Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Dieter Mosbach, Blumenstraße

Osterurlaub in Wien

Startbeitrag von Blumenstraße am 23.04.2017 14:10

In den Osterferien war ich einige Tage mit der Familie in Wien.



Die Anreise im Nachtzug ist schon ein Erlebnis für sich, nicht nur für die Kinder. Die Betten im EN 420 sind bereitet.



Nach der halbwegs erholsamen Nacht erblicken wir in Wien als erstes den EC 345 nach Belgrad mit dem hübschen MAV-Taurus 470 004.



Dann erstmal mit der U-Bahn zum Jufa Hotel Wien City. Dieses befindet sich allerdings mitnichten in der Innenstadt, sondern in Simmering. Der etwas irreführende Name ist dann auch der einzige Kritikpunkt. Das moderne Hotel bietet viel zum bezahlbaren Preis und ist super familienfreundlich. Und wer in die City möchte, nimmt einfach den 71er von der Haltestelle Enkplatz.



Zweite Tramlinie in der Simmeringer Hauptstraße ist der 6er, eine der beiden Wiener Toplinien mit über 60.000 Fahrgästen pro Tag.



Das E2+c5 Gespann aus Tw 4083 und Bw 1483 passiert gerade den Enkplatz, aufgrund der weitläufigen Ausdehung des U-Bahnhofes ist die zugehörige Tram-Haltestelle ziemlich weit weg. Wer zum Enkplatz möchte, steigt daher besser an der Hauffgasse aus. Auf beiden Simmeringer Linien verkehren etwa jeweils die Häfte der Kurse mit B/B1 bzw. E2-Wagen.



Ausflug zum Schloss Schönbrunn. Der Fußweg von der U-Bahn ist schon nennenswert, mit dem Bus kann man vor der Tür aussteigen. Wie in den meisten (richtigen) Großstädten wird in den üblichen Handreichungen nur das S- und U-Bahn-Netz dargestellt. Informationen über Tram- und Buslinien muss sich der geneigte Besucher selbst zusammensuchen,



Die "Typ Mannheim-Flotte ist mit 119 von 122 gebauten Exemplaren des E2 noch quasi vollständg im Einsatz. Größere Umbauten oder Modernisierungen gab es nicht. Allerdings hätte man den Antrieb der 2009 nachgerüsteten Außenspiegel evtl.etwas dezenter ausführen können... Am St. Marx steigen wir in den 18er zur Schlachthausgasse um, wo das Abendessen beim Amon auf uns wartet. 4039 + 1439 kommen gerade von dort.



Danach geht's zurück zum Hotel. Trotz einiger zaghafter Ansätze in jüngerer Vergangenheit scheinen Beiwagen im Straßenbahnverkehr aus der Mode zu kommen.



Am nächsten Tag steigen wir nach dem Besuch des Technikmuseums am Betriebsbahnhof Rudolfsheim wieder in die Tram. Durch das Tor ein kurzer Blick auf die E1-Halle mit Wagen 4539.



Ab Westbahnhof ging es dann mit dem 4833 einmal den gesamten 5er durch die Innenstadtgassen bis zum Praterstern. Neben dem E2-Kollegen 4060 wartet er dort auf die Rückfahrt..



Nach dem Besuch des Zoos finden wir uns an der Haltestelle Hietzing Kennedyplatz ein. Auf der Westseite des U-Bahn-Gebäudes befinden sich die Durchgangsgleise für die Linie 58, auf der Ostseite wenden mittels Umrundung des Gebäudes die Linien 10 von Norden und die 60 von Süden kommend. E2-Garnitur 4055 + 1455 ist gerade angekommen...



...und steht nun auf der Ostseite wieder zur Abfahrt bereit. Diese Konstruktion wird sich noch dieses Jahr ändern. die Linien 10 und 60 werden durchgebunden und übernehmen jeweils einen Teil des 58ers, der dann entfällt. Die Haltstelle wird dabei so zurückgebaut, dass nur die beiden Hausgleise bestehen bleiben, was dann zu der etwas kuriosen Situation eines Linksverkehrs im Bereich der Haltstelle führt.



Am 14. April verkehrt der 58er allerdings noch und der A1-Wagen 127 bringt uns zum Westbahnhof. Die jeweils zweite Serie der ULF zeichnet sich durch einige zeitgenössische Modernisierungen (z. B. LED-Anzeigen, Klimaanlage), aber auch Plastik- anstelle der bisherigen Polstersitze aus. Von der Bestellung einer dritten Serie dieser konstruktiv einzigartigen Fahrzeuge nahmen die Wiener Linien aufgrund vermehrter technischer Probleme und mangelhafter Verfügbarkeit mittlerweile Abstand.



Das letzte Bild entstand kurz vor der Abreise in der Haltestelle Hauptbahnhof / Südtiroler Platz, die von der Linie 18 bedient wird. Das war's. Wien wird aber sicher bald wieder in der Reiseplanung auftauchen.

Gruß Timo

Antworten:

[x] gefällt mir.

von Dieter Mosbach - am 23.04.2017 18:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.