Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 3 Monaten, 4 Wochen
Beteiligte Autoren:
Tw237

Entlang der Bachbahn durch die Westpfalz (mB)

Startbeitrag von Tw237 am 25.04.2017 09:56

Um das gute Wetter gestern zu nutzen machten wir einen Ausflug entlang der Bachbahn von Otterbach nach Reichenbach nördlich von Kaiserslautern. Sie wurde 1972 im Personenverkehr und 1989 bzw. 94 im Güterverkehr stillgelegt. Reaktivierungsbemühungen hat es wohl mal gegeben, die inzwischen aber wohl aufgegeben wurden.


Im folgenden einige Bilder.
Weitere Fotos habe ich auf meiner Seite im Fratzenbuch gepostet, die auch für diejenigen einsehbar sein sollte, die nicht im Fratzenbuch angemeldet sind: [www.facebook.com]








Mit dem Zug kommt man noch bis Otterbach, wo die Bahn einst abzeweigte.
Das liegt "so quasi" noch im Einzugsbereich des VRN, wobei das Personal auf Zügen und Bussen selbst nie wirklich bescheid weiß, welche VRN-Tickets nun in der Westpfalz gelten und welche nicht. Meistens hilft es da nachzufragen bei Busfahrern oder Zugbegleitern. in 95 von 100 fällen nehmen sie einen so mit.
Die während dem ersten Weltkrieg gebaute Bahn verlief noch ein Stück parallel zur heute noch betriebenen Strecke nach Lauterecken-Grumbach.








Wie viele Nebenbahnen teilt sie wohl das Schicksal, dass die Strecke einst eher unattraktiv zur Bebauung lag. Nun sind die Orte so gewachsen, dass die Bebauung direkt an die Strecke reicht. Nur fahren jetzt keine Züge mehr.
In Erfenbach verläuft die Strecke geradezu durch die Gärten der Häuser.












Bahnhof Siegelbach. Zwischen Siegelbach und Rodenbach wurde ein zur Erschließung eines Gewerbegebiets erst kürzlich das Gleis über ca. 50 m entfernt








In Rodenbach gibt es einen Busbetrieb, der noch einige O407 einsetzt.











Auch hier wurde das EG bis zur Unkenntlichkeit verunstaltet






Das hier ist der Nachfolger der Bahn, die wohl zuletzt mit ETA befahren wurde
Planmäßig fährt alle halbe Stunde ein Bus, mittags und morgens noch einige Sonderlinien. Dazu kommen noch Schulbusse.









Die Strecke zwischen Rodenbach und Weilerbach soll laut eines Anwohners Radweg werden. Die Strecke ist dafür wohl entwidmet, aber für eine spätere Nachnutzung als Bahnlinie im Bebauungsplan eingetragen. An eine Rückkehr der Bahn glaube vor Ort aber niemand mehr. Tatsächlich ist das Stück Rodenbach-Weilerbach erst kürzlich freigeschnitten worden, wie man anhand Schnittabfälle sehen konnte. Hoffentlich nicht für einen Rückbau..










Hier, in Weilerbach endet das Gleis und damit die Möglichkeit zur Reaktivierung.











Zwischen Weilderbach und Schwedelbach gibt es noch eine Feldwegebrücke






Denkmal für die Bachbahn in Schwedelbach







Was hier aussieht wie ein alter Güterschuppen ist heute ein Kindergarten








Hier bedanken sich die Kinder für die Geschenkte vom Osterhasen. Bei einigen scheint so der christliche Grundgedanke des Osterfests untergegangen zu sein...










Links des Silos lag einst das Gleis









Für die Rückfahrt nutzten wir die SEV-Linie 140. Der Fahrer war wegen des Fotos erst wenig angetan. Auf der Rückfahr studierte er umso genauer das Ticket, nahm uns dann aber doch ohne Aufpreis wieder mit nach Lautern. Und auch wenn er wegen des Fotos erst wenig begeistert war, war er sehr nett und unterhielt sich etwas mit uns auf der Rückfahrt. — – hier: Erfenbach, Rheinland-Pfalz, Germany.





alla hopp!

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.