Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 1 Woche, 1 Tag
Letzter Beitrag:
vor 4 Tagen, 3 Stunden
Beteiligte Autoren:
Fabegdose, Führerbremsventil, Blumenstraße, Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R., Lokleitung, E94, Tw237

Wagen aus Helsinki für RNV?

Startbeitrag von Fabegdose am 19.03.2017 17:53

Laut Pressemeldung (Rheinpfalz) erwägt die RNV, gebrauchte Fahrzeuge aus Helsinki zu erwerben, die dort überzählig sind.
Damit soll der aktuelle Fahrzeugmangel eingedämmt werden, bis dann die neue Fahrzeuglieferung kommt.
Kann jemand diese Info bestätigen?

Antworten:

Ein Wagen ist ja schon da......

von E94 - am 19.03.2017 21:09
Glaube kaum, daß dieser Fahrzeugtyp gemeint ist ...
Hätte aber nichts dagegen.

von Fabegdose - am 20.03.2017 12:25
Ob man sich damit einen Gefallen tun würde, eine weitere Splittergattung in den Fuhrpark zu holen?
Und wenn man dann bedenkt, dass die Fahrzeuge (oder Stehzeuge?) in Helsinki ja nicht ohne Grund überzählig sind...

von Führerbremsventil - am 20.03.2017 18:47
Sind dann wohl die frostempfindlichen Variobahnen (paßt ja vom Namen her) ...

von Fabegdose - am 20.03.2017 19:54
Man denkt wohl daran.
Ob es denn so sein wird, hängt wohl auch stark vom erforderlichen Aufwand für die deutsche Zulassung und Umbauten ab, IMU, Indusi, RBL, NbÜ und sowas müssen ja erst mal eingebaut werden.
Prinzipiell wäre es ja schon wichtig, ein wenig Fahrzeugreserve zu schaffen. Ob die rumpligen und in ihrer Größe eher einem Gt8 entsprechenden Fahrzeuge das Richtige sind, weiß ich nicht. Aber ist wohl das einzige, was auf dem europäischen Niederflurmarkt kurzfristig verfügbar wäre.

von Lokleitung - am 20.03.2017 22:58
Zitat
LoLei
Aber ist wohl das einzige, was auf dem europäischen Niederflurmarkt kurzfristig verfügbar wäre.


... von den GT8NF mal abgesehen, die man ja schon da stehen hätte...

von Tw237 - am 20.03.2017 23:06
Da wäre ich auch ein Freund davon.
Aber ob man das der Öffentlichkeit nochmal verkaufen kann (also der auf der Linie 2, vor allem am östlichen Streckenende)?

von Führerbremsventil - am 21.03.2017 07:25
Muß man nur umlackieren ...
(Und Leute finden, die noch fahren können).

von Fabegdose - am 21.03.2017 07:34
Zitat
Fabegdose
Muß man nur umlackieren ...
(Und Leute finden, die noch fahren können).


Dann fahren eben lauter Verwaltungssonderzüge. rotfl
Vielleicht besser so, dann kommt man mal raus... :joke:

von Heinrich Fuchs, Fabrikant i.R. - am 21.03.2017 07:54
Auch ohne verträumter Nostalgiker zu sein stellt sich die Frage, ob man dem aktuellen Fahrzeugengpass nicht tatsächlich aus eigenen Beständen begegnen kann. Eigentlich steht ja noch genug rum.

Es müssen ja nicht unbedingt die MA- oder LU-Gt8 sein, aber evtl. lassen sich mit vertretbaren Mitteln weitere OEG-Gt8 reaktivieren und bis zum Eintreffen der Neufahrzeuge einsetzen. Immerhin gehört der Fahrzeugtyp noch zum Betriebsbestand, es dürfte also auch genügend kundige Personale geben. Und damit wäre die rnv auch nicht der letzte Betrieb, in dem Hochflurer auf einzelnen Kursen den ganzen Tag mitfahren, wie man in Mainz derzeit ausführlich beobachten kann.

