Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr
Beteiligte Autoren:
Triebzug 420, Linie 8 muss wieder her, Das Biergleis, Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R., pfaffengrunder

OEG Rundfahrt Teil 16 (Heidelberg-Güterbahnhof)

Startbeitrag von Triebzug 420 am 21.09.2016 18:06

Hallo,

heute setzen wir unsere Rundfahrt fort. Auf der Fahrt Richtung Mannheim passieren wir den Heidelberger Güterbahnhof.
Der Güterbahnhof war einer der größten Bahnhöfe der OEG und wurde während seiner Blütezeit sowohl von den Schmalspur-Güterzügen von Seckenheim, Edingen und Wieblingen als auch von den Normalspur-Güterzügen ab Schriesheim angefahren. Seit der Stilllegung der Dreischienenstrecke nach Schriesheim und dem Ende des Rübenverkehrs Ende 1982 wurde er kaum noch genutzt.
Nach dem Anschluss der Neubaustrecke zum Heidelberger Hauptbahnhof im Mai 1993 wurde der Güterbahnhof gänzlich abgebrochen.

Nun zu den Bildern:

Bild 1



Am 23.9.72 passiert ein Fuchs-Tw den Gbf.


Bild 2



Ein weiterer Fuchs-Tw (22.9.72).


Bild 3



ein Gt 8 (23.9.72).


Bild 4



Wieder ein Fuchs-Tw (22.9.72).


Bild 5



Tw 109 (10.8.90).


Bild 6



Tw 95 (23.3.91).


Bild 7



Der Fahrradzug mit Tw 80 (28.7.91).


Bild 8



Tw 77 (23.9.72).


Bild 9



Ein Rastatter 3-Wagenzug (23.9.72).


Bild 10



Tw 86 (10.8.90).


Bild 11



Tw 83 (5.3.88).


Bild 12



Tw 102 (23.3.91).


Bild 13



Ansicht der Trasse für die Neubaustrecke (24.5.90). Man sieht, daß 3 Jahre vor der Eröffnung die Arbeiten schon weit fortgeschritten waren. Sogar die Fundamente für die Fahrleitungsmasten sind fertig.


Bild 14



Am 9.2.1992 passiert ein GT 8 den Güterbahnhof. Im Vordergrund kann man sehen, daß die Gleise für die Neubaustrecke bereits gelegt wurden.


Bild 15



Kurz vor dem Anschluß der Neubaustrecke passiert ein Einbügler-Verband den Gbf (aufgenommen am 5.5.93).


Bild 16



Am gleichen Tag fährt ein Gt 8 Richtung Mannheim.


Bild 17



Am 7.5.93 fährt ein Gt 8 Richtung Heidelberg. An diesem Tag wurde die alte Strecke Richtung Heidelberg zum letzten Mal befahren. An dem folgenden Wochenende wurde das neue Gleis nach Heidelberg angeschlossen, ab 10.5.1993 befuhren die Züge das neue Gleis Richtung Heidelberg.


Bild 18



Ein Gt 8 auf der alten Strecke Richtung Mannheim (10.5.93).


Bild 19



Am 16.5 93 sind beide neuen Gleise angeschlossen, befahren wird nur das rechte Gleis. Ab dem 17.5 93 werden beide Gleise planmäßig befahren.


Zum Schluß noch 3 Aufnahmen, die den Güterbahnhof nach dem Mai 1993 zeigen.

Bild 20



Blick Richtung Mannheim (29.9.93).


Bild 21



Am 20.2.1994 waren die meisten Gleise bereits abgebaut.


Bild 22



Zum Schluß noch ein Bild vom 5.3.1994.

So viel für heute. In der nächsten Folge zeige ich Aufnahmen auf der neuen Strecke.

