeweils nur dran und fuhr ohne Antrieb mit). Die Umschalter gab es aber nur jeweils in einem Führerstand, und so achtete man darauf, dass diese Führerstände immer "nach außen" gekuppelt waren, damit die Triebfahrzeugführer an den Wendepunkten nicht auch noch in die mittleren Führerstände mussten. Man erkennt die unterschiedliche Ausrichtung ganz gut am Mittelteil (2 Fenster / Tür / 1 Fenster). Daraus folgte, dass in der Regel der 80 in Richtung Mannheim stand und der 81 in Richtung Heidelberg, und beim Trennen und wieder Kuppeln genau darauf geachtet wurde, dass die auch wieder so zusammen kamen. Und es war eben einfacher, den vorderen Triebwagen abzuhängen und für den Fahrradzug zu benutzen.


Aber der 81 ist auch einige Male gefahren.
Gleich bei seinem ersten Einsatz und beim Umsetzen in der Wendeanlage Schloßgartenstraße erlitt er einen Unfall wegen einer beim Umsetzen nicht korrekt freigefahrenen Weiche (d.h. eigentlich erlitt eher der Beiwagen einen Schaden, aber die Fabeg-Kupplungen waren an beiden Wagen schadhaft).
Da nun aber beide Fahrradbeiwagen in der Schloßgartenstraße durch die Entgleisung "eingesperrt" waren, mußte der nun ersatzweise in Edingen ausrückende 80 erstmal ohne Bw, die Tour also solo antreten.
Muss mal die Bilder raussuchen...

von Führerbremsventil - am 19.08.2016 13:48
Ja, ich kann mich lebhaft an den Vorfall erinnern.

Ich leider in der kurzen Einsatzzeit des Fahrradzuges den 80 und den 81 kein einziges Mal fahren dürfen - es gab nur einen Käfertaler Dienst auf dem Fahrradzug, der ganze übrige Tag waren Schriesheimer und Edinger Personale darauf eingesetzt.

Während der Schulferien wurden der 80 und 81 für werktags ja nicht gekuppelt, da musste man sowieso nicht extra rangieren, um den 81 von hinten vorzuholen.

von Lokleitung - am 19.08.2016 16:09
1998 fuhr der 81 aber mit Fahrradexpress- und an die eine Rückkunft desselbigen in Ed kann ich mich noch sehr gut erinnern. :joke:
Ich sag nur: Mülltüte. rotfl

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 19.08.2016 19:44
Kann mich auch erinnern ...

von Fabegdose - am 20.08.2016 11:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.