Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nahverkehr Rhein-Neckar
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 1 Woche, 5 Tagen
Letzter Beitrag:
vor 1 Woche, 5 Tagen
Beteiligte Autoren:
Thomas Dittrich, Lindenhöfer

Ex- RNVler soll "GoAhead" in BW führen

Startbeitrag von Lindenhöfer am 13.06.2017 09:40

[www.zughalt.de]

Ich finde es ja immer wieder erstaunlich, daß solche neuen EVU mit 0 (in Worten "null") Referenzen riesige Aufgaben übernehmen sollen...

Abellio hat sich in NRW ja schon einigermaßen etabliert und auch schon die Eierschalen abwerfen können. Aber "GoAhead"...???

Naja, man wird sich sicher überraschen lassen müssen.

Ich frage mich nur, was man von einem Infrastruktur- Menschen auf einem Chefsessel erwarten kann...

Antworten:

Zitat
Lindenhöfer
Ich finde es ja immer wieder erstaunlich, daß solche neuen EVU mit 0 (in Worten "null") Referenzen riesige Aufgaben übernehmen sollen...


Go-Ahead ist kein neues EVU sondern betreibt in England umfangreichen Bahnverkehr... Wieso ist diese Referenz in deinen Augen wertlos?

LG

von Thomas Dittrich - am 13.06.2017 12:55
Zitat
Thomas Dittrich
Zitat
Lindenhöfer
Ich finde es ja immer wieder erstaunlich, daß solche neuen EVU mit 0 (in Worten "null") Referenzen riesige Aufgaben übernehmen sollen...


Go-Ahead ist kein neues EVU sondern betreibt in England umfangreichen Bahnverkehr... Wieso ist diese Referenz in deinen Augen wertlos?

LG


Weil du England nicht mit Deutschland vergleichen kannst. Weder in der Hinsicht der Privatisierung, noch in Sachen Öffnung der Netze für andere Bahnunternehmen. Und so weiter.

von Lindenhöfer - am 13.06.2017 13:13
Zitat
Lindenhöfer
Weil du England nicht mit Deutschland vergleichen kannst. Weder in der Hinsicht der Privatisierung, noch in Sachen Öffnung der Netze für andere Bahnunternehmen. Und so weiter.


Aber mit Grundsatzfragen der Privatisierung muss sich doch nicht der Lohnkutscher beschäftigen. Die sollen gemäß ihres Verkehrsvertrages Zugverkehr betreiben, und das tun sie bereits in England.
Kannst du denn an einem konkreten Beispiel festmachen, wo du einen Reibungspunkt siehst, der im Tagesgeschäft von Go-Ahead konkret zu Problemen führen könnte und wo sie mit ihrer bisherigen Erfahrung aus dem Ausland voraussichtlich auch nicht abhelfen können?

LG

von Thomas Dittrich - am 13.06.2017 14:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.