Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr
Beteiligte Autoren:
Tw237, Führerbremsventil, Fotofuzzi, Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R.

(A) Straßenbahn zu Pfingsten-Teil 18: Wiener Stadtverkehr (mB)

Startbeitrag von Tw237 am 01.11.2016 23:01

Mahlzeit,

mit Teil 18 der Tschechien-Slovakei-Österreich-Reise folgt nun der vorletzte Teil, wieder aus Wien.




Mit der U4 brachen wir Richtung Hütteldorf auf, erstmal bis Schönbrunn.





Dort war es möglich wieder einige Straßenbahnfotos zu machen.




In Schönbrunn kann man die schönen Silberpfeile schön von oben fotografieren. Außerdem ist es dort auch schön, da dort jede Menge Reisebusse herumstehen. Die interessieren mich eigentlich weniger. Aber als Ausländer kann man dort billig Wlan schnorren, ohne sich vor einen Starbucks stellen zu müssen.





Elektrisch’ in Schönbrunn. Man beachte den Fahnenschmuck. Während im Fratzenbuch jetzt erst alle „Orlando“ sind, war das die Wiener Straßenbahn bereits im Frühjahr 2015. Eventuell haben die was gewusst….





Die Strecke der U4 ist im Wesentlichen eine alte Stadtbahn-Strecke. Hier kann man die Züge über längere Strecken außerhalb des Tunnels erleben.






Hier das neuere Modell, das ich auch äußerst ansprechend finde für ein Neufahrzeug.





Die Silberpfeile bieten im Innenraum noch echtes 70er-Jahre-Flair. Nur die Sitze sind leider nicht mehr ganz original.





EG des Bf. Hütteldorf, wo auch die U-Bahn endet.





Davor besteht Anschluss zum Bus….




….und zur Straßenbahn






Eigentlich waren wir schon hungrig und bereits während wir nach einer Futterbude suchten, fuhr uns der historische 4152 als Geburtstagssonderfahrt über den Weg






Nach erfolgtem Essen – war widerlich – stellte zumindest ich das Fotografieren ein. Die nächsten Bilder entstanden dann am nächsten Morgen.

Das widerliche Essen fand dabei im „Mittano“ in der Grabnergasse statt, um das hier nochmal kurz zu bewerben.
Hungrig auf der Suche nach der passenden Bude sind wir eingekehrt, trotz der geringen Frequentierung, was uns ja eigentlich hätte abhalten müssen.
Ich bestellte eine mit Mozzarella überbackene Gemüselasagne. Diese wurde auch heiß in einer Schale angerichtet, der Kern war auch eine Gemüselasagne, die im Kern noch gefroren, in der Mikrowelle aufgewärmt war, übergossen mit Sahnesauce und „für die Frische“ nochmal mit Schmelzkäse (in der Mikrowelle) überbacken.
Der Kellner, der immer wieder zum Rauchen in einen Seitenraum ging, fragte beim Abräumen der natürlich nicht verzehrten Speise, ob alles geschmeckt habe. Das verneinte ich natürlich mit der oben geschilderten Kritik. Doch bot mir der Kellner allen Ernstes an, das Ding nochmal in die Mikrowelle zu stellen. Pfui Teufel!. Erwartet hätte ich da, dass es zumindest einen Nachlass auf das widerliche Essen geben würde. Dem war aber nicht so. Ein Trinkgeld wäre da ohnehin nicht drin gewesen, womit ich auf die Centgenaue Herausgabe des Wechselgeldes bestand. Aber selbst damit hatte Mittano ein Problem.





Die nächsten Aufnahmen entstanden in Währing, in der Hoffnung noch den ein oder anderen Altwagen anzutreffen, obwohl ich ehrlich sagen muss, dass mir seit Anbringen der üblen Rückspiegel die ULFs besser gefallen:




















Hier befand sich mal ein Straßenbahndepot, das nun jedoch durch einen weniger ansehnlichen Bau verdeckt wird.







