Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 2 Wochen, 1 Tag
Letzter Beitrag:
vor 1 Tag, 8 Stunden
Beteiligte Autoren:
Triebzug 420, GT8NF, Vetter 16SH

Die SWEG-Bahn Meckesheim-Aglasterhausen-Hüffenhardt Teil 1

Startbeitrag von Triebzug 420 am 09.06.2017 17:13

Hallo liebe SWEG-Freunde,

heute möchte ich eine Reihe über die 3. SWEG-Bahn im Kraichgau beginnen.
Keimzelle war die 1902 eröffnete Strecke Neckarbischofsheim-Hüffenhardt. 1982 kam die DB-Strecke Meckesheim-Aglasterhausen dazu. Da die DB diese Strecke einstellen wollte, übernahm die SWEG ab 1.1.1982 diese, da sonst die Strecke Neckarbischofsheim-Hüffenhardt isoliert gewesen wäre.

Zum ersten Mal war ich am 6.10.71 bei der Bahn.
Ich bin mir bei einigen Bildern nicht sicher, wo ich sie aufgenommen habe. Deshalb bitte ich Ortskundige um Mithilfe.

Bild 1



VT 7 mit VB 118, 120 und 113 bei Neckarbischofsheim.


Bild 2



Derselbe Zug zwischen Obergimpern und Siegelsbach.


Bild 3



Nach dem Schülerzug kam ein GmP mit VT 114.


Bild 4



Nochmals der GmP.


Bild 5



VT 114 im Bf Hüffenhardt.


Bild 6



Die VB 113, 118 und 120 für den Schülerzug, bereitgestellt für den nächsten Tag.


Bild 7



VB 118.


Bild 8



Als Revervetriebwagen war VT 8 in Hüffenhardt.


Am 19.10.81 war ich wieder im Kraichgau und habe den mittäglichen Schülerzug mi VT 7 und VB 118 und 120 aufgenommen.

Bild 9



In Neckarbischofsheim Stadt stürmten eine Menge Schüler den Zug.


Bild 10



Hinter dem Schülerzug stand noch VT 103, der Schüler nach Meckesheim brachte.


Bild 11



Der Zug hat den Bahnhof verlassen.


Bild 12




Bild 13



Hüffenhardt ist erreicht.


Bild 14



VT 122 am 5.1.82 im Bf Aglasterhausen.
Heute gibt es hier wie in vielen Endbahnhöfen nur noch ein Gleis.


Die nächsten 4 Bilder habe ich am 13.4.82 aufgenommen.

Bild 15



VT 103 in Neckarbischofsheim Nord.


Bild 16



Kreuzung von 2 Ne 81 in Waibstadt.


Bild 17



Ne 81 in Waibstadt.


Bild 18



VT 121 und VB 223 bei Waibstadt.


Die nächste 5 Bilder habe ich am 22.5.82 aufgenommen.

Bild 19



Bf Hüffenhardt: links VT 103 mit VB 117, rechts VT 120 mit VB 118 und 120.


Bild 20



VT 120 mit VB 118 und 120 vor Neckarbischofsheim.


Bild 21



VT 7 und VT 122 in Neckarbischofsheim Stadt.


Bild 22



VT 120 mit VB 118 und 120.


Bild 23



Ne 81 fährt nach Aglasterhausen.


Weitere 3 Bilder vom 25.7.82

Bild 24



VB 223 und 224 im Bw Waibstadt.


Bild 25



VT 103 erreicht Neckarbischofsheim Nord.


Bild 26



VT 120 kommt von Aglasterhausen.


Die letzten 4 Bilder habe ich am 3.9.82 abends in Meckesheim aufgenommen.


Bild 27



VT 103 erreicht mit einem Güterzug Meckesheim. Damals gab es dort noch einen umfangreichen Güterverkehr. Später wurde dieser gemäß dem Motto der Politiker "Güter zurück auf die Bahn" auf die Straße verlagert.


Bild 28




Bild 29



VT 103 steht am Bahnsteig und wartet auf den Kurswagen aus Heidelberg.


Bild 30



VT 103 hat den Kurswagen übernommen und fährt nach Aglasterhausen.

Das wärs für heute.

Gruß
Rainer

Antworten:

Hat die SWEG die Strecke damals Eigenwirtschaftlich betrieben oder gab es Zuschüsse vom Staat?
Wurde 1982 die Strecke Meckesheim - Aglasterhausen der DB abgekauft oder einfach nur übernommen und weiterbetrieben?

von Vetter 16SH - am 22.06.2017 07:34
Die SWEG hat damals die Strecke Meckesheim - Aglasterhausen von der DB gepachtet, weil die DB plante, den Betrieb einzustellen und dann die von der SWEG betriebene Krebsbachtalbahn keinen Schienenanschluss mehr gehabt hätte. Da man dies verhindern wollte, hat die SWEG alle Hebel in Bewegung gesetzt, um an die Betriebsführung dieser Strecke zu kommen.
Der Pachtvertrag lief vom 01.Januar 1982 zunächst für 20 Jahre, danach wurde er bis 2009 jährlich verlängert.
Bei der Übernahme wurde nicht nur der Zugbetrieb, sondern auch die Bahnstecke und ihren Betrieb/Unterhalt mit übernommen.

Zuschüsse vom Staat vielleicht nicht, da aber die SWEG dem Land Baden-Württemberg gehört, könnten aber Zuschüsse vom Land geflossen sein. Ist aber nur reine Vermutung. Vielleicht weiss aber jemand mehr darüber.

Noch zwei Links:

Bahnstrecke Meckesheim - Aglsterhausen (- Neckarelz): de.wikipedia.org

SWEG: de.wikipedia.org

von GT8NF - am 22.06.2017 17:51
Zu den Fragen kann ich Folgendes sagen:

Ob die SWEG Zuschüsse für den Betrieb erhalten hat, ist mir nicht bekannt.

Aber lt der SWEG-Zeitung "Freie Fahrt", Jan 1982, hat das Land Baden-Württemberg zu den Investitionen 5 Millionen Mark zugeschossen.
Die Investitionen im Einzelnen:
- 3 neu VT (Einzelpreis 1,3 Millionen Mark).
- 6 handbediente Schranken wurden auf Vollautomatik umgebaut.
- In Waibstadt-Bernau wurde eine neue Werkstatt errichtet.
- Im Bf Waibstadt wurde die zentrale Fahrdienstleitung eingerichtet.
- Sämtliche mechanische Stellwerksanlagen wurden entfernt, die Kreuzungsbahnhöfe erhielten Rückfallweichen.

Gruß
Rainer

von Triebzug 420 - am 23.06.2017 08:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.