Gruß
Triebzug 420

Antworten:

Die Heidelberger Bahnstadt entstand ja auf dem ehemaligen Güterbahnhof der DB. Zudem gab es den Güterbahnhof der OEG. Demnach hatte die DB zwei Umschlagplätze in Heidelberg. Was wurde denn da eigentlich alles verladen? So viel Industrie hat ja Heidelberg nicht. Ich weiß nur, dass damals die OEG Steinbrüche in Dossenheim / Schriesheim sowie der Leimener Zement über den OEG Güterverkehr abgewickelt wurden

von pfaffengrunder - am 24.09.2016 17:24
Hallo,

wie bereits erwähnt beförderte die OEG bis 1982 im Herbst ab Seckenheim und Edingen Rüben zum Heidelberger Güterbahnhof. Daneben wurden mit aufgebockten G-Wagen diverse Güter befördert. Insbesondere in Wieblingen war das Aufkommen zeitweise sehr hoch.
Bilder mit Güterzügen mit aufgebockten Regelspurwagen kommen später.

Gruß
Triebzug 420

von Triebzug 420 - am 25.09.2016 15:36
Zitat
pfaffengrunder
Ich weiß nur, dass damals ... sowie der Leimener Zement über den OEG Güterverkehr abgewickelt wurden


Das glaube ich nicht. Das Leimener Zementwerk war Anfang des vorigen Jahrhunderts über die elektrische Straßenbahn Wiesloch - Heidelberg mit dem Nußlocher Steinbruch verbunden, nie jedoch über eine OEG Strecke.
Hier mehr dazu.

von Linie 8 muss wieder her - am 26.09.2016 09:32
Zitat
Linie 8 muss wieder her
Zitat
pfaffengrunder
Ich weiß nur, dass damals ... sowie der Leimener Zement über den OEG Güterverkehr abgewickelt wurden


Das glaube ich nicht. Das Leimener Zementwerk war Anfang des vorigen Jahrhunderts über die elektrische Straßenbahn Wiesloch - Heidelberg mit dem Nußlocher Steinbruch verbunden, nie jedoch über eine OEG Strecke.
Hier mehr dazu.


Laut dem dicken Buch fand sehrwohl Zementtransport von Leimen nach Mannheim statt, zum Bonkerbau. Per OEG.

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 26.09.2016 09:47
Zitat
Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R.
Zitat
Linie 8 muss wieder her
Zitat
pfaffengrunder
Ich weiß nur, dass damals ... sowie der Leimener Zement über den OEG Güterverkehr abgewickelt wurden


Das glaube ich nicht. Das Leimener Zementwerk war Anfang des vorigen Jahrhunderts über die elektrische Straßenbahn Wiesloch - Heidelberg mit dem Nußlocher Steinbruch verbunden, nie jedoch über eine OEG Strecke.
Hier mehr dazu.


Laut dem dicken Buch fand sehrwohl Zementtransport von Leimen nach Mannheim statt, zum Bonkerbau. Per OEG.


Dem dicken Buch will ich nicht widersprechen, meine Antwort bezog sich auf Transporte von den Steinbrüchen. Ansonsten: "Not kennt kein Gebot", im Krieg ist alles möglich. Zu den "Zementtransporten" interessiert mich, ob alle Güter-Tw der OEG für 600 V und 1200 V geeignet waren.
Bequemer wäre jedenfalls der Transport auf "Breitspur" gewesen, das Zementwerk Leimen hat schließlich einen Gleisanschluss.

von Linie 8 muss wieder her - am 26.09.2016 10:00
Grundsätzlich waren alle 1200V - Fahrzeuge auch für 600V tauglich. Die Fahrmotoren erhielten dann eben nur die halbe Fahrspannung, entsprechend langsam waren die Züge dann eben auf den betreffenden Strecken unterwegs. Die Stromkreise der Nebenverbraucher (Licht, Kompressor) wurden mittels eines Schützes ("BBC-Automat") entsprechend der anliegenden Spannung gruppiert.

von Das Biergleis - am 26.09.2016 10:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.