Wieder nichts altes, dafür im nächsten Teil dann. Hiermit beende ich den 18. Teil und verweise auf Teil 19


Alla hopp

Antworten:

In dem "weniger ansehnlichen Bau" hat "Major Bibi Fellner" anläßlich eines Tatortes mal gewohnt. ;)

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 02.11.2016 07:50
Ach Du lieber Himmel, was fährt denn da für ein Rollmaterial?
Gibt es in Wien keine Straßenbahnen mehr?
Als ich das letzte Mal vor etwa 14 Tagen dort war, sah das noch so aus:




111+1811 am Joachimsthalerplatz





114+1814 in der Keine-Ahnung-Straße





115+1815 in Wien halt





Bw 1357 hängt am 4857 auf dem Ring vor einem nach hoch oben versetzten Reiterstandbild





4441 an einer Haltestelle der Linie 62 (ich hab vergessen wie die hieß, hatte ich mir damals nicht alles notiert)





4474 vor dem Parlament





4732+1261 an der Paradeplatzuhr





Zweimal Qualität am Schwedenplatz





Und ein Typ Mannheim außerhalb von Mannheim


Und das alles vor etwa 14 Tagen und genau 20 Jahren.

von Führerbremsventil - am 02.11.2016 18:54
Dass du den M-Wagen nicht als Straßenbahn erkannt hast, überrascht mich jetzt.

Aber was soll der ULF denn dann sein, wenn er keine Straßenbahn ist?

Ich kann mir vorstellen, dass man Probleme hat einen Stadtbahnwagen B o.ä. als "richtige" Straßenbahn zu sehen, aber der ULF steht doch für eine Straßenbahn im ganz klassischen Sinne.

Ein forenbekannter Betreiber einer Birkenheider Shoppingmall und eines Viernheimer Gardinenstudios erklärte mir mal, dass diese Düwags nur identische seelenlose Fahrzeuge seien, die nichts mit der interessanten Straßenbahn zu tun haben, die ER noch kannte.


So können die Sichtweisen auseinandergehen. Die Generation SEINER Großeltern lehnte sicher alles ab, was kein Pferd vorgespannt hatte.

Ich hoffe, dass ich einmal nicht alles kategorisch ablehne, was nach einem bestimmten Zeitpunkt erscheint. Und das in einem vergleichsweise immernoch jugendlichen Alter wie deinem ;-)


Aber dennoch habe ich mich über die schönen Aufnahmen auf Wien vor 14 Tagen gefreut. Danke!

von Tw237 - am 04.11.2016 08:15
Major Bibi Fellner hat auch ein Alkoholproblem und passt folglich sehr gut in einen solchen Bau.

von Tw237 - am 04.11.2016 09:51
Freut mich, dass Du darauf angesprungen bist :-P

Und dass Dir die alten Bilder von vor 14 Tagen trotzdem gefallen haben :-)

von Führerbremsventil - am 04.11.2016 18:15
4441 und das letzte Bild müßten Karlsplatz sein ("Koalsplotz")
Danke daß Du uns die schönen C1 4achser zeigst.

Gruß Fotofuzzi

von Fotofuzzi - am 05.11.2016 14:31
Hallo, ja im Währing habe ich auch schon ein paar Wochen gewohnt.
mit Schrecken bemerke ich,
daß man dem M-Tw einen runden Scheinwerfer verpaßt hat, original waren die oval.
daß die 40er Linien jetzt auch mit ULF-s gefahren werden, 2013 war das alles noch E2
Aber trotzdem eine interessante Reportage, die U-Bahnabschnitte habe ich noch nicht so bearbeitet.
Fotofuzzi

von Fotofuzzi - am 05.11.2016 14:41
In der Tat scheint der Scheinwerfer nicht original zu sein, wobei ich gestehen muss, dass mir runde Scheinwerfer besser gefallen als eckige.

Im Museum gibt es noch Original-Wagen. Das hatte ich im Frühjahr 2015 besucht:

[20066.foren.mysnip.de]

[20066.foren.mysnip.de]

von Tw237 - am 06.11.2016 18:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.