Oder sind die OEG-Achtachser so verschlissen, dass dies ausscheidet?

von Blumenstraße - am 23.03.2017 18:05
Wahrscheinlich gibt es irgendwelche Vorgaben in irgendwelchen Verträgen, daß keine 100% Hochflurwagen mehr eingesetzt werden dürfen wegen Zuschuß bzw. Kostenübernahme durch die Kommunen o.ä.
Die Verfügbarkeit von geeignetem Personal sehe ich auch kritisch, da dieses ja auf dem Umlauf öfter am Tag wechselt und bei Verspätungen/Betriebsstörungen evtl. dann gar Personal den Zug übernehmen müßte, daß gar nicht dafür vorgesehen ist usw. usw.
Aber grundsätzlich ist ein Wagen mit mind. einem niederflurigen Einstieg nicht verkehrt.
Aber wie schon erwähnt, wird das Publikum der 2er und 10er sich ungerecht behandelt fühlen, wenn der Retro-ÖPNV wieder eingeführt würde.
Aber da man in HD gerne Strab. durch Busse ersetzt, könnte man vielleicht die umgebauten M8 nach Feu. u. Frie umsetzen.
Sub fährt dann solange billig in HD.
Sind eigentlich irgendwo in Deutschland noch solche teilniederflurigen M-Wagen abgängig?
Das sie viereckig sind, erfüllen sie für den gängigen Beförderungsfall alle Kriterien eines modernen Fahrzeugs und sorgen für Wohlbehagen.

von Fabegdose - am 23.03.2017 18:31
Zitat
Blumenstraße
Auch ohne verträumter Nostalgiker zu sein stellt sich die Frage, ob man dem aktuellen Fahrzeugengpass nicht tatsächlich aus eigenen Beständen begegnen kann. Eigentlich steht ja noch genug rum.


Damit hast Du grundsätzlich nicht unrecht. Aber:

Zitat
Blumenstraße
Es müssen ja nicht unbedingt die MA- oder LU-Gt8 sein, aber evtl. lassen sich mit vertretbaren Mitteln weitere OEG-Gt8 reaktivieren und bis zum Eintreffen der Neufahrzeuge einsetzen. Immerhin gehört der Fahrzeugtyp noch zum Betriebsbestand, es dürfte also auch genügend kundige Personale geben. Und damit wäre die rnv auch nicht der letzte Betrieb, in dem Hochflurer auf einzelnen Kursen den ganzen Tag mitfahren, wie man in Mainz derzeit ausführlich beobachten kann.

Oder sind die OEG-Achtachser so verschlissen, dass dies ausscheidet?


Alle Tf der OEG haben Ausbildung auf diesem Fahrzeugtyp.

Nachdem die Dinger aber mittlerweile seit fast vier Jahren in Edingen und fast die ganze Zeit überwiegend im Freien stehen, dürfte eine Wiederinbetriebnahme eher mit sehr hohem Aufwand verbunden sein. Damit meine ich nicht nur Rostansatz oder das notwendige Entfernen von Graffiti, sondern vor allem die Elektrik.

Außerdem wären die Fahrzeuge ja nur auf der OEG, Verzeihung, auf der Linie 5 einsetzbar, und es dürfte den Fahrgästen schwer vermittelbar sein, dass diese alten Kisten in größerer Zahl nun wieder ganztägig im Einsatz stehen und nicht nur fest cerplant auf wenigen Fahrten in der Frühspitze. Und den bezahlenden Kommunen auch.

Ich stehe auch auf dem Standpunkt, besser mit Altmaterial fahren als gar nicht oder im Busersatzverkehr, aber ein gewisses Mindeststandardmaß wäre dabei nicht von der Hand zu weisen.
Und wenn es sich nur um einen einzelnen niederflurigen Einstieg handelt. Und kapazitätsmäßig würden die Sänften auf der Linie 2 absolut ausreichen.
Aber sich diese Option freizuhalten hat man ja versäumt, seit diese Wagen nur noch abgestellt vorhanden sind.

von Führerbremsventil - am 23.03.2017 18:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.